Über­be­völ­kerung? Unsinn!

Es wird von gewissen Kreisen immer wieder gern behauptet, die Erde sei über­be­völkert. Und weil sich viele Men­schen nicht die Mühe machen, einmal nach­zu­denken, welche Zahlen wirklich dahinter stecken, wird dieses Argument von noch mehr Men­schen einfach wie­derholt und erhält so Stück für Stück mehr Berech­tigung. Selbst „Gurus“ wie z.B. Sadghuru nutzen dieses Argument in Inter­views („people are nice, but there are too many of them“) und geben so schlei­chend und klamm­heimlich dem Davoser Kreis doch Recht. Dieser behauptet, um die Erde zu schützen und den Men­schen eine Zukunft ermög­lichen zu können, müsse man dafür sorgen, dass die Über­be­völ­kerung abgebaut würde.

Nun hat man sich offenbar dazu ent­schlossen, diesen Plan in die Tat umzu­setzen. Die von manchen (auch von mir) erwartete Wirkung der Corona-„Impfung“ wird mög­li­cher­weise dafür sorgen, dass mehr als die Hälfte, evlt. sogar mehr als drei­viertel der Erd­be­völ­kerung, innerhalb der nächsten maximal 10 Jahre ver­schwinden wird.

Ich möchte Ihnen gern helfen, die Zahlen richtig zu ver­stehen und Argu­mente in die Hand zu geben, jedem in einer Dis­kussion erfolg­reich zu begegnen. Die Tech­no­logie von heute, frei ver­fügbar und sichtbar für jedermann, ermög­licht mit Hilfe von Solar­energie und/oder Wind­energie ein „Ver­tical-Farming“ in Con­tainer-Format jederzeit und überall mit beliebig vielen Ern­te­zyklen, aus­rei­chend um etliche Familien zu ver­sorgen auf sehr kleinem Raum.

Spielen wir nun ein wenig mit der Sta­tistik: Nehmen wir einmal an, wir teilen die Erd­be­völ­kerung auf in „durch­schnittlich“ vier Per­sonen pro Familie. Ja, es wird größere und kleinere Familien geben, aber lassen Sie uns die Rechnung einfach halten. Nehmen wir wei­terhin an, diese Familien würden sich selbst ver­sorgen, also alles Essen, was sie benö­tigen, selbst anbauen. Tech­no­logien, wie jüngst ans Tages­licht gekommen, die Essen aus Grund­stoffen ähnlich wie ein 3D-Drucker her­stellen können, bleiben hier einmal außen vor. Natürlich würden solche Tech­no­logien die Rechnung noch einmal GRA­VIEREND beein­flussen. Rechnen wir aber kon­ser­vativ: 4 Per­sonen pro Familie, Selbst­ver­sorger und noch ein bisschen Platz für Haus und Garten – das ist mehr, als die meisten heute haben. Sagen wir einmal 2.000 Qua­drat­meter Land für jede dieser Familien. Nehmen wir die Anzahl der Men­schen heute auf diesem Pla­neten als Grundlage unserer Rechnung: 7.8 Mil­li­arden Men­schen. Geteilt durch vier Per­sonen ergibt das 1,95 Mil­li­arden Familien. Jede dieser Familien bekommt 2.000m² Land und Haus und Ver­tical Farming. Dafür brauchen wir 3,9 Bil­lionen m². Das hört sich nach viel an, ist es aber eigentlich gar nicht. Rechnen wir diese Zahl einmal um in km², so erhalten wir 3,9 Mil­lionen km².

Nehmen wir uns als Bei­spiel den Staat Texas als Grundlage: Texas hat knapp 700.000km² Fläche.

Machen wir eine ein­fache Kal­ku­lation, so stellen wir fest, dass wir ungefähr fünf Mal Texas benö­tigen, um die aktuelle Welt­be­völ­kerung anzu­siedeln und zu ernähren. Und nicht nur irgendwie, sondern orga­nisch und gesund.

Wir könnten also pro­blemlos die gesamte Menschheit in die USA bringen, dort gesund ernähren und den Rest der Erde den Tieren über­lassen. Oder wir rechnen noch ein wenig Platz für das All­ge­meinwohl mit hinzu: Kul­tur­stätten, Sport­stätten, Strassen, Wege, Wälder. Aber selbst, wenn wir den benö­tigten Platz ver­doppeln, ist der über­wie­gende Teil der Kon­ti­nente dann noch immer unbe­völkert. Ja, es gibt kalte Land­striche und Wüsten auf der Erde. Aber ehrlich: Ver­tical Farming mit Son­nen­en­ergie ermög­licht uns schon heute, auch dort Nah­rungs­mittel anzu­bauen und sogar Wasser aus der Umge­bungsluft zu filtern, sodass jeder überall immer genug Wasser hätte.

Und dies sind nur die Tech­no­logien, die jetzt schon frei ver­fügbar und sichtbar für alle sind, die eine google-Suche bedienen können. Es dürfte jedermann ein­leuchten, dass unter­drückte Tech­no­logie zur Strom­erzeugung, Repli­kation von Nahrung, 3D-Druck von welchen Teilen auch immer, dieses Bild noch einmal dras­tisch zum Posi­tiven hin ver­ändern würde.

Nehmen wir einmal an, wir würden so mit der Situation ver­fahren und alle JETZT vor­han­denen Men­schen in die USA (Texas x 5) bringen. Nehmen wir wei­terhin an, aus welchen Gründen auch immer, wäre die Hälfte der Kon­ti­nente NICHT nutzbar. Dann bliebe immer noch Platz für 18 Mal mehr Men­schen auf der Erde als jetzt. Nehmen wir an, wir könnten tat­sächlich alle Land­massen nutzbar machen, dann hätten wir sogar Platz für 75 Mal mehr Menschen.

Ja, das würde dann eng werden. Aber JETZT sind wir noch WEIT ent­fernt von einer Überbevölkerung.

Jetzt können Sie noch argu­men­tieren, dass wir jetzt schon zu viele Roh­stoffe nutzen, als wir eigentlich dürften.

Nehmen wir uns hier mal einige Bei­spiele vor: Wir sind gerade weltweit dabei, Ver­bren­nungs­mo­toren zu ver­bannen, weil die ja „so umwelt­schädlich“ sind. Anstelle dieser Tech­no­logie wird uns erzählt, dass Autos mit Bat­terien viel besser seien. Nun, es dürfte mit einer ein­fachen google-Suche jedem klar werden, dass der öko­lo­gische Fuß­ab­druck eines so her­ge­stellten Autos bei weitem schlechter(!) ist als der eines Autos mit Ver­bren­nungs­motor. Die benö­tigten Sel­tenen Erden, Schwer­me­talle, Wasser (!) und anderes machen die der­zeitige Tech­no­logie nicht etwa grüner, sondern bloß „anders“. Es ist auch bloß ein Zwi­schen­schritt. Aber das sagt Ihnen niemand.

Nikola Tesla hatte bereits in den 1920er-Jahren ein Auto mit Elek­tro­motor, aber ohne Bat­terie vor­ge­stellt. „Ohne Bat­terie, ja dann fährt es ja gar nicht.“ Nein, dieses Auto fuhr über 140km/h schnell (damals schon!), mit Elek­tro­motor – und mit einer Antenne! Einer Antenne für FREIE ENERGIE. Natürlich wurde diese Tech­no­logie unterdrückt.

Die Leute, einige der reichsten Leute, die diese Tech­no­logie fördern wollten, gingen mit der Titanic unter. Und deren Kumpel, der die Reise in letzter Minute absagen „musste“ (J.P. Morgan, Eigner der Titanic und des Schwes­tern­schiffes Oceanic, das für diesen Ver­si­che­rungs­betrug und Mas­senmord genutzt wurde) und deshalb über­lebte, sperrte dann Tesla die Konten und sorgte so dafür, dass Rocke­feller die Führung über­nehmen konnte.

Elek­tro­autos mit Antennen SIND DIE ZUKUNFT. Freie Energie IST die Zukunft in JEDEM Bereich.

Warum also sollen wir uns schon wieder zufrieden geben mit einer Tech­no­logie, die wieder die Erde noch mehr kaputt macht, die Res­sourcen ver­braucht, die wir anderswo besser oder gar nicht ein­setzen sollten?

„Wir brauchen die Über­gangs­phase, damit es keine Tumulte gibt.“ Aaaaha. Was man aus Davos auch immer wieder hört, ist das Argument der „nutz­losen Esser“. Diese Leute möchten also die Welt ein­teilen in grob gesagt 3 Teile. Sie selbst, die herr­schende Klasse, die nütz­lichen Esser (ca. 500 Mil­lionen Men­schen) und die nutz­losen Esser (ca. 7 Mil­li­arden Menschen).

Nachdem also nun in den letzten tau­senden Jahren, ganz deutlich in den letzten hundert Jahren, die Menschheit weltweit von der füh­renden „Klasse“  mit Hilfe der Schulen zu abge­stumpften, ver­blö­deten Ja-Sagern erzogen hat, die alles kon­su­mieren, was man ihnen durch TV-Werbung auf­zwingt, besitzen sie dann auch noch die Frechheit, die Schuld an diesem Zustand Ihren Opfern  zuschieben zu wollen?

WAGEN SIE DAS NICHT!

Wenn man alles dafür tut, dass Men­schen in der Schule nur Lügen lernen, zu allem JA sagen sollen, was „von oben“ kommt, niemals hin­ter­fragen sollen, nicht „quer­denken“ sollen, dann hat man JEDES Recht ver­loren, sich anschließend über das Ergebnis zu beschweren. Mal abge­sehen davon: Warum sollte man auf 7 Mil­li­arden mit­den­kende Kunden verzichten?

Ja, es gibt da draußen Mil­li­arden von Men­schen, die nicht begreifen, was hier gerade pas­siert. Von mir aus können Sie sogar sagen, dass die „zu dumm sind“, es zu begreifen. ABER ES IST NICHT IHRE SCHULD! Diese Men­schen habe Gene, die her­vor­ragend dazu geeignet wären, geistige, mensch­liche und soziale Glanz­leis­tungen zu voll­bringen. Nur muss man sie auch ent­spre­chend erziehen!!

„Aber das dauert Jahr­zehnte.“ JA! NA UND?

Wir sehen am Bei­spiel Deutschland, wie erfolg­reich Umer­ziehung sein kann. Das Lehrbuch für so ein Sze­nario ist längst gedruckt. Man braucht 20 Jahre, um einen Men­schen bis ans Ende seiner Schule, und weiter 10 Jahre, um ihn ans Ende seiner Aus­bildung durch Lehre oder Studium zu bekommen. Das sind 30 Jahre. In 30 Jahren können wir es schaffen, eine neue Generation von Men­schen her­an­zu­ziehen, die dann sich selbst repro­du­zieren immer neue, gut(!) aus­ge­bildete NÜTZ­LICHE Esser her­vor­bringen, die wir dann überall, auch im Weltraum, ein­setzen können zum Wohle des Uni­versums. Wir sehen in Deutschland, wie innerhalb von 30 Jahren nach dem Ende des Krieges ein voll­kommen neues Volk geschaffen wurde – durch Bil­dungs­maß­nahmen. Und danach wurde dann durch Ein­wan­derung der Todes­stoss gesetzt. Jetzt ist wahrlich ein neues Volk in Deutschland bzw. eine neue Bevöl­kerung. Denn EIN Volk ist es nicht mehr!

Wollen wir uns jetzt Jahr­zehnte mit noch mehr Lügen beschäf­tigen in einer Über­gangs­phase mit Elek­tro­autos und irgend­welchen anderen angeblich zum Wohle der Menschheit nütz­lichen Illu­sionen? Sollen wir es zulassen, dass Mil­li­arden von Trägern wert­voller Gene umge­bracht werden, nur weil die „Elite“ es so will und die eigent­lichen Macht­haber im Hin­ter­grund (Kabale) sie einfach gewähren lassen?

Sollten wir nicht vielmehr einmal (EINmal) die Eier haben und allen Men­schen einfach sagen:
„Leute, ihr wurdet belogen. Seit SEHR langer Zeit. Es ist ALLES anders, als ihr denkt. Hier sind die Fakten. Leb damit. Jetzt. Friedlich. Es tut uns leid, dass wir so lange gebraucht haben, euch von diesen Leuten (Kabale) zu befreien.“

Viel­leicht könnten wir dann noch sagen, im Sinne einer Stra­tegie für einen tumult­freien Übergang: „Jeder, der ab sofort friedlich Teil unserer neuen Welt werden will, ohne aus Wut erst einmal ein paar Leute umbringen zu wollen, bekommt von uns 1 Million USD.“ Damit könnte er dann seiner Familie jene 2.000m² Land und die nötige Tech­no­logie kaufen, die er braucht, um fortan sor­genfrei und gesund leben zu können.

Wie sollen wir so etwas finan­zieren? Rechnen wir es einmal aus! Wir brauchen für die oben genannte Anzahl von Familien ca. 1.950 Bil­lionen USD.
Das geschätzte Pri­vat­ver­mögen der Familie Roth­schild beträgt 500 Bil­lionen (engl: trillion). Nun, nehmen wir noch die Rocke­fellers, die Morgans und andere dazu, die die Erde in den letzten hundert Jahren aus­ge­saugt haben, so haben wir das Geld schnell bei­sammen, würde ich sagen.

Und dies ist nur die offi­zielle Geld­menge M3. Was ist mit M2? M1? Oder gar M0? Geld ist GENUG da!

Was wir brauchen, sind Men­schen, die die Eier haben, die Wahrheit zu sagen. Men­schen, die nicht einfach „Argu­mente“ der Gegen­seite unge­prüft wie­der­holen und ihnen so Berech­tigung auf breiter Ebene verschaffen.

Lassen Sie uns endlich Schluss machen mit den Lügen. Lassen Sie uns endlich die Wahrheit auf den Tisch legen und alle Tech­no­logien zugänglich machen. Wir wollen ins Welt­raum­zeit­alter auf­brechen? Na, dann los! Es ist alles da. Für ALLE. Jetzt!

Telegram Kanal auf „telegram“:
https://t.me/Thomas_Anderson_Author