Politik & Aktuelles

Fakt und Fake – Freie Medien im Visier des Recherchebüros Correctiv

21. Juni 2020

Sehr geehrte Damen und Herren von Correctiv!

Es freut mich, dass Sie sich so intensiv mit meinem Artikel über Chlordioxid als  mögliches Heilmittel gegen das Coronavirus auseinandergesetzt haben! Auch freut es mich, dass mein Artikel über 900 Mal auf Facebook geteilt wurde, das war mir gar nicht bekannt.

Sie haben sich wirklich Mühe gegeben, Kritikpunkte zu finden, die ich später im Einzelnen ansprechen möchte.

Im Vorfeld erlauben Sie mir aber bitte, Ihre auf der Webseite von Correctiv behauptete Unabhängigkeit anzuzweifeln. Die lauteren Absichten Ihres Finanziers George Soros sind in letzter Zeit zu sehr in Verruf geraten…

„Der genaue Starttermin für das Projekt steht noch nicht, das Geld ist aber schon da: Das gemeinnützige Recherchebüro Correctiv erhält von den Open Society Foundations des US-Investors und Milliardärs George Soros gut 100.000 Euro für das Richtigstellen von unwahren Berichten im Internet.“

Das schreibt der Spiegel am 04.04.2017 unter dem Titel

Aufklärung über Fake News  – George Soros finanziert Correctiv-Projekt‘“

https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/aufklaerung-ueber-fake-news-correctiv-erhaelt-geld-von-george-soros-a-1141799.html

Ich darf Ihnen gratulieren!

Sie werden für Ihre Recherchen bezahlt, während meine Arbeit unentgeltlich ist.

Meine Motivation besteht einzig und allein darin, die Hintergründe von Vorgängen herauszufinden, die für die Gesellschaft möglicherweise nicht vorteilhaft sind und ihr deshalb vorenthalten werden. Übergeordnete politische Kräfte und die großen Player im Weltgeschehen wie Big Pharma und viele andere, aus meiner Sicht leider auch Ihr Mentor George Soros, haben ihre eigenen Interessen im Blick und nicht immer das Wohl der Menschen.

Dennoch möchte ich Ihre Kritik ernst nehmen und die Zeit investieren, Ihnen zu antworten!

Ihre Vorwürfe sind der Übersichtlichkeit halber kursiv gedruckt.

„Der Artikel besteht zum Großteil aus der Übersetzung eines englischsprachigen Textes auf der Seite Natural News.“

Völlig korrekt. Ich fand den in Englisch verfassten Artikel so interessant, dass ich mir die Mühe gemacht habe, ihn zu übersetzen. Anfang und Ende der Übersetzung sind klar erkennbar und der Originalartikel ist verlinkt.

.. angeblicher Autor ist kein Wissenschaftler und zudem als Mitglied der Chlordioxid-Szene bekannt.“

Es ist kein angeblicher, sondern ein tatsächlicher Autor. Und wer, wenn nicht jemand, der sich schon sehr intensiv mit Chlordioxid beschäftigt hat und auch praktische Erfahrungen gesammelt hat, ist befugt, etwas darüber zu sagen? Diese Erfahrungen sind nur möglich in einem Land wie zum Beispiel Ecuador, in dem es auch abseits der sakrosankten Wissenschaft erlaubt ist, mit alten Heilmitteln neu auftretenden Krankheiten entgegenzutreten. Die Echtheit des Doktortitels des vielzitierten Studienautors habe ich allerdings nicht explizit überprüft. Diesen Vorwurf muss ich mir leider gefallen lassen. Wussten Sie übrigens, dass in einem Land wie Deutschland ein gelernter Bankkaufmann Gesundheitsminister werden kann? Oder das ehemalige Mitglied einer in den USA als terroristische Vereinigung gelisteten Organisation es zum Chef der WHO gebracht hat? Das wären interessante Themen für gründliche Recherche…

Der übersetzte Teil enthält die meisten irreführenden Behauptungen. Zudem sind mehrere verschwörungstheoretische Aussagen zu Pharma-Kartellen und angeblich korrupten Regierungen enthalten, die sich nicht mit Fakten belegen oder widerlegen lassen.“

Wenn Sie Kritik am Original-Artikel haben, müssten Sie sich bitte an den Autor Mike Adams von Natural News wenden. Zu den „verschwörungstheoretischen Aussagen zu Pharma-Kartellen verweise ich gegen Ende des Artikels auf einen eigenen Beitrag, der auch auf Erkenntnissen einer US-Quelle basiert:

Einen Artikel über die mafiösen Netzwerke der Gesundheits–Industrie finden Sie hier: https://connectiv.events/bill-gates-und-das-verfilzte-netzwerk-der-globalen-gesundheits-mafia/

Hier bestellen!

Das ist weder Verschwörung noch Theorie, sondern bewährte Praxis. Einzusehen auf den diversen offiziellen Webseiten von WHO, CDC, Bill und Melinda Gates Foundation. Im Artikel und den Videos finden sich jede Menge sehr aussagekräftige Grafiken zu den Verbindungen personeller und finanzieller Art. Hier wird klar bewiesen, wie verzahnt und verflochten die Beziehungen zwischen offiziellen regierungsnahen  Institutionen und der Pharmaindustrie sind.

In dem Artikel von Die Unbestechlichen wird zudem behauptet, Covid-19 sei ‚vermutlich keine akute Atemwegserkrankung, sondern eine Entzündungs- und Blutgerinnungserkrankung, die dazu führt, dass das Blut keinen Sauerstoff mehr transportieren kann und Patienten trotz Beatmung der Tod durch Ersticken droht‘. In der Übersetzung des Artikels von Natural News weiter unten steht noch deutlicher: ‚Es stellt sich heraus, dass Covid-19 keine akute Atemwegserkrankung ist.‘ Das stimmt nicht.“

Der Unterschied zwischen Behauptung und Vermutung ist Ihnen sicherlich klar. Bezüglich der im Folgenden aufgelisteten Kritikpunkte verweise ich erneut an Mike Adams.

„Im weiteren Verlauf des Artikels von Die Unbestechlichen wird außerdem behauptet, es gebe in Bezug auf das Coronavirus ‚auch einen direkten Zusammenhang mit den Strahlungsschäden, die von 5G-Masten verursacht werden‘. Zudem werden Verbindungen zwischen den Corona-Todesfällen in Wuhan (China) und dem dortigen 5G-Netz genannt.“

Dieser Zusammenhang ist eine berechtigte Vermutung und er besteht insofern, als dass in Wuhan im November 2019 ca. 10.000 5G-Masten aktiviert wurden und sich wenig später die Symptome des Virus bei vielen Patienten gezeigt haben. Die Symptome der durch 5G verursachten Strahlenkrankheit sind fast identisch und beide haben sich (angeblich!) gegenseitig verstärkt. Diese Auswirkungen der 5G-Strahlung sind aber leider bisher wenig gründlich erforscht worden, ebenso wenig wie deren Zusammenhang mit 5G. Daran scheint niemand Interesse zu haben. Wie Sie selber in einem Artikel festgestellt haben, gibt es dazu keine Studien, was aber auch noch längst nicht beweist, dass ein solcher Zusammenhang nicht bestehen kann.

Was richtig und was falsch ist, wird die Zukunft zeigen. Wir alle haben ein Interesse daran, der Wahrheit möglichst nahe zu kommen. Jeder darf seine Vermutungen anstellen, eine lebendige Debatte jenseits von Ideologien wäre wünschenswert! Denn noch konnte die Meinungsfreiheit von der politischen Korrektheit nicht von ihrem Thron gestoßen werden…