Selenskyj-Apo­ka­lypse (Video)

Seit Wochen bedrängt der ukrai­nische Gene­ralstab den Ober­fe­fehls­haber Selenski mit der Auf­for­derung, die Truppen aus dem Raum Sewerodonezk-Lisit­schansk abzu­ziehen, um der dro­henden Ein­kes­selung zu entkommen. 

Selenski zögert.

Denn hier beißt sich das mili­tä­rische Kalkül mit der poli­ti­schen Agenda.

Das Militär braucht Kampfkraft.

Die Politik braucht Symbole hel­den­haften Widerstands.

Und: Je kata­stro­phaler die Lage, desto weniger Skrupel bei der NATO, schwere Waffen in die Ukraine zu pumpen.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von zu laden.

Inhalt laden