Bill Clinton - By: Gage Skidmore - https://www.flickr.com/photos/gageskidmore/25348142743 - CC BY-SA 2.0
Whistleblower Politik

#Pizzagate & Co.: Journalistin untersuchte Missbrauchsvorwürfe gegen Bill Clinton – jetzt ist sie tot!

16. August 2018

Am Montag ist die Leiche der Journalistin Jenny Moore in einem Hotelzimmer in Washington D.C. aufgefunden worden. Sie untersuchte die Vorwürfe eines heute 26-jährigen Mannes, der behauptet, als Kind von Ex-Präsident Bill Clinton sexuell missbraucht worden zu sein. Sie stand mit der Homeland Security und dem FBI in Kontakt und hatte den Behörden Ergebnisse ihrer Recherchen übermittelt.

Laut der Polizei starb Moore an einem „Anfall“, der nicht näher definiert wird. Ein Selbstmord wird definitiv ausgeschlossen. Ob Moore an Epilepsie litt, ist nicht bekannt, jedoch führen solche Anfälle nur selten zum Tod.

Ist Moore eines natürlichen Todes gestorben oder hat jemand nachgeholfen? In Verbindung mit Vorwürfen und Recherchen zu Verwicklungen der Clintons in Kinderhandel und Spendenunterschlagung sind schon mehrere Menschen unter merkwürdigen Umständen ums Leben gekommen. Die meisten Schlagzeilen machte die Ermordung des Whistleblowers Seth Rich, der kurz vor seinem Tod die Emails von Hillary Clinton an Wikileaks weitergegeben haben soll? Alles nur Zufälle?

Lesen Sie dazu auch:

Pädophilie: Die Clintons zwischen „Lolita-Express“, „#Pizzagate“ und neuem Mordverdacht (Videos)

Die Clinton-Stiftung als Fassade für Wirtschaftsbetrug und Unterschlagung?


Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad