"Lehrer über dem Limit" - ein einzigartiges Buch von Ingrid Freimuth.
Politik

Streitschrift: Lehrer über dem Limit – ein neuer Sarrazin? (Video)

13. April 2018

Es sind Bücher, die Politik beeinflussen. Selbst in unserer Digitalgesellschaft. Thilo Sarrazin hatte Pegida, AfD und Bürgerprotest vorweggenommen. Akif Pirinçci sammelte die Wut all der Unzufriedenen in seinen grandiosen Werken. Jetzt kommt Ingrid Freimuth mit ihrer Streitschrift „Lehrer über dem Limit: Warum die Integration scheitert“.

Sie kennen den Namen der Autorin nicht? Das ist richtig. Denn Freimuth ist keine Publizistin oder Politikerin. Sie ist Diplom-Pädagogin, studierte Lehramt, unterrichtete an einer Gesamtschule, lebte eine Zeit lang in Griechenland, um einen Blick von außen zu gewinnen. Außerdem bildete sie Lehrer aus und hatte Schulklassen an Haupt- und Realschulen unter sich. Kein Zweifel: Freimuth kommt von der Basis. Sie kennt die Realitäten vom eigenen Erleben. Nicht aus Berichten der Behörden. Nicht aus Sonntagsreden von Politikern.

Ihr Buch ist kein weiteres Buch über Bildungsmisere. Ihr Buch ist ein erstklassiger Bericht aus den Schulen Deutschlands. Freimuth ist eine Zeitzeugin, die Lehrern und allen Eltern, die ihre Kinder auf Schulen schicken, die Augen öffnet und zugleich Mut macht.

Sie berichtet u.a. über erschreckende Verhaltensweisen nichtdeutscher Schüler gegenüber Kindern und dem Lehrkörper. Sie berichtet aber auch, wie Gewerkschaftsmitglieder der GEW – sie selbst ist da raus – Erlebnisse umdeuteten und regelrecht aggressiv werden, wenn man über Machos, Gewalt, Respektlosigkeit, Ausländer usw. spricht.

Das Buch ist flüssig geschrieben, verzichtet auf Belehrungseifer und kommt immer auf den Punkt. Eine Seltenheit in verschiedener Hinsicht. Anhand von realistischen Szenen aus den Erfahrungen von Jahrzehnten gelingt es Ingrid Freimuth, den Lehreralltag in der bunten Republik Deutschland verständlich zu machen. All die Begleiterscheinungen, all die politischen Probleme, all die Wahnsinnssituationen, die unsere Lehrer durchmachen müssen – Freimuth legt sie dem Leser dar und nimmt ihn mit auf eine Reise.

Am Ende dieser kurzweiligen, unterhaltsamen und lehrreichen Reise kann man nur hoffen, dass viele Menschen dieses Buch lesen und verstehen, dass wir endlich in jeder Hinsicht Alternativen für Deutschland brauchen. Lehrer und Polizisten – sie zahlen oftmals den Preis der Multikulti-Experimente. Lassen wir sie nicht hängen.

Und hier noch die Video-Rezension zum Buch von Ellen Kositza (streng verkleidet als harte Lehrerin…):

Bestellinformation:

» Ingrid Freimuth: „Lehrer über dem Limit: Warum die Integration scheitert“ (16,90 €)


Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad