Categories:

Links­ver­sifft — Über Mei­nungs­dik­tatur und Deutschlandhass

19,00  Preis inkl. MwSt., versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

SKU: A0053

Beschreibung

Schluss mit linken Wahn­phan­tasien und Toleranzdiktatur!
Linke Seil­schaften kon­trol­lieren Medien, Politik und sogar die Kirchen. Dies trifft im Beson­deren auf Deutschland zu, aber ebenso auf die ganze west­liche Welt. Egal, ob wir nach Schweden, Frank­reich, England oder in die USA schauen, überall hat sich der gleiche linke Main­stream aus­ge­breitet und spielt sich als einzig legitime Welt­sicht auf: der Links­ismus, oder sollten wir besser Rot­fa­schismus sagen?

Stefan Müller: „Bis vor zwei Jahren hatte ich mich kaum mit dem Thema beschäftigt, da mir diese ‚linken Ideen’ einfach viel zu phan­tas­tisch, abge­dreht und auch wirklich absurd vor­kamen. Ich hätte mir einfach nicht träumen lassen, dass diese Ideen bei irgend­einem Men­schen außerhalb einer ver­lot­terten Kommune auch nur den Funken einer Chance auf Akzeptanz hätten. Doch die letzten Jahre haben mich eines Bes­seren belehrt: Diese kranken Ideen und Hirn­ge­spinste haben Zugang in die Köpfe von vielen Men­schen gefunden, meist handelt es sich dabei um soge­nannte Mul­ti­pli­ka­toren oder ‚InfIuencer’ (oftmals mit sehr hohen Bil­dungs­ab­schlüssen), die diese wirre Meinung auch noch an zahl­reiche andere Men­schen her­an­tragen, damit diese sie eben­falls rezi­pieren können. Der Brut­kasten, der diese Ideen mit Nähr­stoffen und Dünger ver­sorgt hat, war der Druck durch die Flücht­lings­krise. Dieser äußere Anlass fun­gierte als Initi­al­zündung für Linke, damit diese in immer grö­ßerem Umfang, und auch völlig ohne Kritik, ihre Wahn­ge­bilde kundtun oder publi­zieren konnten.“

Dieses Buch möchte seinen Beitrag zum Auf­wach­vorgang all derer leisten, die anders denken und anders fühlen, als es ihnen die linken und poli­tisch kor­rekten Volks­zen­soren und Bevor­munder vor­schreiben wollen. Stefan Müller ana­ly­siert die linke Gesin­nungs­dik­tatur und nennt Ross und Reiter beim Namen.

Zusätzliche Informationen

Autor

Müller, Stefan