Gesundheit, Natur & Spiritualität

ASP Newsletter September 2019

8. Oktober 2019

Liebe Alpha-Freunde!

Nun wird es Zeit, dass ich mal wieder meinen „Senf“ zum aktuellen Geschehen dazugebe. Denn was zur Zeit geschieht, kann man nur noch als skurril bezeichnen.

CO2 und Klimawandel wurden nun zur neuen Religion erkoren und viele laufen unkritisch hinterher. Leben wir in einer verkehrten Welt? Ist Wahrheit nun Lüge und ist Lüge die neue Wahrheit? Eine Lüge wird nicht automatisch zur Wahrheit, wenn sie 1000 mal wiederholt wird, oder doch?

Lassen wir mal den Fakt aus dem Spiel, dass das menschengemachte CO2 nicht am Klimawandel schuld ist, weil es nämlich keinen menschengemachten Klimawandel gibt.

Wer dazu Informationen möchte, lese bitte den Artikel

NASA: „Klimawandel“ wird durch Veränderungen in der Umlaufbahn der Erde um die Sonne und Veränderungen der Axialneigung verursacht“

https://transinformation.net/nasa-klimawandel-wird-durch-veraenderungen-in-der-umlaufbahn-der-erde-um-die-sonne-und-veraenderungen-der-axialneigung-verursacht/

Erschreckend ist vielmehr, dass es darüber keine sachlichen und auf Fakten basierende Diskussionen gibt. Die Gemeinde der CO2-Jünger duldet keinen Widerspruch, kann logische Fragen nicht beantworten und spult die von den Leitmedien genannten Aussagen, ergeben ab. Wer Fragen stellt, wird sofort in die Schublade der „Nicht-Gut-Menschen“ gesteckt. Denn wer nicht automatisch alles glaubt und Fragen stellt, oder gar das dogmatische Vorgehen kritisiert, ist selbstverständlich ein Umweltzerstörer und damit ein schlechter Mensch.

Die Gruppe der „Gutmenschen“ geht wohl wie selbstverständlich davon aus, alle Menschen dächten wie sie, oder haben so zu denken.

Wenn Menschen die Interessen ihrer Gruppe über die Interessen des Individuums stellen, dann gibt es dafür einen Namen – Sozialismus oder Kommunismus, suchen Sie sich einen aus. Und dass dieser nicht funktioniert, wissen wir doch spätestens seit dem Auflösen der DDR.

Liebe CO2-Freunde, noch gibt es – zumindest auf dem Papier-, in Deutschland die Meinungsfreiheit. Je mehr Meinungen, Ansichten und Informationen zur Verfügung stehen und auch akzeptiert, respektiert und in Betracht gezogen werden, desto eher können für Probleme Lösungen gefunden werden. Denn die Vielfalt macht es aus!

Oder wie Voltaire einmal sagte:

Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, daß Sie sie äußern dürfen“

Wenn Medien etwas so forcieren, wie Greta und den Klimawandel, dann ist das schon einmal sehr verdächtig. Da stelle ich mir automatisch die Frage: Wem dient das? Der Bevölkerung jedenfalls nicht.

Lassen Sie uns noch kurz über Fridays for Futur reden. Wie Sie wissen habe ich 2 Söhne, die noch zur Schule gehen. In eine Rudolf-Steiner-Schule. Rudolf Steiner war damals seiner Zeit weit voraus. Sein Ziel war es, Kinder zu Freidenkern zu erziehen. Deshalb haben wir uns auch für diese Schule entschieden. Aber selbst in der Waldorfschule kann von Freidenken keine Rede mehr sein. Jeder, der nicht die Mainstream-Meinung vertritt, oder auch nur kritische Fragen stellt, wird von der Gruppe abgelehnt. Schüler haben Angst ihre Meinung zu äußern, weil sie sonst von der Gruppe ausgeschlossen werden. Und Eltern haben Angst etwas zu sagen, weil sie Repressalien für ihre Kinder befürchten. Rudolf Steiner würde sich Grabe umdrehen!

Ich frage mich, ob unsere Klimaaktivisten schon mitbekommen haben, dass Deutschland sich in der größten Rezession seit den 1920er Jahren befindet? Ist den Aktivisten bekannt, dass Deutschland eine Autoindustrienation ist? Das in Deutschland 25% des BIP aus der Automobilindustrie kommen?

Die nächsten Demonstrationen werden nichts mehr mit Klimawandel und CO2 zu tun haben, sondern mit Massenentlassungen und Massenarbeitslosigkeit, wenn wir so weiter machen. Mal sehen was unsere „Schüler“ dann machen. Werden sie aufs Feld gehen und Kartoffel pflanzen, weil zuhause der Kühlschrank leer ist, weil die Eltern arbeitslos sind?

Jede Woche lese ich in den Medien, von Autozulieferer, die Mitarbeiter entlassen oder sogar Werke schliessen. Wir sägen gerade selbst den Ast ab, auf dem wir sitzen, Glückwunsch!

Nur um Missverständnissen vorzubeugen, auch ich bin daran interessiert die Umwelt zu schützen. Wir haben unserem Planeten geschadet und ihn zugemüllt, aber das CO2 ist nicht unser Problem. Es gibt genug zu tun, packen wir es an! Beginnen wir bei uns selbst, damit dass wir wieder den Mut haben, unsere Meinung frei zu äußern und den Respekt andere Meinungen zu akzeptieren. Damit wäre schon viel gewonnen.

Ich habe lange darüber nachgedacht, ob ich darüber was schreiben soll, ob ich sagen kann, was ich denke. Ja, ich kann es und ich muß es! Ich habe mich dazu entschieden nicht mehr aus Unsicherheit oder Angst hinter dem Berg zu halten, denn ich möchte meinen Kindern ein Vorbild sein. Es wäre für mich schrecklich, wenn ich eines Tages erkennen müßte, dass ich meine Kinder zu Ja-Sagern und Waschlappen erzogen habe.

Die Alpha-Synapsen-Programmierung ist eine Selbstanwendungsmethode, mit der Sie Ihre Ängste und Unsicherheiten heilen können, tun Sie es, gehen Sie mutig Ihren Weg und stehen Sie zu Ihrer Meinung. Es geht nicht um das Klima oder um CO2, es geht um Freiheit. Nur freie Menschen sind in der Lage Verantwortung für sich und ihre Umwelt zu übernehmen, alles andere ist Illusion.

 

Es grüßt Sie herzlich Ihre Lissy Götz


Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad