Politik

Neue Umfrage im Irrenhaus: Fünf von vier Befragten befürworten Erhöhung der Rundfunkgebühren

6. Februar 2019

Bei einer aktuellen Umfrage hat sich eine überproportionale Mehrheit für eine Erhöhung der umstrittenen Rundfunkgebühren ausgesprochen. Die Medienwissenschaftler vom Zentrum für demagogische Schönheit hatten dazu im Auftrag der Intendanten der öffentlich nicht-rechten Sender die Belegschaften anonym befragt.

Die Ergebnisse fielen fast in allen Bereichen gleich aus. So waren die Angestellten im Hausmeisterdienst und der Raumpflege mehrheitlich für eine Anhebung der Gebühren, namentlich Anneliese Schmidt, WC-Fachfrau, Aydan Özotürk, Obergruppenführerin der Putzkolonie 3, Hausmeister Krause sowie alle Leiharbeiter*innen externer Personaldienstleister. Auch in den technischen Abteilungen bis hin zum Programmdirektorium wurden teilweise mehr Antwortkuverts abgegeben als zuvor verteilt worden waren.

Die politische Führung lobte dieses außerordentliche Engagement. Sprecher der gemeinnutzlosen unabhängigen Vereinigung freiwilliger Gebührenzahler e.V. schlossen sich dieser Meinung an und sehen nun keinerlei Bedenken mehr gegen eine Anhebung der Gebühren.


Ad
Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad