Politik & Aktuelles

Skripal-Fall: Bewohner sollen mit Babytüchern reinigen

12. September 2018

Das im britischen Reich der Lügen im Fall des britischen Doppelspions Skripal nichts mit rechten Dingen zugeht, ist nicht neu. Umso mehr verwundern die Empfehlungen an die Bürger.

Der Rat für die öffentliche Gesundheit in England hat an jeden, der sich in Bereichen bewegt hat, die mit Nowitschok, dem gefährlichsten und tödlichsten aller Nervengifte, das Sergei und Julia Skripal angeblich vergiftete, kontaminiert sein könnten, folgenden Rat gegeben. In der offiziellen Empfehlung heißt es:

«Waschen Sie die Kleidung, die Sie getragen haben, in einer normalen Waschmaschine mit Ihrem normalen Waschmittel bei der für die Kleidung empfohlenen Temperatur. Wischen Sie persönliche Gegenstände wie Telefone, Handtaschen und andere elektronische Gegenstände mit Reinigungstüchern oder Babytüchern ab und entsorgen Sie die Tücher im Mülleimer (normale Hausmüllentsorgung) … Andere Gegenstände wie Schmuck und Brillen, die nicht in die Waschmaschine gehen oder gereinigt werden können, sollten mit warmem Wasser und Reinigungsmittel von Hand gewaschen werden und dann mit sauberem kaltem Wasser gespült werden. Bitte waschen Sie Ihre Hände nach der Reinigung gründlich mit Seife und Wasser.»


Quelle: SMOPO


Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad