Politik

Nordkoreaner fürchten Militärschlag

31. August 2018

Nordkorea wirft den Amerikanern vor, eine kriminelle Verschwörung auszubrüten, um einen Krieg zu entfesseln.

Die nordkoreanische Staatszeitung beschuldigt Washington, «einen kriminellen Plan zur Entfesselung eines Krieges gegen die Volksrepublik Nordkorea ausgeheckt zu haben», während man «einen Dialog mit einem Lächeln auf den Lippen» führen würde. Die Aufregung findet seinen Ursprung in einem Bericht des südkoreanischen Radios, wonach amerikanische Truppen in Japan gezielte Übungen zum Einmarsch in Pjöngjang planen würden.

«Wir müssen die Doppelgänger-Haltung der USA ernst nehmen, da sie damit beschäftigt ist, geheime Übungen durchzuführen, bei denen tödliche Spezialeinheiten eingesetzt werden, während sie einen Dialog mit einem Lächeln auf dem Gesicht führen», kommentierte der nordkoreanische Präsident Kim Jong-un die Meldung.

«Die USA irren sich, wenn sie glauben, dass sie jemanden durch die «Kanonenboot-Diplomatie »unter Druck setzen können, die sie früher als allmächtige Waffe eingesetzt haben, um ihre finstere Absichten zu erreichen», fügte der nordkoreanische Präsident hinzu.


Quelle: Schweizer Morgenpost


Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad