Schlagwort: Daniel Stelter

Deutsch­lands prekäre Wachstums- und Produktivitätsentwicklung

Herr Prof. Dr. Dietram Schneider kam als Leser auf mich zu, weil er sich die Gründe für den Rückgang der Pro­duk­ti­vi­täts­stei­gerung genauer ange­sehen und dazu sogar ein Buch ver­öf­fent­licht hat: „Deutschland – Pro­duk­ti­vi­täts­wüste und Zombie-Land“. Ich fand das so inter­essant, dass ich ihn gebeten habe, seine Erkennt­nisse in einem Gast­beitrag zu ver­öf­fent­lichen. Hier ist er: Wachstum […]

Den ganzen Artikel lesen

Die „schwarze Null“ – das große Politikmärchen

Die „schwarze Null“ ist das ganz große Ding der deut­schen Politik. Vorbild will man sein für die anderen Länder in der EU/Eurozone. Vor­sorgen möchte man für kom­mende Genera­tionen. Populär möchte man sein, sind die Deut­schen doch scheinbar von der Politik der „Spar­samkeit“ über­zeugt: in Umfragen sprechen sich rund 50 Prozent für die „schwarze Null „aus […]

Den ganzen Artikel lesen

Lizenz zum Geld­drucken — Oder: Gäbe es den Kli­ma­wandel nicht – man müsste ihn erfinden!

Die Welt bleibt gefangen in einer großen Depression in Zeitlupe. Gut, dass es den Kli­ma­wandel gibt, mit dem sich radikale Maß­nahmen zur Ankur­belung der Welt­wirt­schaft recht­fer­tigen lassen. Ein ent­täu­schendes Jahr­zehnt liegt hinter der Welt­wirt­schaft. Überall blieb das Wachstum deutlich hinter den Erwar­tungen zurück. Ein Ver­gleich des „Trend­wachstums“ – also der Ent­wicklung der Wirt­schaft, wenn alles […]

Den ganzen Artikel lesen

Kli­ma­wandel: BIZ gibt grünes Licht für aktive Rolle der Notenbanken

Der Kampf gegen den Kli­ma­wandel bietet den idealen Ansatz für Noten­banken, Staaten direkt zu finan­zieren, um so das öko­no­mische Problem von Sta­gnation und Über­schuldung zu lösen. Nun hat die Bank für Inter­na­tio­nalen Zah­lungs­aus­gleich (BIZ) eine neue Studie ver­öf­fent­licht, die sich mit den Folgen des Kli­ma­wandels für das Finanz­system und die Rolle der Noten­banken beschäftigt. In […]

Den ganzen Artikel lesen

Was erwartet uns im neuen Jahr­zehnt – ein wirt­schaft­licher Ausblick

Jeder Versuch einer Pro­gnose der Zukunft muss zwangs­läufig auf der Ver­gan­genheit beruhen. Die wirt­schaft­liche Ent­wicklung der ver­gan­genen zehn Jahre wird weit in das kom­mende Jahr­zehnt hin­ein­wirken. Aus diesem Grund habe ich mich in der ver­gan­genen Woche dem Rück­blick gewidmet. Heute geht es um den Aus­blick. Hier meine zehn Thesen zur wirt­schaft­lichen Ent­wicklung der kom­menden zehn Jahre: […]

Den ganzen Artikel lesen

Der Brexit und die Folgen

Bevor wir ein­steigen, kurz eine Stand­ort­be­stimmung mei­ner­seits. Ich bin kein Fan des Brexits, vor allem aus Eigen­in­teresse. Es wäre für alle Betei­ligten öko­no­misch und wohl auch poli­tisch besser, wenn es keinen Brexit gäbe: Es gäbe keine zusätz­liche Ver­schlech­terung der wirt­schaft­lichen Lage in Groß­bri­tannien, in der EU, der Eurozone und vor allem auch nicht in Deutschland. […]

Den ganzen Artikel lesen

Das monetäre End­spiel wird vorbereitet

Vor einigen Monaten habe ich geschrieben: → Das monetäre End­spiel wird vor­be­reitet Dar­aufhin hat der treue Stelter-Leser und ‑Kom­men­tator Bauer mich kon­tak­tiert und darauf hin­ge­wiesen, dass aus seiner Sicht dieses End­spiel bereits läuft und an der Ent­wicklung der Son­der­zie­hungs­rechte des IWF und deren Ent­wicklung zum Gold­preis abzu­lesen ist. Da ich das inter­essant fand, bat ich ihn, […]

Den ganzen Artikel lesen

Was erwartet uns im neuen Jahr­zehnt – ein wirt­schaft­licher Ausblick

Immer zum Jah­res­anfang werden wir förmlich von Pro­gnosen für das kom­mende Jahr über­schwemmt. Das Problem dabei: Es ist prak­tisch unmöglich, für den recht kurzen Zeitraum von 12 Monaten genaue Vor­her­sagen zu machen. Wer das macht, ersetzt, wie man so schön sagt, den Zufall durch den Irrtum. Auch auf 10 Jahre sind Punkt­aus­sagen wie „der DAX […]

Den ganzen Artikel lesen

Was planen die demo­kra­ti­schen Bewerber für die US-Präsidentschaft?

Über die Fei­ertage las ich ein Dokument der Deut­schen Bank, in dem unter anderem die Pro­gramme der aus­sichts­reichsten demo­kra­ti­schen Kan­di­daten für die US-Prä­­si­­den­t­­schaft zusam­men­ge­fasst sind. Michael Bloomberg war da noch nicht im Rennen. Ich finde es inter­essant und bringe es deshalb heute als Beitrag. Quelle: Deutsche BankBei uns in den Medien wird gern auf die […]

Den ganzen Artikel lesen

Die Bewertung ist das ent­schei­dende Kri­terium für den Anlageerfolg

2019 war ein her­vor­ra­gendes Jahr an den Börsen. Trotz Trump, trotz Han­dels­krieg, trotz Abkühlung der Wirt­schaft. Wir alle danken den Noten­banken für ihren groß­ar­tigen Einsatz. Okay, es gibt einige Mie­se­peter wie die Bank für Inter­na­tio­nalen Zah­lungs­aus­gleich, die ver­suchen, die Stimmung zu trüben: → Hussman: „The Meaning of Valuation“, Dezember 2019 Da gibt es Sorgen vor zu […]

Den ganzen Artikel lesen