Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
300 x 250 (Medium Rectangle)Gold und Silber zu gün
Ad
Ad
Ad
Ad
Politik & Aktuelles

Invasionsübung – KPCh behauptet, das habe nichts mit Taiwan zu tun: Chinesische Armee übt Landungsmanöver an der Küste gegenüber Taiwan

9. November 2021

Chinas Truppen üben Landungs- und Invasionsmanöver an der Küste der Provinz Fujian, die direkt gegenüber Taiwan liegt. Kurz zuvor hatte China Taiwans Luftraum mit über 150 Flugzeugen verletzt.

Ist das die Vorbereitung auf eine tatsächliche Invasion Taiwans oder ist das ein Mittel, um die Bevölkerung Taiwans einzuschüchtern? — Nach unentwegten Verletzungen des Luftraums und der Hoheitsgebiete von Taiwan hat die »Chinesische Volksbefreiungsarmee« nun Militärmanöver an der Küste von Fujian durchgeführt [siehe Bericht »South China Morning Post«]. Diese Provinz liegt direkt gegenüber von Taiwan.

Die Kommunistische Partei Chinas behauptet, dass die Militärübungen nichts mit den politischen Spannungen zwischen Peking und Taipeh zu tun hätten. Doch wer soll das angesichts der aktuellen geopolitischen Lage glauben? Und warum gibt die KPCh so freimütig zu, das Militär mit Invasionsmanövern an der Küste zu trainieren?

An der Militärübung seien »Schock«-Truppen, Pioniere und Bootsspezialisten beteiligt gewesen, berichtete eine chinesische Militärzeitung hinzu. Die Truppen waren »in mehrere Wellen aufgeteilt, um den Strand zu erobern und Kampfaufgaben in verschiedenen Phasen auszuführen«.


Quelle: freiewelt.net