Gesundheit, Natur & Spiritualität

Forsa: Zwei Drittel aller Deutschen haben keine große Angst vor Corona

14. Dezember 2020

Überraschung: Laut einer Ende Oktober 2020 erhobenen Forsa-Umfrage haben zwei Drittel aller Deutschen keine Angst vor Corona. Dagegen haben 72% der Befragten vor allem vor einer Krebserkrankung Angst.

(von Hans U. P. Tolzin)

Laut der repräsentativen Umfrage fürchten sich die Menschen in Deutschland vor allem vor Krebs, mit Abstand gefolgt vor Alzheimer bzw. Demenz oder einem Unfall mit schweren Verletzungen (55 %).

Die nächstgrößten Ängste betreffen die Möglichkeit eines Schlaganfalls (51 %), einem Herzinfarkt (47 %) oder einer schweren Augenerkrankung (45 %).

Eine Ansteckung mit dem Coronavirus folgt mit 37 % erst an siebenter Stelle.

Je nach eigener Sichtweise ist dies entweder sehr bedenklich, nämlich dann, wenn man an eine gefährliche Pandemie glaubt, oder aber hoffnungsvoll, wenn man sich die tatsächlichen Erkrankungsraten betrachtet und von einer Schein-Epidemie ausgeht.

Forsa-Umfrage

Pressemeldung der DAK


Quelle: impfkritik.de