Gesundheit, Natur & Spiritualität

Hoʻoponopono und die Geschichte von Dr. Hew Len von der Heilung von kriminellen und geistesgestörten Patienten

25. August 2018

von Patrice Coni

Hoʻoponopono: Verschweigt der Psychologe Stanley G. Hew Len das ursprüngliche Verfahren, durch das eine Heilung von kriminellen und geisteskranken Patienten im Hawaii State Hospital zwischen 1984 und 1987 stattgefunden hat, sodass sie entlassen werden konnten?

Diese Geschichte ist heute weltweit sehr weit verbreitet – die Geschichte vom Psychologen Stanley G. Hew Len (der auch bekannt unter dem Gurunamen Ihaleakala Hew Len ist), der durch das Aufsagen eines Mantras („Es tut mir leid, bitte verzeihe mir, ich liebe dich, danke“), welches er viele Jahre unter dem Namen Hoʻoponopono verbreitete, zur Heilung von psychisch kranken und kriminellen Patienten im Hawaii State Hospital beitrug, sodass sie innerhalb von etwa drei Jahren, entlassen werden konnten. Laut seinen Angaben soll er die Patienten nie persönlich gesehen und nur deren Akten studiert haben. Weiterhin lehrte Hew Len, dass man für alle Dinge 100% verantwortlich sei, die auf der ganzen Welt passieren.

Während Hew Len diese Geschichte auf Seminaren und in zahlreichen Interviews selbst erzählte, verhalf das Buch „Zero Limits“, wovon Joe Vitale der Autor und Hew Len der Co-Autor ist, der weltweiten Verbreitung dieser Geschichte innert kurzer Zeit. Der Name Hoʻoponopono erlangte zudem ebenfalls große Bekanntheit, wird aber allerdings mit diesem Mantra verbunden, das Hew Len nach eigenen Angaben im Hawaii State Hospital aufgesagt haben soll. Laut diversen Quellen soll dieses Mantra von Morrnah Simeona in Zusammenarbeit mit Dr. Hew Len entstanden sein.

Zahlreiche Menschen verbreiten diese Geschichte auf Webseiten, Blogs, in Büchern, Videos oder in Seminaren unhinterfragt weiter, teilweise auch mit eigenen Ideen- oder mit Kombinationen, wie z.B. Hoʻoponopono und EFT.

Doch hat diese Geschichte auch wirklich in dieser Weise so stattgefunden? Fand tatsächlich eine Heilung von kriminellen und geisteskranken Patienten statt? Wenn ja, hat Hew Len auch wirklich ein Mantra wie z.B. „Es tut mir leid, bitte verzeihe mir, ich liebe dich, danke“ immer wieder in der Anstalt aufgesagt oder hat er ein ganz anderes Verfahren angewendet, das zur Heilung beitrug? Wer war Morrnah Simeona?

Viele Menschen versuchen sich zu helfen mit diesem Mantra und den von Dr. Hew Len und seinen Schülern verbreiteten Lehren, die mit Morrnah Simeona in Zusammenhang gebracht werden. Doch Vorsicht ist angebracht.

Was ist Hoʻoponopono?

Die alten Hawaiianer waren ein sehr friedvolles Volk. Es gehörte zu ihrer Lebensphilosophie, mit der Natur und mit den Bewohnern auf der Insel in Harmonie zu leben. Gab es Streit zwischen den Bewohnern, wurde Frieden wiederhergestellt durch die Anwendung des Konflikt- und Problemlösungsverfahren Ho’oponopono.

Ho’oponopono ist ein Verfahren aus Hawaii, das zur Problem- und Konfliktlösung angewendet wird. Wie alt Ho’oponopono ist, kann man nicht sagen. Seine Geschichte geht bis zu den Anfängen der Schöpfung zurück. Der Begriff Ho’oponopono bedeutet so viel wie „eine Sache, die falsch läuft, wieder vollständig in Ordnung zu bringen“. Auf Hawaii begannen Gerichte sogar Personen dazu zu verurteilen, traditionelle Ho’oponoponos mit ihren Familien durchzuführen. In den letzten Jahrzehnten ist Ho’oponopono sehr populär geworden.

Modernes Hoʻoponopono und Morrnah Simeona

Das 14-Schritte-Verfahren von Morrnah Simeona

Morrnah Simeona (1913-1992) war eine hawaiische kahuna lapa’au (eine Kräuterheilerin). Sie entwickelte eine moderne Version des uralten traditionellen Ho’oponoponos. Um ihr Verfahren zu verbreiten, gründete sie in den 1970er-Jahren «Pacifica Seminars» in Hawaii, dann etwa 1980 die Foundation of «I» und im Jahr 1990 gründete sie in Deutschland zusammen mit Yvette Mauri die Organisation „Pacifica Seminars“. Morrnah Simeona wollte ihr Ho’oponopono der Welt schenken.

Morrnahs Ho’oponopono ist ein völlig neuer Weg der Problem- und Konfliktlösung. Mit ihrem 14-Schritte-Ho’oponopono kann sich jeder Mensch aus seinen Problemen und persönlichen Verstrickungen aller Art endgültig befreien. Jeder kann Morrnahs Ho’oponopono erlernen und durchführen, unabhängig davon, in welcher Gesellschaft er lebt, welcher Religion oder welchem Glauben er angehört. Das Verfahren dauert ca. 30 Minuten und kann alleine durchgeführt werden. Die Ursachen der Probleme, aus denen man sich befreien möchte, muss man nicht kennen, um sich mit Morrnahs Ho’oponopono davon befreien zu können.

Bei Morrnahs Ho’oponopono gehen wir davon aus, dass ein Göttlicher Schöpfer existiert, dass wir alle mit ihm untrennbar verbunden und ein Teil seiner Schöpfung sind. Dieser Göttliche Schöpfer ist in Morrnahs Ho’oponopono miteinbezogen. Ein Ho’oponopono wird durchgeführt zwischen uns, der Göttlichkeit und den Beteiligten, die auf der sog. Problemliste (oder auch genannt den «Fragebogen») stehen. Auf der Problemliste können persönliche Probleme, Gebäude, Orte, Personen, Abneigungen usw. stehen. Somit müssen die an einem Problem Beteiligten nicht mehr physisch zusammenkommen, so wie man es bei traditionellen Ho’oponoponos der Fall ist.

Nach Morrnah Simeona erfolgt ein Ho’oponopono durch ein Gebets- und Atmungssystem, nachdem eine Problemliste, auch Fragebogen genannt, ausgefüllt wurde. Dieses System besteht aus 14 Schritten. Bei älteren Versionen von Morrnahs Verfahren spricht man noch von 12 Schritten, wobei Schritt 6a, 6b, 6c und 6d als einen Schritt gezählt und die Problemliste nicht mitgezählt wurde. Bei der endgültigen Version von Morrnahs Verfahren vom Oktober 1991(Morrnahs Endfassung), sind es dann tatsächlich 14 Schritte.

Nach Morrnah Simeona sind Probleme, die man hat, eine Auswirkung von Karma. Karma war auch in Hawaii bekannt, wenn auch nicht unter diesem Namen. Nach Morrnah Simeona besitzen alle Dinge im Universum unter anderem einen Gedächtnisspeicher, in dem alle Erinnerungen, seit diese Dinge ins Leben gerufen wurden, gespeichert sind. Das Unterbewusstsein eines Menschen, in dem dieser Gedächtnisspeicher enthalten ist, kann mehrere Millionen Jahre alt sein. Neben guten Erinnerungen sind auch negative Erinnerungen an Ereignisse gespeichert, zum Beispiel an Kriege, an denen man in früheren Leben teilgenommen hat, an die Personen, die ebenfalls teilnahmen, an die Waffen usw. Der Gedächtnisspeicher wird beim Menschen von Reinkarnation zu Reinkarnation «mitgenommen».

Negative Erinnerungen, die in diesem Gedächtnisspeicher gespeichert sind sowie die karmischen Bindungen mit Personen, Mineralen, Objekten oder Orten, behindern zunehmend die freie Entfaltung eines Menschen, sodass «spirituelles Reinigen» notwendig ist. Nach Morrnah Simeona existiert das Gesetz von Ursache und Wirkung in jedem Lebewesen zu jeder Zeit, sodass jeder an sich selbst erleben muss, was er Anderen zufügte – ob in diesem Leben oder in einem anderen Leben. Ziel ihres Verfahrens ist es unter anderem, sich von unglücklichen, negativen Erinnerungen aus vergangenen Reinkarnationen zu befreien.

Morrnahs Verfahren ist ein altruistisches System, das alle Beteiligten mit einschließt. Dies können Tiere, Pflanzen, Gedankenformen, Minerale, Wesenheiten, Atome usw. sein. Da ihre Gebete altruistisch sind, erreichen sie nicht nur geistige Ebenen, wie z.B. die Astralebene, sondern auch den Göttlichen Schöpfer. Als Antwort fließt von der Göttlichkeit göttlicher Segen hinunter, der auch für hellsichtig begabte Personen nicht sichtbar ist, allerdings nicht nur auf die Beteiligten, die auf der Problemliste aufgeführt wurden, sondern auch auf alle Tiere, Pflanzen, Minerale, Personen, Atome usw., die mit den Beteiligten zusammenhängen, wodurch bei allen der unerwünschte Teil der Erinnerungen, die in jedem gespeichert waren, gelöscht wird.

Sind die Ursachen der Probleme gelöscht, entschwinden die Probleme von selbst, da ihnen die Kraft entzogen wurde, die sie im Hintergrund am Leben erhielten. Morrnah Simeona schuf mit diesem Verfahren eine Möglichkeit, mit der sich jeder Mensch aus seinen persönlichen Verstickungen endgültig befreien kann. Durch ihr Verfahren können auch begangene Fehlhandlungen rückgängig gemacht werden. Die Wirksamkeit von Morrnahs Verfahren ist belegt.

Ein Experiment aus den 1980er-Jahren

In der Zeit von 1984 bis 1987 fand ein sehr denkwürdiges Ereignis statt, bei dem Morrnahs Verfahren zum Einsatz gekommen ist. Der Psychologe Stanley G. Hew Len arbeitete in einer geschlossenen Abteilung des Hawaii State Hospitals und hatte dort schwerkriminelle Patienten, die zusätzlich geistige Behinderungen aufwiesen. Der Ort, an dem Hew Len arbeitete, war kein schöner Ort und es war sogar gefährlich, dort zu arbeiten. Morrnah Simeona leitete ein Experiment in die Wege, das die Wirksamkeit ihres 14-Schritte Ho’oponopono-Verfahrens belegen sollte.

Nachdem Hew Len ausführlich von Morrnah Simeona instruiert wurde, begann er damit, Ho’oponopono in der Anstalt anzuwenden. Nachdem man einen Patienten aufsuchte, soll Hew Len, anstatt die direkte Arbeit an dem Patienten vorzunehmen, seine eigenen Reaktionen, Gefühle und Urteile über den Patienten, das Verhalten des Patienten sowie die Reaktionen der anderen Ärzte und des Personals beobachtet haben. Er nahm alles auf Tonband auf, auch die gesamte Umgebung, in der der Patient lebte, und führte anschließend in diesem Zusammenhang das 14-Schritte Ho’oponopono-Verfahren durch. Innerhalb dieser drei Jahre veränderte sich das Verhalten der Patienten soweit, sodass sie aus der Anstalt entlassen werden konnten. Die Heilungen wurden dokumentiert. Das Experiment von Morrnah Simeona war somit ein voller Erfolg. Die Abteilung in der Anstalt konnte vorübergehend geschlossen werden.

Ein ausführlicher Bericht dazu gibt es von Michael Micklei, der Dr. Hew Len persönlich kannte und mit ihm und Morrnah Simeona zusammen Ho’oponopono-Seminare abhielt. Sie finden ihn auch auf der Webseite von Pacifica Seminars: http://www.pacificaseminars.de/hawaii-state-hospital.htm

Das Buch „Zero Limits“ und das von Hew Len erfundene Mantra «Es tut mir leid, bitte verzeihe mir, ich liebe dich, danke»

Viele Jahre, nachdem dieses Ereignis im Hawaii State Hospital stattfand, erhebt Hew Len den Anspruch, das Ho’oponopono von Morrnah Simeona zu lehren. In zahlreichen Seminaren, Interviews und im Buch „Zero Limits“ verbreitet er allerdings eigene Ideen, die der Lehre von Morrnah Simeona in wesentlichen Punkten widersprechen und in Hawaii unbekannt sind. Obwohl zu der Zeit, als Morrnah Simeona noch lebte und als Hew Len noch in der Anstalt arbeitete, weder Hew Len noch sonst jemand von dem Mantra «Es tut mir leid, bitte verzeihe mir, ich liebe dich, danke» sprach, sondern nur vom mehrstufigen Verfahren von Morrnah Simeona, behauptet Hew Len heute, dass eine Heilung der Patienten in Hawaii State Hospital stattgefunden habe, indem er dieses Mantra «Es tut mir leid, bitte verzeihe mir, ich liebe dich, danke» immer wieder aufsagte, was nun heute viele Leute in die Irre führte. Zudem behauptet Hew Len, dass er die Patienten nie persönlich gesehen habe. Doch Michael Micklei, der heute in dieser Sache ein sehr wichtiger Zeitzeuge ist, nämlich weil mit Hew Len und Morrnah Simeona zusammen Ho’oponopono-Seminare abhielt und Hew Len persönlich kannte, berichtet, dass die Sache in Hawaii State Hospital ganz anders gelaufen ist und dass dort das mehrstufige Ho’oponopono-Verfahren von Morrnah Simeona im Hawaii State Hospital angewendet wurde. Siehe hier: http://www.pacificaseminars.de/hawaii-state-hospital.htm

Diese Dinge sind weder hawaiisch, noch gehören sie zu Morrnah Simeona, noch haben sie irgendwas mit Ho’oponopono zu tun, werden aber von zahlreichen Personen, darunter auch von Lehrern der Organisation IZI LLC, mit Morrnah Simeona in Zusammenhang gebracht:

  • Die Lehre über 100% Verantwortung, die im Buch „Zero Limits“ beschrieben wird und fälschlicherweise mit Ho’oponopono in Verbindung und hawaiischer Tradition gebracht wird

  • Die Lehre über einen Nullzustand

  • Das Mantra „Es tut mir leid, bitte verzeihe mir, ich liebe Dich, Danke.“ oder ähnliche Ausführungen die mit Ho’oponopono bezeichnet werden

  • Sog. Tools/Werkzeuge, die von Personen gelehrt und verbreitet werden, die mit IZI LLC in Verbindung stehen.

Wer gilt als Erfinder des Mantras („Es tut mir leid, bitte verzeihe mir, ich liebe dich, danke.“)?

Hew Len soll das Mantra „Es tut mir leid, bitte verzeihe mir, ich liebe dich, danke.“ in den 1990er-Jahren selbst erfunden haben – nach dem Tod von Morrnah Simeona. Laut dem Zeitzeugen Michael Micklei soll Hew Len an den Ho’oponopono-Seminaren und in Interviews damals, in den 1980er-Jahren, nur von der Heilung der Patienten und nur von Morrnahs mehrstufigen Verfahren gesprochen haben. Nie aber von einem Mantra oder von 100% Verantwortung. Damals kannte man noch gar nicht dieses Mantra. Morrnah Simeona lehrte keine Mantras, sie soll sie sogar abgelehnt haben. Hew Len spricht heute nicht mehr von Morrnahs mehrstufigem Verfahren, wie auch von all den anderen Verfahren, die von Morrnah Simeona entwickelt wurden, die auch echte Ho’oponoponos sind.

Im Internet gibt es Berichte und Mailing-Listen aus dem Jahr 1996, in denen das von Hew Len erfundene Mantra bereits erwähnt wird.

Mantras sind keine Hoʻoponoponos

Genauso wie das traditionelle Hoʻoponopono-Verfahren der alten Hawaiianer, ist Morrnahs 14-Schritte Hoʻoponopono in Hawaii anerkannt. Beide Arten von Hoʻoponopono folgen der Definition von Hoʻoponopono, die von der hawaiischen Gelehrten Mary Kawena Pukuy festgelegt wurde:

„…geistige Reinigung“ im Rahmen „einer Familienkonferenz, in der zwischenmenschliche Beziehungen durch Gebet, Aussprache, Schuldbekenntnis, Reue und gegenseitige Vergebung wieder hergestellt werden“ http://wehewehe.org/

Das Mantra „Es tut mir leid, bitte verzeihe mir, ich liebe dich, danke“ ist weder hawaiisch, noch ist es Hoʻoponopono, noch ist es in Hawaii anerkannt. Die Wirksamkeit dieses Mantras ist nicht belegt. Dinge, die keine Ho’oponoponos sind, aber damit bezeichnet werden, sind sog. Fake-Hoʻoponoponos. Diese werden auch als „Fauxʻoponopono“ bezeichnet. Sie sollten nicht mit Hoʻoponopono in Verbindung gebracht werden.

Hew Len und seine Schüler benutzen die Geschichte von „der Heilung von kriminellen und geisteskranken Patienten im Hawaii State Hospital“, um die Wirksamkeit seiner erfundenen Ideen zu begründen. Morrnah Simeonas Lehre und ihr entwickeltes Ho’oponopono-Verfahren, das den Erfolg in Hawaii State Hospital brachte und womit schon sehr viele Menschen ihrer Probleme lösen konnten, ist in den Hintergrund getreten und wird vergessen.

Wo kann Morrnahs ursprüngliches Verfahren heute noch erlernt werden?

Pacifica Seminars in Deutschland

Im Jahr 1990 gründete Morrnah Simeona zusammen mit Yvette Mauri die Organisation Pacifica Seminars in Deutschland. Da Hew Len auf diese Organisation keinen Einfluss hatte, liegen die ursprünglichen Unterlagen von Morrnah Simeona noch heute vor. Die Organisation wird heute von Michael Micklei und Yvette Mauri geleitet.

Seit über 30 Jahren geben Michael Micklei und Yvette Mauri Ho’oponopono-Seminare, in denen dieses ursprüngliche Ho’oponopono-Verfahren sowie auch weitere Verfahren, die von Morrnah Simeona entwickelt wurden, heute noch gelehrt werden. Wer Ho’oponopono zu Hause erlernen möchte, dem stehen die Heimkurse «Die Krönung des Bewusstseins – eine göttliche Handreichung durch das Ho’oponopono nach Morrnah Simeona» vom Autor Michael Micklei, der Grund- und Aufbaustufe zur Verfügung.

Nachdem die Grundstufe erlernt wurde und Morrnahs 14-Schritte-Verfahren über einen gewissen Zeitraum angewendet wurde, kann man zur Aufbaustufe übergehen, bei der verschiedene Verfahren, die von Morrnah Simeona entwickelt wurden, erlernt werden können und die auch echte Ho’oponoponos sind und die teilweise in nur wenigen Minuten durchgeführt werden können.

Pacifica Seminars ist heute die einzige Organisation, die noch die ursprüngliche Lehre von Morrnah Simeona und die von ihr entwickelten Hoʻoponopono-Verfahren verbreitet und lehrt.

Pacifica Seminars im Internet: www.pacificaseminars.de


Quellen:

Zero Limits – Joe Vitale, Stanley G. Hew Len, 2007

Die Krönung des Bewusstseins – eine göttliche Handreichung durch das Ho’oponopono nach Morrnah Simeona, Michael Micklei, Pacifica Seminars, 2014, 3. Auflage


Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad