Politik

Neue Flüchtlingswelle: Politisch Verfolgte flüchten aus Gutmenschen-Europa nach Ungarn (+Video)

28. Oktober 2018

Europas Bürger flüchten vor ihren Regierungen nach Ungarn, um den katastrophalen Zuständen und der politischen Verfolgung in ihren Heimatländern zu entkommen

Um dem gescheiterten Traum vom Multikulturalismus zu entkommen, ziehen zahlreiche Westeuropäer nach Ungarn. Die Niederländer, die Belgier und die Deutschen flüchten vor dem Islam und den irre gewordenen Politikern, um im Land Viktor Orbans Kolonien zu gründen. Besonders für Fachkräfte, junge Familien und wohlhabendere Bürger ist Ungarn das gelobte Land. Dort können sie ein neues Leben in Sicherheit beginnen. Christliche Werte haben in Ungarn noch eine Bedeutung, und sie müssen nicht befürchten, für ihre politische Überzeugung verfolgt zu werden.

Flüchtlingswelle aus Frankreich

Der «Multikultiwahn» Frankreichs hat immer mehr Bürger dazu veranlasst, eine Flucht in der Sicherheit Ungarns zu suchen. Animiert wurden sie von einem neuen Dokumentarfilm, «Ungarn: Das verheißene Land», der diese Woche im französischen Fernsehen ausgestrahlt wurde, schreibt France Info.

Der Dokumentarfilm untersucht das Leben einiger Franzosen, die Frankreich für ein neues Leben in Budapest verlassen haben. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger verlassen die stark von Migranten bewohnten Vororte von Paris, in denen sie mehrfach angegriffen und ausgeraubt wurden. Die Rate der Westeuropäer, darunter viele Deutsche, die nach Budapest und in andere ungarische Städte strömen, um Zuflucht vor Massenmigration und ihren schädlichen Auswirkungen zu suchen, nimmt ständig weiter zu.

Ungarns patriotischer, entschlossener und prinzipientreuer Führer, Viktor Orban, hat 2017 die Begrüssungsrede gehalten: «Wir werden wahre Flüchtlinge hereinlassen. Deutsche, Niederländer, Franzosen und Italiener, verängstigte Politiker und Journalisten, die hier in Ungarn das verlorene Europa in ihrer Heimat finden wollen ».


Quelle: SMOPO


Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad