Foto: Claudia Roth mit der Kreuzberger Weinkönigin - https://www.flickr.com/photos/gruene-bundestag/ - CC BY 2.0
Politik

Die grüne Welle verebbt

12. August 2018

von Wolfgang Prabel

Die grüne Welle verebbt, vorerst jedoch noch nicht in Deutschland. In der folgenden Übersicht ist die Stärke der Grünen bei Wahlen und in Parlamenten verschiedener europäischer Länder zusammengestellt.

Vielerorts sind die Weltretter bereits aus den nationalen Parlamenten verschwunden, wie in Tschechien oder in Österreich. In Schweden steht das dieses Jahr wahrscheinlich bevor. In Italien oder Frankreich, aber auch in Großbritannien sind die Grünen nur noch mit jeweils einem Abgeordneten in der Kammer, in der Nationalversammlung bzw. im Unterhaus präsent.

In vielen Ländern, die von der Jugendbewegung um 1900 kulturell nicht stark geprägt worden sind, haben sich die strikten Verbotsparteien nie etablieren können. In Polen, der Slowakei, Kroatien und den meisten Balkanländern: Fehlanzeige. Auch auf Malta oder Zypern: Nichts!

Wahljahr Prozent Sitze im Parlament
Polen 2015 0 keine
Tschechien 2017 3,2 keine
Österreich 2017 3,8 keine
Schweiz 2015 7,1 11
Frankreich 2017 4,3 1
Belgien 2014 8,6 12
Niederlande 2017 9,1 14
Dänemark 2015 4,8 9
Italien 2018 0,6 1
Ungarn 2018 7,1 8
Schweden 2014 6,9 25
Slowakei 2016 0 keine
Norwegen 2017 3,2 1
Finnland 2015 8,5 15
Spanien 2016 Wahlbündnis 3
Kroatien 2016 0 keine
Slowenien 2018 0 keine
Deutschland 2017 8,9 67

In Deutschland haben sich die Grünen im zwangsfinanzierten Staatsrundfunk und in der Lügenpresse besonders stark festgesetzt. Derzeit trommeln die Systemmedien für den Grünen Habeck, er soll Nahles und Wagenknecht als Hoffnungsträger aller Phantasten und Querulanten ersetzen. Meinungsforschungsinstitute sehen die selbsternannten Ökos derzeit deutlich zweistellig. Ähnlich wie beim Schulzzug im Frühjahr 2017 entsteht gerade ein Hype.

Aber selbst in Deutschland sind die Grünen nicht mehr in allen Ländern gelitten. Im Saarland und in Mecklenburg sind sie bereits aus den Parlamenten verschwunden. In Thüringen und Sachsen droht im kommenden Jahr der Rauswurf.

Wenn man sich die Lage in ganz Europa anschaut, kann man sich beruhigt zurücklehnen. In velen Ländern werden Kernkraftwerke gebaut, nicht ganz Europa wird mit Windmühlen verschandelt, die deutsche Technikfeindlichkeit wird gerade in armen Ländern als perverser Luxus angesehen.

Der Erfolg der Grünen bei der Zerstörung der deutschen Industrie wird zu einer Verarmung unseres Landes führen, zu geringeren Einkommen, Renten, Steuereinnahmen usw. Vielleicht gibt es dann Bürgerkrieg um die verbliebenen Ressourcen. Dann beginnt das Umdenken. Nach 1945 war es auch so. Zwischen den Trümmern der Lebensreform hatten die Menschen zwanzig Jahre lang elementare Interessen des Überlebens.Niemand schwafelte im öffentlichen Raum von Verzicht und Weltherrschaft. Die verbliebenen Nazis mußten sich in ihre privaten Filterblasen zurückziehen.

Quertreiber gingen unter. In meiner Verwandschaft gab es einen angeheirateten Magdeburger Baurat, der nur Reformkost aß. Er ist nach 1945 verhungert.


zuerst erschienen auf prabelsblog


Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad