Foto: SPD-Logo, über dts Nachrichtenagentur
Politik

INSA: Grüne bei Europawahl vor SPD

10. Mai 2019

Berlin – In der aktuellen Wahlumfrage zur Europawahl legen die Grünen in der Wählergunst deutlich zu. In der Europawahlumfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA für die „Bild-Zeitung“ (Freitagsausgabe) gewinnen die Grünen im Vergleich zur letzten Befragung drei Prozentpunkte hinzu und kommen auf 19 Prozent der Stimmen. Sie liegen damit vor der SPD in der Europawahlumfrage auf dem zweiten Platz.

Die Union verliert dagegen einen Prozentpunkt und kommt auf 28 Prozent. Auch die SPD muss einen Prozentpunkt abgeben und liegt bei 15 Prozent der Stimmen. Die AfD legt einen Prozentpunkt zu und kommt auf 13 Prozent. Die FDP verliert einen Prozentpunkt und liegt bei 7 Prozent. Die Linke kann ihr Ergebnis halten und kommt auf 8 Prozent. Sonstige Parteien kommen zusammen auf 10 Prozent, darunter haben, weil es keine 5-Prozent-Hürde gibt, die Freien Wähler (2,5 Prozent), die Partei (1,5 Prozent), die Piratenpartei und die Tierschutzpartei (jeweils 1 Punkt) Chancen auf den Einzug ins Europaparlament. „Die Europawahl am 26. Mai wird die Schwäche der GroKo-Parteien dokumentieren. Es ist auch die erste bundesweite Wahl bei der die Grünen vor der SPD liegen werden“, sagte INSA-Chef Hermann Binkert. Für die INSA-Europawahlumfrage im Auftrag der „Bild-Zeitung“ wurden im Zeitraum vom 3. bis zum 6. Mai 2019 insgesamt 2.089 Personen befragt.


Quelle: dts


Ad
Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad