Foto: americanspirit / 123RF Lizenzfreie Bilder
Whistleblower Politik

#MemoDay +++ Das Geheimpapier ist raus! +++ Muss Hillary in den Knast? (inkl. Download-Dokument!)

2. Februar 2018

UPDATE 03.02. um 11 Uhr: Alle Infos zusammengefasst finden Sie hier: #FISA – Alle relevanten Presseartikel über das Memo!

Der Server vom Weißen Haus ist zeitweise nicht erreichbar, nachdem das #FISAMemo veröffentlicht wurde.

Wikileaks hat unterdessen neue Emails aus dem Postfach von Hillary Clinton veröffentlicht.

Hier ist das gesamte Memo verfügbar:

HMTG-115-IG00-20180129-SD001

So viel kann man jetzt schon sagen: Für Hillary Clinton sieht es nicht sehr gut aus.

Die wichtigsten Inhalte: Hillary Clinton bezahlte die Spionage durch den Briten Steele – der wiederum mit dem Kreml zusammen arbeitete. Steele traf sich u.a. mit der New York Times, CNN und der Washington Post. Bezahlt wurde er von „Fusion GPS“, dahinter steckte die Anwaltskanzlei „Perkins Coie“, die von Hillary Clintons Wahlkampagne und den Demokraten bezahlt wurde.

Ebenso werden hochrangige Beamte von FBI und dem Justizministerium belastet, darunter der inzwischen entlassene Andrew McCabe.

#FISA – Alle relevanten Presseartikel über das Memo!

 


Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad