Wirtschaft

Werden die Kryptokurse von der Wallstreet manipuliert?

7. Dezember 2018

Das Massaker an den Kryptobörsen geht weiter

Eigentlich wären die niedrigen Kurse gut für Schnäppchenjäger, doch diese halten sich vornehm zurück. Im Video geht es um Manipulationsvorwürfe an der Wallstreet.

Die Kurse würden absichtlich durch Statements prominenter Investoren gedrückt, die dann später mehr oder weniger heimlich in Kryptowährungen investieren.

In der Süddeutschen erschien kürzlich ein Artikel, in dem behauptet wird, der Bitcoin und somit auch alle anderen Kryptowährungen seien klinisch tot.


Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad