Das neue goldene Zeit­alter ist nicht aufzuhalten

Nur die Wahrheit kann die Men­schen frei machen, deshalb wird sie von den Mäch­tigen gefürchtet und mit Bergen von Lügen bedeckt gehalten.

Da der Mensch es ist, nur der Mensch, der die Evo­lution vor­an­treibt, müssen wir uns befreien, um bessere Bedin­gungen zu erschaffen. Wir müssen lernen, kreativ und selbst­be­wusst zu denken und nicht mehr Werkzeug von gewissen- und ehr­losen Vor­denkern zu sein. Wir werden in ein höheres Bewusstsein hin­ein­wachsen und erkennen, dass wir die Schöpfer sind — unserer eigenen und der Zustände der Welt.

Jeder Mensch ist ein spi­ri­tu­elles Wesen und hat einen bestimmten Zweck – eine Aufgabe – zu erfüllen, die spi­ri­tu­eller Natur ist und der Ent­wicklung des eigenen Selbst, der Seele, und der Evo­lution (Erhöhung) des gesamten Pla­neten dient. Die Spi­ri­tua­lität wurde uns Jahr­tau­sende lang gründlich fern­ge­halten und als etwas Irra­tio­nales, das nur geistig ver­wirrte Seelen anspricht, erklärt. Warum wohl halten die Macht­haber es für so gefährlich, dass sie spi­ri­tuelle Wahr­heiten ver­hindern oder als Spin­nerei ver­teufeln? Das ist einfach erklärt, weil sie von der nega­tiven Energie der Men­schen leben. Ein spi­ri­tuell erwachter Mensch sieht sich mit der Energie des Kosmos ver­bunden und selber als schöp­fe­ri­scher Teil von ihm. Er ist nicht mehr mani­pu­lierbar. Sein Leben bekommt Flügel und er zieht Dinge an, die „normale“ Men­schen als unmöglich oder zumindest als Zufall betrachten. Es sind jedoch Fügungen, welche die kos­mische Intel­ligenz zur Verfügung stellt, weil der Auf­ge­wachte sich auf einer höheren Schwin­gungs­ebene befindet.

Die über­wie­gende Mehrheit der Men­schen auf diesem wun­der­vollen Pla­neten hat sich keine Gedanken über Gott gemacht und an die gefil­terten Über­lie­fe­rungen einer Religion geglaubt, falls über­haupt. Die meisten Men­schen waren und sind diesem Thema voll­kommen gleich­gültig gegenüber ein­ge­stellt und wurden und werden von wenigen Wis­senden in Unfreiheit und Skla­verei gehalten. Ihnen wurde weis­ge­macht, dass mate­ri­elles Denken und Anhäufung von Besitz das erstre­bens­werte Ziel des Lebens ist. Welch ein Irrtum, für das nun abge­rechnet und gezahlt werden muss. Es sind die­je­nigen, die sich nicht wei­ter­ent­wi­ckeln wollten. Die ihre Gött­lichkeit nicht erkannten. Die an ihre Macht­lo­sigkeit glauben. Sie ver­lieren jetzt mate­ri­ellen Besitz und den Boden unter ihren Füßen.

Diese mate­rielle Welt wird von einer unsicht­baren schöp­fe­ri­schen Geistwelt getragen. Wer sich dessen nicht bewusst ist, wird ins Bodenlose fallen, wenn sein mate­ri­eller Besitz dahin­schwindet und alle seine Glau­bens­kon­strukte sich als leer erweisen, weil das mate­rielle Zeit­alter nun zusammenbricht.

Jeder sieht die Zeichen der Zeit, aber viele glauben, dass es wieder so werden wird wie es war. Das ist ein Irrtum. Das mate­rielle Bedürfnis wird nur in der unmit­tel­baren Befrie­digung des Körpers mit Nahrung und Kleidung fort­be­stehen. Tragt dafür Sorge und bereitet euch auf eine Zeit vor, in der die Ver­sorgung zusam­men­bricht. Das zeichnet sich eben­falls bereits ab. Aber genauso wichtig und für das weitere Über­leben ent­scheidend ist das, was du heute denkst und für die Zukunft erwartest. In wenigen Wochen werden Gedanken, die mit reichlich Energie ange­rei­chert sind, sich mate­ria­li­sieren und in dein Leben Eingang finden. Es braucht nur ein wenig Mut, es zu wählen. Der Mensch hat den freien Willen und ist für seine Wahl selbst verantwortlich.

Auch die Dun­kel­mächte können nur das erschaffen, was sie vorher gewählt haben. Wenn die Menschheit es für unver­än­derlich und gegeben annimmt, wird es geschehen, solange sie auf eine eigene Wahl ver­zichtet. Die Men­schen sind viel zahl­reicher und viel stärker, erkennen es leider immer noch nicht. Die Dun­kel­mächte sind sogar so „ehrlich“, vorher mit­zu­teilen, was sie gewählt haben. Statt selber das Schicksal zu wählen, fällt die über­wie­gende Menschheit in Schock­starre wie das Kaninchen vor der Schlange.

Alle Völker sind unmündig. Bei den Deut­schen kommt noch dazu, dass sie nach 70 Jahren Umer­ziehung geistige Schafs­köpfe sind (die Mehrheit). Alle Maß­nahmen der Politik laufen immer auf ein Ziel hin. Ist es erreicht, kommt ein noch schlim­meres Ziel. Auf­wachen und die eigene Macht erkennen ist die Lösung. Dazu gehört, seine Gedanken auf das zu richten, was dem eigenen Leben  und dem gesamten Pla­neten dient. Jeder Gedanke ist schöp­ferich und zieht das an, was der Gedanke an Infor­mation enthält. Mehr dazu im kos­ten­losen E‑Buch Planet der ‘Gott­losen’ – Rette sich wer will, auf der Web­seite des Autors her­un­ter­zu­laden:   https://healinghelp926706815.wordpress.com/bucher/

Über­legen wir doch mal genau, wie die neue Zeit aus­sehen wird, dann wird zumindest einiges klar, was jetzt pas­siert. Das goldene Zeit­alter wird ein spi­ri­tu­elles sein, alles andere wäre ein Abklatsch des Gewe­senen, wo die alten Struk­turen nur schön­ge­redet und Macht bei denen bleiben würde, die sie sich heute mit Lug und Trug ergaunert haben. Das wäre die Neue Welt­ordnung der dunklen Kräfte, die sich auf eine Menschheit gehor­samer nicht den­kender Sklaven ver­lassen kann.

Wie wir vor nicht langer Zeit gesehen haben, wurden die Georgia Gui­de­stones in Stücke gesprengt. Sie sollen von den Rosen­kreuzern geplant sein. Dort war zu lesen, dass die Welt eine Bevöl­kerung von 500 000 000 (500 Mil­lionen) haben soll. Die Mehrheit der Men­schen, die sich über die Gui­de­stones Gedanken gemacht haben, war wahr­scheinlich der Ansicht, dass es sich um ein Mahnmal der dunklen Kräfte handelt. Wäre es nicht logi­scher, wenn es genau umge­kehrt ist? Warum sollten die Sata­nisten ihre Mil­li­arden finan­ziell aus­beut­baren Nutz­men­schen in die ewigen Jagd­gründe schicken wollen und nur eine halbe Mil­liarde dege­ne­rierter Zombies als Arbeits­sklaven übrig lassen?? Die dort ein­ge­meißelt gewe­senen Gebote sind doch auch sehr positiv:  https://www.travelbook.de/news/georgia-guidestones

Wenn diese Gebote ver­wirk­licht werden sollen, um eine lebens­fähige Natur und einen sorgsam mit ihr umge­henden Men­schen zu erschaffen, dann sieht die Aus­dünnung der Menschheit durch die Gen­spritze und andere Maß­nahmen plötzlich ganz anders aus. Eine spi­ri­tuelle neue Welt kann die jetzige Menschheit mit dem vor­han­denen Men­schen­ma­terial nämlich nicht erschaffen. Was die Zahl 500.000.000 angeht, bin ich aller­dings der Meinung, dass die Erde einige Bewohner mehr ver­trägt. Die Planung für das Monument begann in den 60er Jahren des vorigen Jahr­hun­derts, als die Bevöl­kerung der Erde rund 3 Mil­li­arden betrug. Heute sollen es mehr als 7 Mil­li­arden sein. Der Bewusst­seins­for­scher Dr.Dr. David R. Hawkins hat eine Tabelle des Bewusst­seins ent­worfen, nach der ca. 76% der Menschheit im nega­tiven Bereich ange­siedelt sein sollen. Das wären bei 7Milliarden rund 5,32 Mil­li­arden Erd­linge. Diese sind für eine spi­ri­tuelle Welt wahr­scheinlich nicht geeignet und müssen sich auf anderen Pla­neten wieder inkar­nieren. Es ver­bleiben etwa 1,680 Milliarden.

Es ist schwer zu begreifen, dass die jetzt durch­ge­führten Maß­nahmen gegen die Menschheit etwas Gutes im End­ergebnis haben sollen. Eine spi­ri­tuelle Welt ist gleich­zu­setzen mit einer Welt, in der die kos­mi­schen Gesetze gelten, die in Liebe für das Leben erschaffen wurden. Wie passt es dazu, den größten Teil der Men­schen unseres Pla­neten zu töten? Es ist jeden­falls ein Ver­brechen nie gekannten Aus­maßes. Jeder sollte darüber etwas gründ­licher nach­denken. Wer Gott in sich erkannt hat und nach seinen Gesetzen — den kos­mi­schen — lebt und handelt, ist geschützt. Mehr dazu in meinen Schriften: https://healinghelp926706815.wordpress.com/bucher/

Lothar Schal­kowski

spi­ri­tu­eller Heiler