Schlagwort: Gender

Eine kurze Geschichte von Mann und Frau

Die Frau­en­rechts­kämp­fe­rinnen gehen in der Regel von der Prä­misse aus, dass die Frau grund­sätzlich und a priori vom Mann unter­drückt wird und sie daher ständig gegen diese Opfer­rolle ankämpfen müsse. Die aktu­ellen Ver­satz­stücke dieses seit Jahr­zehnten nicht enden wol­lenden Frau­en­krieges gegen das männ­liche Geschlecht sind z.B. der Gen­der­PayGap, die Frau­en­quote und der Kampf gegen das […]

Den ganzen Artikel lesen

Eva Herman: Der gezähmte Mann und die ver­lorene Weiblichkeit

Die Femi­nis­tinnen setzten alles daran, den Mann zu dämo­ni­sieren. Sex wurde als Bedrohung gesehen, und höchstes Ziel war die »Zähmung« der »bösen« Männer. Oder gleich ihre Abschaffung. Immer wieder mischten sich die Frau­en­recht­le­rinnen hart­näckig in den intimsten Bereich der Frauen ein, Gesten, Berüh­rungen, jeder Blick des Mannes wurde als sexis­tische Demü­tigung gebrand­markt. (Von Eva Herman) […]

Den ganzen Artikel lesen

Eva Herman: Der defor­mierte Mann

Die Tabui­sierung der eigenen Männ­lichkeit – männ­liche Rituale und selbst harmlose männ­liche Macken ein­ge­schlossen – lässt in Männern das Gefühl ent­stehen, sie seien grund­sätzlich Ver­sager. Sie zweifeln an sich und sie zweifeln noch mehr daran, die Wider­sprüche auch noch innerhalb einer Familie zu ertragen. Auch der Mann braucht Freiheit – nicht nur die Frauen, die […]

Den ganzen Artikel lesen

Zum Thema “Chan­cen­gleichheit” – Freie Men­schen folgen Nei­gungen, nicht Ideologien

Von Roger Letsch — Das servile Interview der „Zeit“-Journalistin Jana Hensel mit der Kanz­lerin sorgte für hef­tiges Sod­brennen bei jenen Publi­zisten, die sich nicht wider­spruchslos in die Reihen der Merkel-Ära-Cla­­queure ein­reihen wollen, um der Kanz­lerin den Roten Teppich bis in die Geschichts­bücher aus­zu­rollen. Alex­ander Wendt zum Bei­spiel file­tiert auf Publi­comag die dümm­liche Sprache in den […]

Den ganzen Artikel lesen

Toxic Mas­cu­linity — Oder: “Die tra­di­tio­nellen männ­lichen Ver­hal­tens­weisen sind gefährlich”

Die Ame­rican Psy­cho­lo­gical Asso­ciation (APA) hat kürzlich allen Ernstes Leit­linien her­aus­ge­geben, in denen behauptet wird, dass die soge­nannten “tra­di­tio­nellen männ­lichen Ver­hal­tens­weisen” gefährlich seien. Die eif­rigen und durchaus ein­fluss­reichen See­len­kundler aus Übersee meinen, dass etwa schon die bloße Aben­teu­erlust oder das natür­liche Kon­kur­renz­denken und der Wille nach Dominanz Eigen­schaften sind, die den Männern und natürlich ihrer Umwelt […]

Den ganzen Artikel lesen

Ver­wechslung von Ideo­logie und Rea­lität — Oder: Die Gender-Tota­li­tären reiten wieder

In einer neuen und wahrhaft bahn­bre­chenden deutsch-ame­­ri­­ka­­ni­­schen Studie über die Geschlechter und deren Rol­len­bilder ist fest­ge­stellt worden, dass die Farbe Blau öfter bei Buben, die Farbe Rosa jedoch öfter bei Mädchen zu beob­achten sei. Ebenso würde buben­ty­pi­sches Spielzeug (wie z.B. Autos) zu Weih­nachten öfter den Buben als den Mädchen geschenkt und umge­kehrt würde das Christkind […]

Den ganzen Artikel lesen

Auch das noch: Ein­heits­strampler für männ­liche und weib­liche Kinder_Innen

Geht es nach Celine Dion, gibt es keine männ­lichen oder weib­lichen Babys mehr, keine Jungen oder Mädchen. (Von Michael Kornowski — Ohne Umschweife) Und sie gehören auch nicht ihren Eltern, sondern wir sind alle nur ein­zelne Glieder einer Kette, die das Leben dar­stellt. Eltern können ihre Kinder zwar groß­ziehen, aber ihren eigenen Weg müssen sie […]

Den ganzen Artikel lesen

Gender-Gaga par excel­lence: Von der Vagina zum Vorderloch

Das Online-Magazin „Healthline“ zählt eigenen Angaben zufolge all­mo­natlich 85 Mil­lionen Sei­ten­be­sucher, und wäre damit unter den 500 größten Web­seiten des Internets. Aus einem Artikel über geschlech­ter­ge­rechtere Geschlechts­teil­be­zeich­nungen springt dem Leser der Wahnsinn in Blit­zes­schnelle durch die Pupille direkt ins Hirn.  Mere Abrams´Artikel wurde von Janet Brito „medi­zi­nisch gegen­ge­lesen“. Janet Brito macht beruflich PhD, LCSW und CST. […]

Den ganzen Artikel lesen

Wegen Dis­kri­mi­nierung: Aus Vagina wird “vor­deres Loch”

#ret­tetdie­vagina: Ein ame­ri­ka­ni­sches Gesund­heits­ma­gazin hat die Abschaffung des Begriffes «Vagina» erklärt. Damit will man Trans­men­schen und der LGBT-Gemeinde ent­ge­gen­kommen. Die Healthline.com-Webseite, eine der größten ame­ri­ka­ni­schen Platt­formen für Fragen rund um die Gesundheit, hat ange­kündigt, dass der Begriff «Vagina» zukünftig nicht mehr in ihrer Bericht­erstattung ver­wendet wird, da er Men­schen ver­letzen könnte, die als bio­lo­gische Männer […]

Den ganzen Artikel lesen

Gender-Main­streaming als neue Tugend

Die CDU hat schon bessere Tage erlebt. Der Streit mit der Schwester hat dem Image geschadet und mit Daniel Günther werden Stimmen laut, die sogar mit der Links­partei eine Koalition anstreben. Was ist aus der CDU geworden, wo bleibt das Christ­liche? Statt christ­licher Tugenden werden Multi-Kulti und Gender-Main­streaming zum Reli­gi­ons­ersatz. Die Ära der Kanz­ler­schaft von […]

Den ganzen Artikel lesen