Weil sie Euch lieben!

In diesen tur­bu­lenten Zeiten halte ich engen Kontakt zu einem geis­tigen Wesen das mir stets nach­voll­ziehbare und hilf­reiche Infor­ma­tionen über­mittelt. So auch diesmal! Es geht um den Grund für das Chaos, das derzeit auf dem gesamten Pla­neten herrscht und sich immer weiter zuspitzt, doch lest selbst:

„Ich grüße Euch, Ihr lieben Men­schen in Bayern, in Deutschland, in Europa und in der ganzen Welt. Heute muss ich Euch einmal alle ansprechen, vor allem aber die­je­nigen, die noch immer da sitzen wie die drei Äffchen, die sich Augen, Ohren und Mund zuhalten. Auch wenn es ver­mutlich vor allem die­je­nigen lesen, die ohnehin schon Bescheid wissen. Ich mache es trotzdem, in dem Wissen, dass meine Nach­richt Euch alle erreicht, da es jetzt wahr­ge­nommen und nie­der­ge­schrieben wird und damit mehr Präsenz hat.

Ihr lieben Men­schen da draußen, die nichts von all dem wissen, was jen­seits der Mas­sen­medien geschieht, Euch spreche ich an. Wisst Ihr, im Grunde ist längst bekannt, dass diese Krankheit nicht das bewirkt, was die Men­schen sich unter einer Pan­demie vor­stellen, nämlich Mil­lionen schwer Erkrankte und ebenso viele Tote. Natürlich gibt es auch Men­schen, die nicht nur mit, sondern an Corona sterben, aber es sterben jedes Jahr auch viele an Grippe. Die Todes­zahlen sind übrigens ähnlich denen der Vor­jahre, es besteht also keine Übersterb­lichkeit.  Immer mehr Eurer wirklich seriösen Wis­sen­schaftler stehen jetzt auf und sagen das auch ganz deutlich. Sie wissen, dass sie damit das Risiko ein­gehen, ihre Zulassung oder ihre Arbeits­stelle zu ver­lieren, genauso geht es Lehrern, Pflegern und vielen in anderen Berufen Tätigen. Und trotzdem können sie es nicht  länger mit tragen, wie hier argu­men­tiert und gehandelt wird.

Hier bestellen!

Doch die Pan­demie mit all ihren Ein­schrän­kungen und Todes­fällen („Kol­la­te­ral­schäden“ durch CO2-Ver­giftung und das Ver­schieben von not­wen­digen Ope­ra­tionen usw.) wird wei­terhin auf­recht­erhalten. Sie könnte eigentlich schon längst vorüber sein, aber sie MUSS auf­recht­erhalten bleiben. Wisst Ihr auch warum? Ich will es Euch erläutern: Wir leben JETZT in einer Zeit, in der die gesamte Menschheit einen großen Ent­wick­lungs­schritt erleben darf! Und unsere lie­be­volle Quelle, wie auch immer Ihr diese nennen mögt, möchte natürlich, dass so viele Men­schen wie möglich diese Ent­wicklung durchlaufen.

Ande­rer­seits gibt es jedoch eine Kraft, die diese Ent­wicklung ver­hindern möchte, denn sie lebt von den Energien der Men­schen, von ihren Ängsten – und in inkar­nierter Form lebt diese Kraft bzw. ihre Wesen ganz real und mate­riell von der Arbeits­leistung und von dem Geld, das den Schaf­fenden jeden Monat abge­zogen wird – und sie nähren sich auch von Euren Kindern! Die­je­nigen, die infor­miert sind, wissen, wovon ich spreche. Diese ganzen Pan­de­mie­ein­schrän­kungen, aber auch die Greu­el­taten, die jetzt immer mehr bekannt werden, das alles geht nur aus einem Grunde noch immer weiter. Der Grund ist, dass Ihr noch immer schlaft und glaubt, dass die Auf­klärer nur Ver­schwö­rungs­theo­re­tiker und Aluhut­träger sind. Dabei wissen sie viel, viel mehr wie Ihr, denn sie infor­mieren sich tag­täglich. Zum einen sind viele unter Euch, die den ganzen Tag hart arbeiten und sich viel­leicht deshalb nicht die Zeit nehmen können, zu recher­chieren. Aber auch viele Aka­de­miker, die in ihrem Studium gelernt haben sollten, die neu­esten Vor­schriften zu recher­chieren sowie nach der aktu­ellen Recht­spre­chung zu suchen usw., tun genau das in der heu­tigen, so extrem wich­tigen Zeit des Wandels, leider nicht. 

Doch worauf ich eigentlich hinaus will, ist Fol­gendes: Die Frage, ob die lie­be­volle Quelle oder die Dun­kel­mächte siegen, ist längst ent­schieden. Es ist voll­kommen klar, dass die Dun­kel­mächte ver­loren haben und ihre Vasallen werden ihre Taten (und Unter­las­sungen) ver­ant­worten müssen. Auch die Pan­demie könnte schon längst für beendet erklärt worden sein. Doch warum ist das noch nicht der Fall? Ich werde es Euch sagen: Die lie­be­volle Quelle möchte, dass mög­lichst viele an dem Bewusst­seins­wandel teil­haben. Mög­lichst viele Men­schen sollen ihren Stand­punkt über­prüfen, denn nur so können die Dinge aus einem andern Blick­winkel betrachtet werden. Erst wenn Ihr eine über­ge­ordnete Position ein­nehmt, könnt Ihr die Dinge sehen, wie sie wirklich sind.

Es ist jetzt die Zeit, diesen Blick­winkel zu ändern und die Gescheh­nisse auf der Welt zu erkennen. Jahr­zehn­telang waren es nur wenige, die das geschafft haben, doch der Prozess wurde seit Frühjahr 2020 extrem beschleunigt, damit auch die noch immer Schla­fenden die Chance erhalten, die Mani­pu­la­tionen zu erkennen. Bei dem ganzen „Spiel“ geht es nur darum, dass mög­lichst viele endlich auf­wachen und die Wahrheit sehen. Bei einem großen Teil der Bevöl­kerung fruchtet das bereits, immer mehr fragen nach den Fakten, aber es sollten noch mehr sein. Die lie­be­volle Quelle möchte so viele wie möglich auf­wecken, deshalb wird das alles, und auch andere Dinge, noch nicht beendet, sondern fort­ge­setzt, auch wenn die Ent­scheidung längst gefallen ist. Nur wegen Euch wird diese zer­mür­bende Situation noch zugelassen.

Am meisten gefordert sind dabei jedoch die echten Men­schen. Sie erkennen das Spiel längst und ertragen trotzdem all diese Maß­nahmen. Sie klären auf, viele gehen auch auf die Straße und demons­trieren, und bei all dem werden sie denun­ziert, ver­achtet und benach­teiligt. Und trotzdem ertragen sie das alles, obwohl sie wissen, dass ihre (und Eure) Kinder durch Sauer­stoff­mangel und unter­kühlte Klas­sen­zimmer gefährdet sind und die Groß­eltern an Ein­samkeit leiden, sogar teil­weise daran sterben. Diese echten Men­schen bleiben gefasst, ruhig und klären sachlich auf, obwohl viel­leicht der eine oder andere am liebsten einen Schul­leiter oder so manchen Poli­tiker ver­prügeln würde. Aber sie tun es nicht! Warum bleiben sie so ruhig? Ich will es Euch, die Ihr noch schlaft, sagen:

Weil sie Euch lieben! 

Eure Seelen sind ein­ander so nah, dass die Men­schen und die lie­be­volle Quelle noch immer abwarten und hoffen, dass mehr und mehr erkennen, dass Ihr über so viele, viele Jahre mani­pu­liert wurdet. Dieses Erkennen ist essen­tiell wichtig für die Wei­ter­ent­wicklung. Und erst, wenn die Mehrzahl von Euch das erkennt, wird diese Quä­lerei ein Ende finden. Erst dann dürft Ihr das tun, was Euch in die Wiege gelegt wurde: Ihr dürft endlich bewusster werden und dabei lernen, ganz bewusst Euren Geist ein­zu­setzen. Ihr dürft Euch die Welt, wie Ihr sie Euch für ein fried­liches Mit­ein­ander wünscht, ganz genau vor­stellen und dieser Vision Kraft geben. Ihr werdet gestärkt aus diesen Zeiten her­vor­gehen und Euch Eurer Kraft bewusst sein, die in Euch schlummert. Und diese Kraft werdet Ihr dafür ein­setzen, dass Ihr alle zusammen eine Welt erschafft, die lebens- und lie­benswert ist. Jedes Volk, jede Region, jeder Mensch hat indi­vi­duelle Fähig­keiten und Stärken, und Ihr könnt diese Gaben nutzen, um ein­ander zu ergänzen. 

Das ist die Qua­lität der neuen Zeit, die schon auf Euch wartet!

Und so bewahr­heitet sich, was Mephis­to­pheles in Goethes Faust auf die Frage, wer er sei, antwortete: 

‚Ein Teil von jener Kraft,

die stets das Böse will und stets das Gute schafft.‘

Und so wird es auch dieses Mal sein! Auch wenn der Weg hart ist.“

Anmerkung von mir: Und so langsam wäre es wirklich an der Zeit, jetzt endlich auf­zu­wachen, denn wir leiden tat­sächlich immer mehr – nur für Euch!

In diesem Sinne: Machen Sie’s gut – und passen Sie auf sich auf!

Gabriele Schuster-Has­linger