Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
300 x 250 (Medium Rectangle)Gold und Silber zu gün
Ad
Ad
Ad
Ad
Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches

Der Österreicher Marcus E. Levski: „Ich lasse mich nicht impfen!“

15. November 2021

Liebe Freunde,

gestern wurde ich gefragt, ob ich mich nun endlich impfen lassen werde. Man höre doch die Nachrichten und sehe die Auswirkungen, sprich tote Menschen.

Meine Antwort:

Ich lese keine Nachrichten und sehe kein TV. Ich persönlich sehe im realen Leben keine toten Menschen! Ebenso sehe ich keine kranken Menschen wie damals während der Grippewelle. Ich würde es jedoch wahrscheinlich sehen, wenn ich im Krankenhaus arbeiten würde – ich weiß es nicht. Das einzige, was ich in meinem Umfeld sehe, ist, dass einige Menschen positiv getestet werden und mit Schnupfen oder einer Art Erkältung wegen der Quarantäne zu Hause sitzen. Viele wollen auch „krank“ werden, da sie dann einen „Genesungszettel“ (2G) bekommen.

Ich habe mit sehr vielen Menschen im alltäglichen Leben zu tun und kann immer noch keine, wie von der Regierung prophezeite „Pandemie“ erkennen, bei der alle tot umfallen. Das einzige, das ich erkenne, ist die Tatsache, dass all jene, die geimpft wurden, langsam gesundheitlich umklappen. Der eine hat ständigen Husten, der andere alle zwei Wochen einen Schnupfen-Anfall, wieder ein anderer hat Herzstechen, wenn er laufen geht, und wieder andere liegen im Krankhaus, da sie nicht wissen, was los ist mit ihrem Körper. Ebenso erkenne ich, dass viele „Corona-positiv“ sind, die eine ganz normale Grippe-Erscheinung haben, und dass unsere nachweislich korrupte und mit möglichen Verbrechern behaftete Regierung Millionen von Euros in die Nachrichtenberichterstattung und die COVID-Propaganda gesteckt hat.

Also aufgrund meiner bodenständigen und einseitigen Beobachtung komme ich zu der Erkenntnis: Weshalb und gegen was soll ich mich nun impfen lassen? Nur weil es die Zeitungen und die Politik zu ihrer Realität gemacht haben? Wie wir Österreicher zu sagen pflegen: „Sicher ned!“

Meine Realität sieht anders aus! Und ja, wenn mich dieses Virus tatsächlich eines Tages erwischen sollte, weiß ich als bewusster Mensch, wie ich damit umzugehen habe. Wenn es zwangsläufig soweit kommt, dass ich dann tatsächlich ins Krankenhaus muss und mir die Behandlung selber zahlen muss, habe ich auch kein Problem damit.

Weshalb? Nun, wir alle fordern von der Politik und dem System, dass sie uns frei leben lassen sollten und bekämpfen die aktuellen Auswirkungen. Nur bin ich der Meinung, dass es nicht notwendig ist. Sollte man als Mensch seine gänzliche Schöpferkraft leben und somit selbsterklärend in den Modus der Freiheit und eigenen Kraft übergehen, so benötigen wir keine Führung mehr. Ich brauche infolgedessen auch nicht mehr zu erwarten, dass mir ein krankes Gesundheitssystem für meine Gesundung hilft. Denn ich persönlich weiß um meine Kraft und meine beistehenden und von Gott gegebenen Kräfte, und dass alles, was ich benötige, mir gegeben wird. Es war immer so – es wird immer so sein! Alles, was ich benötige, wird mir gegeben.

Die einzige Voraussetzung hierfür ist es, sich den täglichen Prüfungen zu stellen, unangenehme Dinge zu akzeptieren, zu kämpfen und immer bei sich zu bleiben. Denn Freiheit war noch nie kostenlos und wurde noch nie geschenkt. Diese muss stets hart erarbeitet werden! Also: Was ich gegenwärtig beobachte, ist eine kollektive Verblödung der Menschheit – und dagegen hilft auch keine Impfung!