Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches

Jason Mason im Gespräch mit Transinformation: Anmerkungen zu den Aussagen von Hidden Hand, der sich als Illuminati-Insider bezeichnet – Teil 5

25. Dezember 2020

Ich veröffentliche hier mit freundlicher Genehmigung von Transinformation.net die verschiedenen Teile meiner Analysen und Kommentare zu einem Interview mit einem Illuminati Insider, das ursprünglich im Jahr 2008 auf dem Portal Above Top Secret erschienen ist. Aufgrund des brisanten Inhalts dieser Aussagen zum okkulten Glaubenssystem der Mitglieder dieser elitären Familien und meiner eigenen Erfahrungen durch Gespräche mit solchen Personen erachte ich es für wichtig hierbei bestimmte Dinge klarzustellen und verständlicher zu erklären.

https://transinformation.net/jason-mason-im-gespraech-mit-transinformation-anmerkungen-zu-den-aussagen-von-hidden-hand-der-sich-als-illuminati-insider-bezeichnet-teil-5/

Im Oktober 2008 erschien im Forum Above Top Secret ein sich als Illuminati-Insider bezeichnender Dialogpartner, Hidden Hand, und informierte über die Illuminati-Agenda und ihre Ziele. Der Grund dafür sei, sagte er, dass die Zeit reif ist, damit die Menschen wissen, was hinter den Kulissen vor sich geht. Hidden Hand stellt eine interessante Version zum Weltgeschehen dar. Wir empfehlen die vorherige Lektüre dieses Forumsgesprächs. Alle sechs Teile der Übersetzung dieser Kommunikation findet ihr hier verlinkt.

 

Hier folgt die Analyse des letzten und 5. Teils des Interviews von Above Top Secret mit dem Illuminati-Insider Hidden Hand. Ich habe mir abermals die markantesten Aussagen von HH genau angesehen und werde sie hier, wie bereits bei den ersten vier Teilen zuvor, dementsprechend nach bestem Wissen und Gewissen kommentieren.

ATS: Ich war immer sehr verwirrt und unklar in Bezug auf das Thema „Gott“, da ich von meinen Eltern von Religion zu Religion geschleppt wurde. Es ist für mich schwer zu erkennen, an welchen „Gott“ ich glauben oder welchem ich vertrauen soll. Soll ich weiterhin an die Tatsache glauben, dass die Welt um mich herum „Gott“ ist und dass es nicht ein bestimmtes Wesen gibt, das diesen Glauben verdient?

Hier bestellen!

HH: Religion ist entweder geschaffen worden oder wurde zumindest von uns stark beeinflusst. Es gibt keinen „Gott“. „Gott“ ist ein menschlicher Begriff, ein Missverständnis des ursprünglichen Konzepts des „Schöpfers“. Dies ist auch deshalb verwirrend, weil es viele Schöpfer auf der makrokosmischen Ebene gibt, auch Logos genannt. „Gott“ impliziert eine separate Einheit, die sich ‚ausserhalb‘ von uns befindet, die man anflehen und anbeten muss.

Unser Einer Unendliche Schöpfer und fast alle unsere Logos und Sub-Logos (Sub-Logoi) wollen keine Anbetung. Sie wollen, dass wir die Schöpfung und unseren Platz in ihr als Mitschöpfer verstehen. Letztendlich gibt es ein „Oberstes Wesen“ in der Form des Einen Unendlichen Schöpfers und wir sind alle ein Teil von ihm. Wir sind nicht seine Untergebenen. Keiner der Namen, die eure Religionen diesem „Höchsten Wesen“ geben, ist der wahre Name. Aber sie sind in dem Sinne korrekt, als es ein einziges Höchstes Wesen gibt, nämlich den Unendlichen Schöpfer. Sie haben nur unterschiedliche Vorstellungen über Ihn, die aus den Texten, auf denen ihre Religion beruht, stammen.

Hidden Hand wird hier zu seiner Meinung über Gott, den Schöpfer und den Einen Unendlichen Schöpfer befragt und erklärt, welche Unterschiede es zwischen diesen Vorstellungen über ein schöpferisches höchstes Wesen gibt. Gott ist tatsächlich ein Begriff, der aus der Religion abgeleitet ist, deren Entstehung mit dem Wirken der Illuminati zu tun haben. Dennoch wissen viele Gläubige natürlich, dass Gott der Schöpfer des Universums ist.

Die Führer der Weltreligionen behaupten weiterhin, dass Gott Anbetung verdient oder fordert. Diese Anbetung wurde aber in erster Linie von den antiken personifizierten Göttern und Halbgöttern sowie von Luzifer bzw. Satan gefordert. Der Schöpfer selbst liebt seine Schöpfung und fordert keine Anbetung von uns Menschen, weil wir selbst ein Teil davon sind. Wichtig hierbei ist es zu erkennen und durch unser Bewusstsein zu realisieren, dass das ganze Universum tatsächlich aus einem Schöpfungsprozess entstanden ist, und die Wissenschaft das im Grunde auch beweisen kann.

Viele Physiker sind heute keine Atheisten mehr, sondern Theisten oder Deisten weil sie erkannt haben, dass das Universum durch intelligentes Design erschaffen wurde und nicht durch einen zufälligen Unfall, wie den Urknall, in die Existenz gebracht wurde. Wenn das realisiert werden kann, verwandelt man sich von einem Gläubigen in einen Wissenden. Der Wissende weiss genau, dass er – wie der Schöpfer – die Kraft besitzt, ein Mitschöpfer zu sein, weil er ein Teil der Schöpfung ist. Weil dieses Wissen für die politischen und religiösen Systeme der Welt gefährlich ist, gibt es weiterhin eine strikte Trennung zwischen Wissenschaft und Religion anstatt einer Synthese beider Bereiche. Selbst wenn viele wissenschaftliche Theisten heute behaupten, dass ein Schöpfer des Universums existiert, denken sie jedoch, dass sich dieser Schöpfer nach der Schöpfung aus dem Universum zurückgezogen hat und daher nicht mehr präsent ist.

Die eingeweihten Mitglieder der Illuminati wissen also darüber Bescheid, dass Luzifer nicht Gott ist, sondern ein Teil des Einen Unendlichen Schöpfers, der eine personifizierte Intelligenz in Form eines liebevollen höchsten Wesen ist, das keinen Namen besitzt, weil ihm keiner gerecht wird. Hidden Hand geht auch nicht näher darauf ein, dass jede Seele den Drang verspürt, eine stufenweise Hochentwicklung zu durchlaufen, um sich der Quelle der Schöpfung anzunähern, bis eine Wiedervereinigung mit dem Schöpfer möglich wird. Dieser Prozess benötigt sehr viele Lebenszeiten und Inkarnationen auf verschiedenen Planeten und Ebenen der Existenz und läuft so lange fort, bis die Seele die Perfektion erreicht hat, wobei auch die Erfahrung und das Wissen des Einen Unendlichen Schöpfers immer weiter zunimmt.

 

Mehr über dieses Thema findet ihr in meinen Büchern. Somit könnte man sagen, dass das Jenseits nicht der Himmel ist, sondern nur eine Ebene der Existenz. Wir müssen vom Jenseits so lange als Menschen auf der Erde wiederverkörpern, bis wir die Lektionen auf diesem Planeten in einem grossen Zyklus abschliessen können, denn so ist es vom Schöpfer vorgesehen, weil er einen Plan für das ganze Universum verfolgt. Luzifer und seine gefallenen Engel versuchen diesen Plan der Hochentwicklung des Universums zu stören.

ATS: Ich bin so verwirrt und nicht im Einklang mit meinem Inneren, dass ich nicht herausfinden kann, was mein Zweck in diesem Spiel ist. Gibt es etwas, was du darüber sagen kannst?

HH: Deine Aufgabe in diesem Spiel ist es, an dir selbst zu arbeiten, zu wachsen, dich zu entwickeln und dich in ein positiveres und liebevolleres Wesen zu verwandeln. Du hattest bestimmte Ziele, die du vor deiner Inkarnation hier geplant hattest. Ein Hauptgrund für den Schleier des Vergessens ist, dass wenn du bereits wüsstest, was deine Ziele sind, dass dann das Spiel zu einfach wäre.

Wie in den vorhergegangenen Interviews bezeichnet Hidden Hand diese Hochentwicklung der Seele als ein Spiel. Auf bestimmte Art und Weise könnte man das zwar so umschreiben, aber der sogenannte Schleier des Vergessens, der bei jeder neuen Wiederverkörperung vor unseren Geist gezogen wird, verhindert leider oft, dass wir uns an die Aufgaben und Zielsetzungen erinnern, die wir uns für diese aktuelle Inkarnation gesetzt haben. Viele von uns sind aus den verschiedensten Ebenen der Existenz hierhergekommen, um der Menschheit in dieser schwierigen Zeit der Transformation beizustehen und selbst einen aktiven Teil zum positiven Wandel beizutragen.

Die Illuminati wollen nicht, dass wir aus unserer Trance erwachen und realisieren, wie das Spiel wirklich funktioniert, denn dann könnten sie nicht mehr als unsere Puppenspieler agieren und uns kontrollieren. Wir würden dahinterkommen, dass wir als Mitschöpfer grosse Macht besitzen und das sollen wir vergessen. Hidden Hand spricht davon, dass die Seelengruppe von Luzifer hierhergekommen ist, um der Menschheit zu helfen, sich zu liebevollen Wesen hoch zu entwickeln. Warum aber ist es für den Einen Unendlichen Schöpfer und seine Anhänger dann notwendig geworden, so viele Helfer aus anderen Bereichen zur Erde zu schicken, um für ihre Befreiung aus der Negativität zu kämpfen, wenn die Seelengruppe von Luzifer doch vorgeblich das grosse Opfer auf sich genommen hat, diese Aufgabe zu erledigen?

 

HH: Du bist nicht „verdammt“, und deine Seele braucht keine „Rettung“. Niemandes Seele braucht das. Es gibt nichts, wovor sie „gerettet“ werden kann. Es ist gut zu hören, dass du am Erwachen bist, und das ist ein weiterer Grund, warum ich zu dieser Zeit hier bin und mit euch spreche. Unser Unendlicher Schöpfer hat viele Botschafter und er benutzt uns alle auf unsere eigene, einzigartige Weise, um euch beim Erwachen zu helfen und so viele wie möglich auf die kommende grosse Ernte vorzubereiten.

Ich bin der Meinung, dass viele der hier auf der Erde inkarnierten Seelen eine Rettung und Erlösung aus der Negativität dringend benötigen. Sie müssen vor der Verdorbenheit, den Versuchungen und den Sünden des Satans gerettet werden, weil sie sonst für den Schöpfer verloren sind, da sie sich derart in die Negativität verstrickt haben, dass keine Umkehr mehr möglich ist. Jene Seelen müssen dann aufgelöst werden und in ihrer Entwicklung ganz von vorne beginnen. Deshalb ist es für die wahren Lichtkräfte nun höchste Zeit, uns beim Erwachen zu helfen, damit wir auf die grosse Ernte vorbereitet sind.

HH: Im schlimmsten Fall musst du so viele Zyklen in der dritten Dichte wiederholen, bis du genügend Fortschritte gemacht hast und du jene Dinge gelernt hast, die du lernen musstest, um zur positiven vierten Dichte graduieren zu können. Aber eines ist sicher, am Ende wirst du es schaffen. Alle werden ihren Weg nach Hause finden, zu unserem Unendlichen Schöpfer.

Diese Meinung teile ich nicht ganz. Wieso sollte der schlimmste Fall eintreten und wer ist dafür verantwortlich? Hidden Hand erklärt hier in Wahrheit, dass es den Illuminati und Luzifer egal ist, wie lang die Seelen der Menschen hier auf der Erde gefangen bleiben und nicht aufsteigen können. Er beschreibt auch nicht, wie man am besten die schnellsten Fortschritte im Lernen machen kann oder warum die Illuminati versuchen, diese Wahrheiten vor der Weltbevölkerung zu verbergen. Ob sie dem Einen Unendlichen Schöpfer mit diesem Vorgehen wirklich dienen, ist mehr als fraglich.

HH: Das Ziel des Spiels ist es, aus dem ‚Traum‘ zu erwachen und tatsächlich ein ‚Luzider Spieler‘ zu werden, sich während des Spiels daran zu erinnern, wer man wirklich ist, und dann damit zu beginnen, an den Dingen zu arbeiten, für die man hierhergekommen ist. Wenn ihr dieses Thema noch einmal lest, werdet ihr viele Hinweise darauf erhalten, wie ihr euch fürs Weitere entscheiden könnt.

Dieses Ziel ist relativ einfach zu erreichen, wenn man die Regeln dieses kosmischen Spiels kennt und sich seiner wahren Macht bewusst wird. Das sind nämlich die Dinge, wegen derer wir hierhergekommen sind. Leider wird ein solches Wissen nicht mit der Gesamtheit der Bevölkerung geteilt und darum schaffen es nur relativ Wenige mit der Arbeit an sich selbst zu beginnen, geschweige denn die notwendige Perfektion der Seele auf Erden zu erreichen, um dem Zustand der ständigen Wiedergeburten und des Vergessens zu entkommen, um aus diesem Albtraum endlich zu erwachen.

ATS: Ist die Ernte also ein „Alles oder Nichts“-Ereignis oder wird es eine gemischte Ernte sein – ein paar, die sich zur positiven vierten Dichte bewegen, ein paar, die sich zur vierten Dichte im Dienst am Selbst bewegen, und der grossen Mehrheit, die die dritte Dichte wiederholt? Und wenn nur 94 % zur negativen vierten Dichte gehen, dann müsst ihr die dritte Dichte wiederholen und erneut versuchen, eine 95 % negative Ernte zu erzielen? Ich bin immer noch verwirrt über eure Rolle in dieser Sache. Damit ihr euch auf die 4. Dichte-Ebene bewegen könnt, muss die Ernte zu 95 % negativ sein. Mit anderen Worten, um euch Leute mit der 4. Dichte zu belohnen, müssen 95 % der menschlichen Seelen (im Prozess der Selbstkontemplation) so weit von der „Unendlichen Quelle“ entfernt sein, wie menschlich möglich. Das „fühlt“ sich für mich einfach nicht richtig an.

HH: Es „fühlt“ sich für dich nicht richtig an, weil es nicht richtig ist. Du hast das Konzept nicht ganz begriffen. Ich werde versuchen, es zu klären. Die Ernte ist gemischt. Diejenigen, die zu 51 % oder mehr auf dem positiven Weg sind, werden zur positiven 4. Dichte gehen. Dort werden sie an Liebe und Mitgefühl arbeiten, und es wird eine sehr schöne Welt sein, in der sie wohnen werden. Es wird sehr wenig Negativität geben. Nur eine so geringe Menge, dass sie dazu dienen kann, um den freien Willen ausüben zu können bei der Wahl dessen, was man nicht ist. Aber es wird dann viel offensichtlicher sein als hier, dass die Negativität nur ein Werkzeug ist, das zum Fortschritt benutzt werden soll. Man wird die Verbundenheit aller Dinge sehen und man wird wissen, dass wir nicht voneinander, und nicht vom Leben selbst, ‚getrennt‘ sind. Man wird nicht viele Worte benutzen, ausser man will es so. Telepathie wird die normale Methode der Kommunikation sein. Alles wird offen liegen und man kann seine Gedanken nicht vor ‚anderen‘ verstecken.

HH: Zurück zu ‚dieser‘ aktuellen Grossen Ernte, wir benötigen keine 95 % Negative Ernte, wie du geschlossen hast. Stattdessen verlangen wir, dass WIR persönlich eine 95%ige negative Polarität für uns selbst erreichen, nicht für euch. WIR selbst müssen (mindestens) 95 % Negativ sein, um zur negativen 4. Dichte zu graduieren und die Gelegenheit zu erhalten, unsere karmischen Einträge von all der Negativität zu reinigen, die wir auf diesem Planeten erschaffen haben, bevor wir dann zu unserem rechtmässigen Platz als Wächter der 6. Dichte unserer Galaxie und Lehrer der Weisheit (für diejenigen aus niederen Dichten, die um unsere Unterstützung bitten) zurückkehren. Wenn wir es nicht schaffen, werden wir einen weiteren Zyklus in der 3. Dichte gefangen bleiben, zusammen mit all jenen zwischen 94 % Negativ und 50 % Positiv (die ich als „lauwarme“ bezeichnet habe), und wir müssen dann weiterhin für negative Polarität sorgen. So hart es auch ist, unsere einzige Möglichkeit zu graduieren besteht darin, so negativ wie möglich zu sein. Wir können uns nicht dafür entscheiden, positiv zu sein, denn das ist nicht das, was wir für euch tun wollten. Deshalb habe ich all die schrecklichen Dinge, die wir hier getan haben, oft als unser Opfer bezeichnet.

Hidden Hand erläutert in diesen Aussagen erneut, warum es für Luzifer und die Illuminati wichtig ist, zur negativen Astralebene zu gelangen. Nirgendwo erklärt er auch diesmal, warum die von den luziferischen Mächten entfesselte Negativität ein Werkzeug sein kann, mit dem Menschen Liebe und Mitgefühl lernen können. Stattdessen spricht er davon, dass die nach der Ernte aufgestiegenen Menschen in der vierten Dichte in einer Welt leben werden, in der nur mehr sehr wenig Negativität existieren wird, von der man lernen kann. Warum, so frage ich, ist das nicht auch schon in dieser Welt der dritten Dichte möglich? Wozu brauchen wir normalen Menschen diesen Zustand?

Warum sollte die Seelengruppe von Luzifer inklusive der Mitglieder der Illuminati es wählen wollen, für sich selbst eine 95 prozentige negative Polarität zu erreichen? Warum können sie alle ihre furchtbaren karmischen Schulden an der ganzen Menschheit nicht in einem neuen Zyklus in der dritten Dichte auf der Erde bereinigen und abschliessen? Wozu ein Wechsel in die negative Dichte der Astralebene wo Luzifer und die gefallenen Engel gefangen sind? Wie sollen sie es anstellen ihre Taten wieder gutzumachen?

Hidden Hand erklärt weiter, dass dieses Opfer notwendig ist, um anschliessend zur 6. Dichte zurückzukehren, nur um abermals in die niederen Dichten abzusteigen? Auf diese Weise ist für diese Seelengruppe niemals ein Abschluss ihrer Seelenentwicklung zu erreichen. Ich glaube eher daran, dass diese Seelengruppe es darauf abgesehen hat, dafür zu sorgen, dass unerfahrene Seelen der niederen Dichte so lange wie möglich dort festgehalten werden sollen, damit sie ihren Aufstieg nicht plangemäss schaffen können.

Deshalb gesteht Hidden Hand noch einmal ein, dass die Seelengruppe der Illuminati ebenfalls hier gefangen ist, um immer weiter für negative Taten zu sorgen. Darum stellt seine nächste Aussage den nächsten Widerspruch in sich selbst dar, wenn er behauptet, dass die einzige Möglichkeit für ihre Graduierung darin besteht, so negativ wie möglich zu sein! Sie können sich also nicht willentlich dafür entscheiden positiv zu sein? Wozu sind sie dann hierhergekommen? Antwort: Um sehr schreckliche Dinge zu tun, die ein Opfer für den Satan sein sollen, zu dem sie in Wahrheit mit ihren Taten hingelangen wollen, weil er in der Astralebene der vierten Dichte gefangen ist und nicht von dort ausbrechen kann, weil der Eine Unendliche Schöpfer das nicht gestattet.

HH: Ja, aber das macht sie nicht immun dagegen, auch andere anzugreifen, wenn diese es erlauben, dass irgendwelche Risse in ihrem Schutz auftauchen. Kurz gesagt, die vom Orion-Imperium sind von negativer 4. Dichte. Sie sind „verloren“ in dem Sinne, dass sie sich so weit von ihrer wahren Natur entfernt haben, dass wir trotz vieler Versuche nicht in der Lage waren, sie zu erreichen und ihnen bei ihrer Entwicklung zu helfen. Sie existieren innerhalb ihres Gruppenseelenkomplexes, meist als Gruppe von diskarnierten Entitäten, innerhalb der Astralebenen der Planeten, die sie besuchen. Sie haben nicht die Absicht, „nach Hause“ zurückzukehren, sondern versuchen stattdessen, sich von negativer Energie zu ernähren, um sich selbst am Leben zu erhalten, da sie von ihrer natürlichen Lebenskraft getrennt sind, denn sie weigern sich, sich an die Inkarnationsprinzipien des Unendlichen Schöpfers zu halten.

Jason Masons zweites Buch! Hier bestellen!

Mit dieser Aussage bestätigt Hidden Hand alle meine Vermutungen: Die Wesen in der negativen 4. Dichte sind verloren, weil sie sich zu weit von ihrer wahren göttlichen und schöpferischen Natur entfernt haben. Die Seelengruppe von Luzifer und die Illuminati versuchen durch ihre angerichtete Negativität so viele Seelen auf Erden zu verderben, dass sie ebenfalls für Gott verloren sind und dem Satan zugeführt werden können.

Solche Wesen können sich irgendwann gar nicht mehr inkarnieren, um ihre Seelenreise fortzusetzen, sondern verwandeln sich in körperlose Dämonen, die fortan in der Astralebene des Planeten Erde gefangen sind und sich von unserer göttlichen Lebensenergie ernähren, die durch die Negativität der Illuminati in der Bevölkerung freigesetzt wird. Sie können auf keine andere Weise existieren, weil sie von der Lebensenergie des Schöpfers abgeschnitten sind und die Gebote und Gesetze des Schöpfers nicht mehr befolgen können oder wollen.

HH: Die Zeit, die wir zwischen den Leben in Zeit/Raum verbringen, soll unsere Seelenenergie von innen heraus wiederherstellen, damit wir unseren Aufstieg fortzusetzen können. Die Wesen vom Orion-Imperium sind im Wesentlichen innerhalb des Negativ-Zyklus der 4. Dichte ‚gefangen‘, da es dort keine negative Ernte gibt. So verbringen sie ihre Zeit damit, durch die Galaxie zu reisen, wobei sie im Grunde genommen ‚die dunkle Seite der Macht‘ (Negativität) nutzen, um ihre Mittel zu erreichen. Sie werden schliesslich vor den Einen Unendlichen Schöpfer zurückgebracht und wieder in die Intelligente Unendlichkeit (Quelle von Allem) aufgelöst, obwohl ihnen so lange wie möglich jede Chance gegeben wird, die Fehler ihres Weges zu erkennen, um dann wieder das Positive zu suchen und ihre Reise nach Hause zu beginnen. Ihr Hauptproblem ist, dass sie nicht nach Hause gehen wollen. Sie sehen sich selbst als „Götter“ und haben nicht die Absicht, sich der Autorität des Einen Schöpfers zu unterwerfen.

Weiter geht es damit, dass Hidden Hand nun seine Karten offenlegt und erklärt, warum die Illuminati als Seelengruppe von Luzifer in die negative vierte Dichte absteigen wollen: Sie arbeiten mit den negativen ausserirdischen Orion-Wesen zusammen, die daran arbeiten, die Menschheit des Planeten Erde durch ein technologisches Kontrollsystem dauerhaft zu versklaven, damit sie nicht aufsteigen können, um endlos Lebenskraft von ihnen abzusaugen. Diese Wesen sind in dieser Negativität gefangen und es gibt dort keine Ernte in Form der Möglichkeit eines Aufstiegs mehr! Diese Seelen sind tatsächlich verloren und dienen der Dunkelheit.

Hier gibt Hidden Hand auch zu, dass diese Seelen vom Einen Unendlichen Schöpfer schliesslich zerstört werden müssen. Somit muss auch die Seelengruppe von Luzifer von ihm zerstört werden, weil sie die Fehler ihres Weges zwar erkennen, aber nicht bereit sind, von ihm abzuweichen und dem Pfad des dauerhaften positiven Aufstiegs zurück zur Quelle der Schöpfung zu folgen. Sie wollen tatsächlich nicht dorthin, weil sie sich selbst bzw. Luzifer als rechtmässige Götter betrachten! Sie wollen sich nicht den Plänen und der Autorität des Einen Unendlichen Schöpfers unterwerfen, haben andererseits aber auch keine Möglichkeit parat, seine Schöpfung zu verlassen.

Diese Möglichkeit bietet sich erst, wenn man seine Seelenentwicklung abgeschlossen hat und wieder mit der Quelle der Schöpfung vereint ist. Über dieses Thema habe ich persönlich verschiedene Gespräche mit Angehörigen der Illuminati geführt und sie suchen einen Weg, dieses Universum zu verlassen, um der Strafe Gottes in Form der Seelenauflösung zu entgehen. Eine Möglichkeit, die sich ihnen bietet, wäre der Transhumanismus in unsterblichen Maschinenkörpern, der jedoch die Entmenschlichung mit sich bringt.

ATS: Haben John Lear (Ufologe) und Jan Lamprecht (Forscher und Autor) recht mit ihrer Behauptung, dass die Mehrheit der Planeten des Sonnensystems bewohnt ist?

HH: Ganz bestimmt. Allerdings nicht alle auf einer 3. Dichte-Ebene, die du sehen kannst.

ATS: Ist die Erde ‚hohl‘?

HH: Ja, definitiv.

ATS: Wenn ja, wie kommt man hinein?

HH: Das darf ich nicht sagen.

In diesem kurzen Segment kommt der Fragesteller von Above Top Secret noch einmal auf ausserirdische Wesen und Besucher zu sprechen und erklärt, dass sie tatsächlich existieren, und dass auch die anderen Planeten unseres Sonnensystems von solchen Wesen bewohnt sind, und zwar unter ihrer Oberfläche. Solche Wesen bewohnen aus Sicherheitsgründen das Innere dieser Welten und viele dieser ausserirdischen Zivilisationen existieren zusätzlich nicht in der dritten Dichte der Existenz, sondern auf höherdimensionalen Planeten, die sich ebenfalls für uns unsichtbar in diesem Sonnensystem befinden.

Auch bestätigt Hidden Hand, dass die Illuminati ganz genau wissen, dass unser Planet Erde ein Hohlkörper ist, mittlerweile verschiedene wissenschaftliche Beweise dafür vorliegen, und diverse verborgene Eingänge in die unterirdischen Bereiche unserer Welt existieren, die von den Illuminati vor uns versteckt werden. (Jan LamprechtHollow Planets: A Feasibility Study of Possible Hollow Worlds)

 

ATS: Ein bekanntes Sprichwort unter Christen ist: „Satans grösster Trick ist, die Welt glauben zu machen, dass er nicht existiert.“ Ich denke, es gibt Christen, die das, was du mitgeteilt hast, als eine ausgeklügelte List ansehen würden, um „den Teufel gut aussehen zu lassen“.

HH: „Satan“ ist eine menschliche Erfindung. Einfach die „Personifizierung“, die ihr all dem Negativen, das auf diesem schönen Planeten existiert, gegeben habt. Ihr wusstet nicht, wen ihr beschuldigen solltet, und da ihr es nicht in euch selbst finden konntet. Um die Verantwortung zuzuschieben und euch loszusprechen wurde „Satan“ kreiert.

Auch diese Aussage von Hidden Hand ist widersprüchlich: Er hat zunächst erklärt, dass ihr Gott Luzifer für die Negativität auf dem Planten Erde verantwortlich ist, die nicht dazu dient, uns zu helfen, sondern den Illuminati zu ermöglichen, in die negative vierte Dichte abzusteigen, um sich dort mit dem dort gefangenen personifizierten Bösen zu vereinen, um selbst zu „Göttern“ zu werden, die sich den Plänen des Einen Unendlichen Schöpfers widersetzen, bis sie von ihm vernichtet werden müssen. Denn sie wollen verhindern, dass der Rest der Menschheit sich aus der Kontrolle des Satans befreit und aufsteigt, wobei diese negativen Wesen dann keine Nahrung mehr besitzen, weil wir uns ihrem Einfluss entziehen können.

Somit können wir faktisch den Satan und seine Diener beschuldigen für die endlose Negativität auf diesem Planeten verantwortlich zu sein. Der Fragesteller von Above Top Secret hat schliesslich erkannt, dass das Glaubenssystem der Illuminati, von dem uns Hidden Hand hier berichtet, bestätigt, dass der grösste Trick des Satans ist, die Welt glauben zu machen, dass er nicht existiert, und dass wir Menschen selbst für diese Negativität verantwortlich sein sollen, weil sie uns angeblich dazu dient, Liebe und Mitgefühl zu entwickeln. Das ist blanker Unsinn, Christen wissen, dass es sich hier um eine List und eine Täuschung handelt.

HH: Mein Bereich und der, in dem ich den grössten Teil meiner Zeit aktiv bin, ist derjenige der Spiritualität. UNSERE Spiritualität, nicht die der Völker der Erde. Andere unter mir beschäftigen sich auch mit diesem Bereich. Man könnte mich mit einem ‚Priester‘ oder ‚Pfarrer‘ vergleichen. So wie eure Religionen und spirituellen Lehrer die Verantwortung haben, auf die Stimme ihres Schöpfers zu „hören“ und seine Botschaften zu überbringen, so tue ich es auch. Wenn ich im Folgenden spreche, bin im Wesentlichen nicht ich es (der individuelle Seelenfunke), der zu euch spricht, sondern, in Ermangelung einer besseren Beschreibung (obwohl sie bei weitem nicht genau ist), könnte man sagen, dass ich tatsächlich Luzifer „channele“. Deshalb fliesst dieser Diskurs so leicht. Wie einige bemerkt haben, ist die Wahrscheinlichkeit extrem klein, dass ich – beim „Erforschen“ dieser Themen, in diesem Umfang und so fliessend, wie ich es präsentiert habe – euch mit diesem Material „täuschen“ will, auch wenn es vielleicht im Entferntesten möglich sein könnte. … Diejenigen, die offen genug sind, um die obige Erklärung aufzunehmen, wissen jetzt, warum und wie es geschieht. Ich spreche nicht für mich selbst, sondern vielmehr für den, der mich gesandt hat, meinen eigenen Schöpfer (Luzifer). Ich weiss und habe das erlebt, was er weiss und erlebt hat, denn im Wesentlichen sind wir ein und dasselbe Wesen.

Als Nächstes spricht HH erneut dieses Glaubenssystem der Illuminati an und bekräftigt, dass diese luziferische Spiritualität nicht die schöpferische Spiritualität des Rests der Welt ist. Die Hohepriester der Illuminati haben laut vielen Insidern und Whistleblowern die Fähigkeit, direkt mit Satan oder Luzifer zu kommunizieren und erhalten ihre Befehle von ihm. In weiterer Folge erklärt HH dann auch, dass seine Antworten hier direkt vom Satan inspiriert sind, und er uns damit täuschen will, um nicht seine wahren Pläne für die Welt zu enthüllen! Jetzt behauptet HH sogar, dass Luzifer der Schöpfer der Illuminati ist, und diese Menschen deshalb nicht den Plänen, Zielen und der Spiritualität des Einen Unendlichen Schöpfers dienen, sondern seines Widersachers!

Obwohl HH in den ganzen Interviews von Hochentwicklung durch Liebe und Mitgefühl spricht, enthüllt er nun, dass seine Seelengruppe in Wahrheit von Luzifer zur Erde gesandt wurde, um diese ganze Negativität zu entfesseln und nicht vom Schöpfer damit beauftragt worden sind! Also betrachtet HH Luzifer nicht als einen Teil des Schöpfers, denn diese personifizierte Wesenheit ist für den Schöpfer verloren und deshalb bis zum Ende dieses Zyklus in die negative Astraleben verbannt und eingesperrt worden.

Die Anhänger Luzifers sollen ihm dorthin folgen, um sich ebenfalls gegen den Schöpfer zu stellen, weil sie darauf hoffen, von Luzifer zu Göttern erhoben zu werden! Dazu notwendig sind allerdings ständige Opfer, die hier auf dieser Welt gebracht werden müssen, um die Negativität am Leben zu erhalten. Wenn die ganze Welt plötzlich positiv polarisiert werden könnte, würde diesen Dämonen augenblicklich ihre Nahrungsgrundlage entzogen werden und sie würden aufhören zu existieren – und das ist der beste Weg zur Befreiung aus dieser satanischen Kontrollherrschaft!

HH: UFOs- galaktische Konföderation: Viele dieser „Sternensaaten“, sind in der Tat Plejaren. Deshalb „tauchen“ die „Grossen Blonden“ immer wieder auf – um ihrer Familie zu helfen, zu ihren Aufgaben hier zu erwachen.

Hier stellt Hidden Hand nun auch richtig, dass im Gegensatz zu den negativen ausserirdischen Wesen vom Orion, die Galaktische Konföderation und hier auf der Erde inkarnierte Lichtarbeiter als Sternensaaten für den echten positiven Wandel auf Erden sorgen, und nicht die Illuminati oder Luzifer. Diesen Aussagen zufolge sind die grossen blonden Menschen von den Plejaren oder Plejaden die wahren Helfer des Einen Unendlichen Schöpfers, die gegen die Dunkelheit des Satans auf Erden ankämpfen, um uns bei unserer spirituellen Befreiung behilflich zu sein. Sie, als unsere Vorfahren von anderen Planeten (antike ausserirdische Kolonisten), wollen uns helfen, aus diesem Albtraum zu erwachen, damit wir unsere Seelenreise erfolgreich fortsetzen und die Dunkelheit ein für alle Mal besiegen können.

 

ATS: Da du dich auf die Spiritualität konzentrierst, kannst du aus deiner Sicht etwas zur Rolle der katholischen Kirche sagen, und wie die Kirche entweder in die positiven, negativen oder anderweitigen Pfade passt?

HH: Die unteren Teile unserer Familie (die Namen, die ihr kennt) benutzen den Vatikan für viele Rituale und Opfer. Das sollte euch alles sagen, was ihr wissen müsst.

In diesem Zitat spricht Hidden Hand davon, dass ein Teil der Illuminati-Familien den Vatikan in Rom für satanische Rituale und Opferungen benutzt; und derartige Aussagen gibt es mittlerweile auch von vielen anderen Insidern und Whistleblowern, die davon berichten, dass der Vatikan im innersten Zirkel von der Bruderschaft der Illuminati kontrolliert wird, wobei viele Angehörige der Kirche sich dieses Umstandes gar nicht bewusst sind.

HH: Wir sind ganz sicher NICHT Reptiloide und es gibt nichts im Entferntesten, was bei den wahren Blutlinien der Macht reptilienartig ist. Die einzigen ‚Reptiloiden‘-Einflüsse, die in dieser Zeit irgendwie mit diesem Planeten zu tun haben, sind die vom Zeta Reticuli und vom Alpha Draconis System. Sie stellen aber keine besondere Bedrohung für euch dar.

Hidden Hand erwähnte zuvor, dass seine Blutlinie nicht von diesem Planeten stammt, weil alle Blutlinien der Erde ursprünglich aus dem All stammen. Laut den neuesten Informationen der Whistleblower glauben die Illuminati daran, dass ihre Blutlinie von menschlichen Riesen der fernen Vergangenheit stammt, die man als die Gruppe der ausserirdischen „Progenitoren“ bezeichnet. Auf die spannende Geschichte dieser Rasse gehe ich in meinem neuen Buch MiB Band 4 genauer ein.

Hidden Hand geht hier nicht genauer ins Detail und lässt die Möglichkeit offen, dass andere Blutlinien der Elite tatsächlich mit den Reptiloiden von Zeta Reticuli oder Alpha Draconis verwandt sind, weil diese Gruppen seit langer Zeit geheime genetische Experimente mit den Völkern der Erde durchführen und ihre Abkömmlinge dazu benutzen, diesen Planeten zu beherrschen. Diese Wesen stellen meiner Meinung nach sehr wohl eine grosse Bedrohung für unseren Planeten dar und ein Ziel der positiven Allianz besteht offenbar darin, diese negativen außerirdischen Einflüsse in der Zeit der grossen spirituellen Transformation von diesem Planeten zu tilgen.

HH: Ich hingegen werde jetzt gehen und einige WIRKLICH negative Dinge tun müssen, um diese ganze Positivität wieder auszugleichen. Irgendwie amüsant, auf eine ironische Art und Weise. … Ich freue mich darauf, mich mit sehr vielen von euch zu treffen, wenn das Spiel vorbei ist, und es zu geniessen, uns gegenseitig an diese Zeit und die Rollen, die wir alle in diesem grossartigen Spiel gespielt haben, zu erinnern. … Wir lassen euch alle in der Liebe und dem Licht unseres Einen Unendlichen Schöpfers zurück. … Namasté.

Am Ende des letzten und 5. Interviews kündigt HH an, wirklich negative Dinge tun zu müssen, um seine ganze Positivität, die in seinen Aussagen enthalten war, auszugleichen. Ich finde das ganz und gar nicht amüsant oder ironisch, denn wenn dieses so bezeichnete Spiel vorbei ist, müssen die satanischen Seelen der Astralebene vom Einen Unendlichen Schöpfer aufgelöst werden, weil sie verloren sind. Somit endet dieses grausame Spiel für die Anhänger von Luzifer vermutlich nicht in einem grossartigen Wiedersehen, sondern in der endgültigen Erlösung vom Bösen durch die Kräfte des liebevollen Lichts des Schöpfers. Daher wird es nun für uns Zeit, WIRKLICH positive Dinge zu tun, um uns mit dem Licht und der Liebe des Einen Unendlichen Schöpfers zu verbinden.

Ich freue mich sehr, dass ich auf diese Umstände hinweisen konnte. In herzlicher Verbundenheit mit dem Einen Unendlichen Schöpfer!

Jason Mason

Mehr über diese Themen können Sie in meinen Büchern nachlesen.

 

Alle Abbildungen sind eingebettet und/oder Creative Commons Images:

1. https://cdn.pixabay.com/photo/2018/06/02/10/38/eye-3448137_960_720.jpg

2. https://transinformation.net/wp-content/uploads/2020/11/2-768×648.jpg

3. https://alexandria415.files.wordpress.com/2019/03/unity-science-spirituality.jpg

4. https://external-content.duckduckgo.com/iu/?u=https%3A%2F%2Fs-media-cache-ak0.pinimg.com%2F736x%2Fc4%2F81%2F2c%2Fc4812cc8f80b7d9137369c52d40cec21.jpg

5. https://i.pinimg.com/originals/76/a3/55/76a355e5686ee48e8afa4e7ec4284d3d.jpg

6. https://external-content.duckduckgo.com/iu/?u=https%3A%2F%2Fi.pinimg.com%2F736x%2F3f%2Fa0%2Fe5%2F3fa0e537e65e5326941beaef660806b2–nordic-aliens-space-costumes.jpg