Collage von Hanno Vollenweider: Warren Buffett: Fortune Live Media - flickr.com - Photograph by Stuart Isett/Fortune Most Powerful Women - CC BY-ND 2.0
Wirtschaft

Buffet über Kryptowährungen: „Ich kann mit Sicherheit sagen, das nimmt kein gutes Ende“

12. Januar 2018

Warren Buffet, Starinvestor und Börsenlegende, sagte gegenüber dem Sender CNBC, dass es mit den Kryptowährungen kein gutes Ende nehmen würde. Er wüsste nicht genau wie und wann, sei sich aber absolut sicher, dass es keine Zukunft für Bitcoin und Co. gäbe.

Einen Tag zuvor hatte Jamie Dimon von JP Morgan seine Äußerungen über den Bitcoin als Betrug zurückgenommen. Mit dem Satz „The blockchain is real“, will Dimon offenbar in die Geschichte eingehen – Allerding ist seine Bank und andere vor kurzem in den BitCoin-Handel eingestiegen, man erhofft sich wohl schnelle Gewinne, bevor die Blase platzt.

Der Jubel in der Bitcoin-Community über Dimons Aussage fiel trotzdem entsprechend enthusiastisch aus.

Es steht also derzeit Unentschieden im Spiel FIAT-Money gegen Krypto-Fiat.