Politik

Heiko Schrang fragt: Ist ein Hitlergruß schlimmer als ein Mord? (Video)

14. September 2018

Derzeit herrscht eine Hysterie in Deutschland, die ihresgleichen sucht. Glaubt man den Medien und der Politik, könnte man den Eindruck gewinnen, dass wir kurz vor der Machtergreifung der Nazis stehen. Über die wirklichen Ursachen, die mit dem Beginn der Flüchtlingskrise 2015 zusammenhängen, und welche die Menschen erst auf die Straße gebracht haben, wird nichts erwähnt. Dazu gehören allen voran die vielen Morde an Deutschen, die durch Flüchtlinge begangen wurden und durch den Mainstream bagatellisiert werden. Mehr noch, normale Bürger, die ihre Sorgen und Ängste auf die Straße tragen, werden von der Politik und den Systemmedien als „brauner Mob“ und als „Pack“ beschimpft, die mit allen Mitteln bekämpft werden müssen. So wurde beispielsweise jetzt im Schnellverfahren durch das Amtsgericht Chemnitz ein 34-jähriger Mann zu einer Gefängnisstrafe wegen Zeigen des Hitlergrußes verurteilt.

Alles, was der vorherrschenden Meinung der Systemmedien widerspricht, wird ebenfalls attackiert.

So ergeht es derzeit auch dem Chef des Bundesverfassungsschutzes. Spiegel online titelte „Die Linke im Land ist sich einig: Hans-Georg Maaßen muss weg. Sein Vergehen: Er hat es gewagt, die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin zu kritisieren. Das ist der wahre Grund, seinen Kopf zu fordern.“

In der neuen Schrang TV Sendung geht es um folgende Themen:

  • Wie durch die Macht der Sprache die Menschen durch die Medien manipuliert werden
  • Was ist der wahre Grund hinter der Maaßen-Affäre
  • Die Chemnitz-Lüge entlarvt
  • Warum die Presse die Meinungshoheit verliert

Erkennen – erwachen – verändern

Euer Heiko Schrang

 


Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad