Politik

Dumm- und Umvolkung: Bundesagentur wirbt mit Kindergeld in aller Welt – selbst auf Arabisch

12. Juli 2018

Einleitung: Tauschen wir endlich die Politiker aus, bevor die unser Volk austauschen!

Was die deutsche Merkel-Politik macht, ist unverantwortlich. Sie wirbt im Ausland – wie ein totalitäres Verbrechersystem – in aller Stille und von Medien sorgsam verborgen für den Zuzug von hunderten Millionen Afrikanern und Menschen aus dem Nahen Osten – und lockt diese, wie man Mäuse mit Speck lockt, mit exorbitante Kindergeld-Versprechungen, die sie gleichzeitig deutschen Familien vorenthält mit der arglistigen Täuschung, es stünden nicht genug staatliche Mittel zur Erhöhung von Kindergeld für deutsche Familien zur Verfügung.

(Von Michael Mannheimer)

Doch Merkel-Land – was mit „Deutschland“ nichts gemein hat – verfolgt mit dieser Politik kein anderes Ziel als das der Schädigung des deutschen Volkes durch den Zuzug von Völkern aus kultur- und zivilisationsfernen Ländern – und erfüllt damit den Auftrag der NWO-Strategie des „replacements“: des Austauschs der weißen Bevölkerungen durch nichtweiße Rassen. Merkels Taten haben den Deutschen in einer halben Generation:

◾ mehr Leid gebracht als der Bauernaufstand 1525, den 800.000 Bauern, die der damalige Adel steuerlich bis zum Verhungern auspresste und dem 75.000 Menschen zum Opfer fielen – nicht zuletzt durch maßgebliches Einwirken Martin Luthers, der mit mehreren Brandbriefen an den Adel zum Krieg gegen die Bauern aufrief, da diese mit ihrem Aufstand gegen die „göttliche Ordnung“ aufbegehrten.

◾ mehr geschadet als der 30-jährige Krieg (1618-1648), in dessen Folge, wenn man von einer Gesamteinwohnerzahl des damaligen Reiches von ca. 18 Mio. Menschen im Jahre 1618 ausgeht und insgesamt etwa 1/3 ihr Leben direkt oder indirekt verloren, 6 Mio. meist deutsche Opfern zu beklagen waren. In den von den Kriegswirren besonders betroffenen Gebieten Mecklenburgs, Pommerns, der Pfalz oder Teilen Thüringens und Württembergs kam es zu Verlusten bis weit über 50 %, stellenweise bis mehr als 70 % der Bevölkerung.[Georg Schmidt: Der Dreißigjährige Krieg. Beck, München 2010, ISBN 978-3-406-60664-9, S. 91f; Gerhard Schormann: Der Dreißigjährige Krieg. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1985, ISBN 3-525-33506-7, S. 119 f.]

Allen bisherigen Kriegen und Unruhen gemeinsam war, dass sie den biologischen Bestand des deutschen Volkes zwar verringerten – das Überleben der Deutschen als Volk aber zu keiner Zeit auch nur gefährdeten.

Die Deutschen erholten sich regelmäßig von ihren großen Verlusten an Menschenleben: Schon wenige Jahrzehnte nach dem 30-jährigen Krieg gab es wieder so viele Deutsche wie vor dem Krieg. Selbst nach dem zweiten Weltkrieg war dies so.

Wie schnell sich Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg erholte, zeige die folgende Grafik des Bundesamts für Statistik aus 2017:

(Quelle: Bevölkerungsstand: Von 1950 bis 1990 Zahlen für beide deutsche Staaten – Statistisches Bundesamt: Bevölkerungsstand. Abgerufen am 26. Juli 2017.)

Fazit: Der demografische Schwund der Deutschen ist hausgemacht: Und zwar seitens deutscher Politiker

Er hat nur ein Ziel: Die Deutschen „auszudünnen“ (Joschka Fischer), um das Totschlagsargument der angeblichen „Notwendigkeit“ des Massenzuzugs von Millionen fremden Ethnien zu begründen. Und dies mit dem verlogenen Argument, dass ansonsten die Renten nicht mehr sicher seien.

Es ist jedoch bekannt, dass die bisherigen Millionen „Einwanderer“ (Mediensprech: „Kriegsflüchtlinge)

  1. nur zu 2 Prozent tatsächlich aus Kriegsflüchtlingen bestehen
  2. dass über 80-90 Prozent der Ankömmlinge über keinen oder nur einen rudimentären vierjährigen Schulabschluss verfügen,
  3. womit sie für den deutschen Arbeitsmarkt auf Dauer völlig ungeeignet sind
  4. dass die meisten muslimischen Immigranten zeitlebens von Sozialhilfe leben –
  5. und damit jenes Geld entziehen, das eigentlich für die Sicherung von Renten vorgesehen ist
  6. womit sich das Rentenargument als glatte Lüge erweist
  7. dass ein erheblicher Teil der islamischen Immigranten aus Deutschland ein islamisches Land machen will (wie es ihre Religion befiehlt)
  8. dass allein im Jahr 2017 40.000 Deutsche Opfer schwerer Gewalttaten seitens Immigranten wurden (über 100 pro Tag)
  9. einschließlich Raub, Tötung, Mord und Massenvergewaltigung selbst von Kindern
  10. dass laut eines internen BKA-Berichts von 800.000 Asylbewerbern 500.000 straffällig werden (Focus)
  11. dass sie Deutschland damit keinerlei Nutzen bringensondern ihm in ihrer Mehrheit einen unermesslichen Schaden zufügen
  12. dass damit Merkel ihren Amtseid dreifach ungestraft verriet und ins Gegenteil verkehrte
  13. dass alle Argumente der Regierungsparteien und der sie unterstützenden Altparteien und der NGO reine Täuschungen sind
  14. und zur Inhaftierung aller an diesem teuflischen Experiment Beteiligten hätte führen müssen.

Mit einem Bruchteil des in die tausende Milliarden Euro gehenden Betrages, der bislang für Immigranten ausgegeben wurden, könnte eine prodeutsche Regierung leichtestens eine familienfreundliche Politik in die Welt setzen, so dass junge Paare wieder Kinder in die Welt setzen – was der Rückgang der deutschen Bevölkerung binnen 20-30 Jahren aufheben und den demografischen Anstieg der deutschen fördern würde.

Doch dies ist nicht die politische Agenda:

◾ Deutsche Organisationen wie Pro Familia werben mit staatlicher Unterstützung für Massenabtreibungen bei deutschen Frauen –

◾ und in deutschen Familien müssen beide Elternteile arbeiten, um ihre Kinder durchzubekommen.

◾ Was eines der wichtigsten Haupthindernisse zum Wunsch, Kinder in die Welt zu setzen, ist

◾ neben dem immer unbezahlbarer werdenden Wohnraum,

◾ für welche Deutsche bis zu 50 Prozent ihres Nettoeinkommens aufbringen müssen.

Wenn jedoch nur eines der Elternpaare die Arbeit verliert, ist die gesamte Familie gefährdet – und das Abrutschen in die Armut vorprogrammiert.

Das alles ist beabsichtigt, das alles ist die Hauptagenda der deutschfeindlichen Regierungen seit Ende der 80-er Jahre des 20. Jahrhunderts – als die NWO zu greifen begann.

Die Ältern unter uns können sich noch daran erinnern, dass das Einkommen eines Elternpaars (meist des Vaters) bis Mitte der 80er Jahre (des letzten Jhdts.) genug war, die Familie durchzubringen – und sich selbst eine Wohnung oder ein Haus zu leisten.

Über einen zentral organisierten globalen ideologischen Feldzug für die angeblichen berufliche Benachteiligung der Frau wurden Frauen in den westlichen Ländern in den Beruf gezwungen – anstatt sich, wie tausende Jahre lang zuvor üblich, um die Aufzucht ihrer Kinder zu kümmern.

Kaum war dieses Programm durch – wurden die Gehälter so gekürzt, dass heute ein Doppeleinkommen weniger wert ist als früher das Einzeleinkommen des Brotverdieners.

Mit der Einführung des Euro geschah dann eine (offiziell geleugnete) Abwertung der deutschen Kaufkraft um mindesten 30 Prozent. Alles wie gesagt mit dem Ziel, die Massenimmigration zu begründen.

Über die de-facto-Abwertung der DM durch den Euro schrieb die Bildzeitung am 01.12.2015 wie folgt:

DM-Werte haben sich verdoppelt

Papiergeld-Experte Hans-Ludwig Grabowski (54):

„Am stärksten steigt der Wert der 200-, 500- und 1000-DM-Scheine. Er hat sich in den letzten fünf Jahren verdoppelt, und er wird noch weiter steigen!“

Dass man auch bei niedrigeren DM-Nominalwerten mehr Euros vom Händler als bei der Bundesbank zum festgelegten Umtauschkurs bekomme, sei kaum bekannt, so Grabowski.

Quelle

Deutschland braucht keinen einzigen Immigranten. Deutschland braucht Politiker, die sich wieder für Deutsche einsetzen.

In 20-30 Jahren kann dann der bisherige Prozess der Massenflutung umgekehrt und rückgängig gemacht werden.

Es liegt allein an uns Deutschen, ob dies geschehen wird.

Unter Deutschen versteh ich nicht nur das Volk – das seit 1945 so gehirngewaschen wurde, dass eine Hilfe von ihm kaum zu erwarten ist. Ich verstehe darunter vor allem das deutsche Militär.

Wir werden sehen, wohin sich Deutschland entwickelt: in seinen Untergang – oder in Richtung seiner Wiederauferstehung.

Michael Mannheimer, 8. Juli 2018

(Leicht gekürzte Fassung des MM-Originalbeitrages – https://michael-mannheimer.net/2018/07/06/verbrecherstaat-merkel-land-bundesagentur-wirbt-mit-kindergeld-in-aller-welt-selbst-auf-arabisch/)

******

Bundesagentur wirbt mit Kindergeld in aller Welt

Es müssen ja schließlich Anreize für Asylanten geschafft werden. Flucht vor Krieg und Vertreibung ist ja bei den wenigsten Invasoren der wahrhaftige Reisegrund.

Bildquelle: https://www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mjgz/~edisp/l6019022dstbai784629.pdf?_ba.sid=L6019022DSTBAI784626

Im Originalwortlaut auf der Seite der www.familienkasse.de heißt es:

„Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge haben einen Anspruch auf Kindergeld ab dem Zeitpunkt der Asylberechtigung beziehungsweise der Anerkennung als Flüchtling im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.“

Weiterhin wird angegeben wie hoch das zu erwartende Kindergeld ist.

Bildquelle: https://www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mjgz/~edisp/l6019022dstbai784627.pdf?_ba.sid=L6019022DSTBAI784624

Solche Veröffentlichungen verstehen Hunderttausende art- und kulturfremde Ausländer als Einladung. Denn schließlich erhalten sie neben dem Kindergeld, eine warme Unterkunft und vielfältige Verpflegung. Das alles kostenfrei. Und noch besser: Man bekommt ja noch Taschengeld obendrein. Der ein oder andere Asylant wird sogar im ehemaligen 4 Sterne- bzw. Wellnesshotel oder im Feriendorf untergebracht. Man lebt jetzt da, wo andere für viel Geld mal zwei Wochen Ferien machen. Somit machen sich Millionen Ausländer auf den Weg und wollen auf Kosten des deutschen Steuerdepps „abkassieren“.

Tauscht die Politiker aus, bevor die unser Volk austauschen!

Quelle: https://der-dritte-weg.info/2015/10/27/bundesagentur-wirbt-mit-kindergeld-in-aller-welt/
Aus: „Der dritte Weg“, 27.10.2015

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad