Neue Artikel Politik Aktuelles

Kanadischer Scharfschütze erschießt IS-Terroristen aus Rekorddistanz!

25. Juni 2017

Unglaublich! Aus einer Distanz von 3,5 Kilometern hat ein kanadischer Elite-Soldat der Spezialeinheit „Joint Task Force 2“ einen IS-Terroristen erschossen. Die Kugel flog 5 Sekunden durch die Luft, bevor sie ihr Ziel traf. Für diese Glanzleistung ist nicht nur eine ruhige Hand nötig, sondern auch eine Menge Erfahrung und natürlich Glück!

Wie die «Globe and Mail» berichtet, ist der Name des Soldaten bisher nicht bekannt. Dafür umso mehr über seinen beeindruckenden Schuss. Er soll aus seinem erhöhten Versteck eine Gruppe Terroristen eine Zeit lang aufmerksam beobachtet und studiert haben, abgedrückt hat er dann, als seiner Erfahrung nach der genau passende Moment war. Dabei musste er nicht nur den Wind berücksichtigen, sondern auch die Erdanziehungskraft. Das heißt im Klartext: Die Flugbahn verlief nicht schnurgerade, sondern gekrümmt!

Bisheriger Rekordhalter ist der britische Soldat Craig Harrison, dieser traf 2009 auf eine Distanz von 2,4 Kilometer einen Taliban-Kämpfer in Afghanistan. Der neue Rekordschuss wurde aus dem Scharfschützengewehr McMillan TAC-50 abgefeuert, ein altbewährtes Scharfschützengewehr der kanadischen Spezialeinheit, das seit 2000 eingesetzt wird.

Wir sagen: Gebt dem Mann mehr Munition!