ResoneTIC / Pixabay

Welt­weite Klima-Streiks oder ein Liter Diesel für 1,03 €

Frei von den minutiös gesteu­erten Wahn­sinns-Demos der glo­balen Klima-Religion gibt es ein Land im Euro-Raum mit Diesel für 1,03 €. Das ist ein aktu­elles Foto aus einem fran­zö­si­schen Nach­barland, in dem die Ein­wohner stolz auf niedrige Steuern und eine frei­heit­liche Lebens­weise sind. Im benach­barten Frank­reich begann vor 10 Monaten eine wirk­liche, nicht gesteuerte Pro­test­be­wegung wegen der dras­ti­schen Erhöhung der Ben­zin­preise. Wie wir wissen, wurden die „Gelb-Westen“ von der Regierung Macron mit bru­taler Polizei-Gewalt nie­der­ge­knüppelt. Geblieben sind neben ein paar Toten zwei­tausend durch Staats­gewalt ver­stüm­melte Men­schen, mit teil­weise aus­ge­schos­senen Augen, abge­ris­senen Händen etc. – mitten in einem EU-Gründungsmitgliedsland.
(von Klaus Medicus)
Kein Mit­gefühl von Herrn Ber­golio in Rom oder den vielen anderen Kir­chen­fürsten umlie­gender Länder. Eine kri­tische Bericht­erstattung über die brutale staat­liche Gewalt hat das Medien-Kartell einfach unter­schlagen. Wirk­liche Pro­teste werden einfach tot­ge­schwiegen oder dis­kre­di­tiert. Prä­sident Macron war bekanntlich Investment-Banker und Partner des Bank­hauses Roth­schild, bevor er eine eigene Partei gründete. Da darf man so etwas mit Men­schen machen. Er gehört ja zur „rich­tigen“ Seite.
Fährt man heute vom fran­zö­si­schen Tou­louse nach Süden, kommt gleich das wirt­schaftlich run­ter­ge­kommene Depar­tement Ariège. Wo man hin­kommt, sieht man geschlossene Restau­rants, zuge­na­gelte Geschäfte, und bei vielen Gewerbe-Immo­bilien hängt ein Schild „zu ver­mieten“ oder „zu ver­kaufen“. Ein wenig erinnert alles schon fast an Rumänien Mitte der 1980iger-Jahre unter Ceauşescu. An Wochen­enden sieht man noch ein paar Reste der Gelb-Westen-Bewegung am Stra­ßenrand: Über­wiegend zer­lumpte Gestalten, die Schilder für soziale Gerech­tigkeit in die Höhe halten. Doch diese „Elenden“ glauben selbst nicht mehr an Ver­än­derung. Dann führt die Straße hoch in die Pyrenäen und auf 2000 Höhen­metern liegt die Grenze zu Andorra! Nach den mas­siven inner-euro­päi­schen Grenz­kon­troll-Anlagen kommt die größte Tank­stelle, die ich je gesehen habe, mit Dut­zenden Zapf­säulen und Sprit­preisen kaum über einem Euro der Liter. Es wirkt wie ein Traum aus alten Zeiten! Die Straße führt weiter langsam tal­ab­wärts durch Andorra mit ganz nor­malen Tank­stellen, zu ganz nor­malen Preisen. Alles erinnert an den Unter­schied zwi­schen der DDR und Deutschland vor 40 Jahren: Das Depar­tement Ariége ist her­un­ter­ge­kommen wie die durch Sozia­lismus abge­wirt­schaf­teten Länder des alten Ost­blocks, in Andorra blüht das Leben. Alles ist sauber, es herrscht eine rege Bau­tä­tigkeit mit hoch­wertig gebauten Häusern, üppigen Läden, ein­la­denden Restau­rants, einfach eine durch und durch intakte Infra­struktur. Ben­zin­preise, wie heute in Andorra, waren früher einmal auch in der EU ganz normal, bevor Regie­rungen die Bürger sys­te­ma­tisch aus­zu­bluten begannen. Andorra ist nicht regiert und tyran­ni­siert von einem Bonus-Banker und wird nicht abge­wirt­schaftet von der ewigen Kanz­lerin eines Grusel- (Klima-) Kabinetts.
In Andorra genießen die Men­schen den sicht­baren Wohl­stand und es findet kein Miss­brauch von Kindern und Jugend­lichen statt, die von den Glo­ba­listen mani­pu­liert ums goldene Kalb des Glaubens an einen Men­schen gemachten Kli­ma­wandel tanzen. Die Men­schen in Andorra geben den glo­balen Angst-Machern keine Macht, selbst wenn gerade weltweit Mil­lionen von Men­schen für höhere Steuern und wahn­sinnige Ener­gie­preise demonstrieren.
Nehmt uns alle Freiheit und ver­sklavt uns!“, scheint der neue Slogan der grün-roten Glau­bens­ge­mein­schaft zu sein. Und selbst diesen S/M‑Wahnsinn redet das Medien-Kartell schön. Wird die Welt gerade zu einem glo­balen „Domina-Paradies“ der Neuen-Welt-Ordnung umgebaut, gegen das die men­schen­ver­ach­tende Bru­ta­lität bis­he­riger sozia­lis­ti­scher Dik­ta­turen ein Honig­schlecken war?
Wir erleben ganz aktuell ein Meis­ter­stück glo­baler Indok­tri­nation und gesteu­ertem Empö­rungs­ma­nagement, aus dem wir uns befreien müssen. Die Glo­ba­listen machen uns vor, welche Kraft Über­zeu­gungen bekommen, wenn sie emo­tional richtig „geladen“ werden. Sie zeigen uns, wie mit unbe­wusstem Glauben Mil­lionen von Men­schen gesteuert werden können, ohne es selbst zu merken. Es ist ein­zig­artig in der bis­he­rigen Mensch­heits­ge­schichte, dass Men­schen für noch höhere Steuern, Abgaben und eine Welt der Verbote auf die Straße gehen. Dieser moderne Faschismus kommt moralin-trunken im grün-roten Gewand daher. Ein wirk­liches Bra­vour­stück der Massen-Hypnose: Es gelingt aus­schließlich über kunst­volle Herr­schafts­tech­niken von Angst­er­zeugung und Mani­pu­lation, wodurch sys­te­ma­tisch Massen-Bewusstsein in die gewünschten Bahnen gelenkt wird. Um effektiv gegen­steuern zu können, brauchen wir erken­nendes Bewusstsein, da die Glo­ba­listen Bewusstsein als Waffe gegen die Menschheit und unsere frei­heit­liche Lebens­weise ver­wenden. Diese Kunst ist Jahr­tau­sende alt, nur wurde sie noch nie so per­ver­tiert und auf die Spitze getrieben, wie heute.
Mehr über ein erwachtes Bewusstsein, jen­seits zivil­ge­sell­schaft­licher Indok­tri­nation und künstlich geschürter Ängsten, findest Du in meinem neuen Praxis-Buch Selbst-Heil­kraft, wie aus Bewusstsein Materie wird. Es geht um Glau­bens­sätze, Über­zeu­gungen und um die De-Codierung kol­lek­tiver Angst­er­zeugung, um sich nicht dem Mas­senwahn zu beugen! Freiheit ist das höchste Gut des Men­schen­ge­schlechts. Aus dieser Freiheit erwächst Liebe, Heilsein und Gesundheit. Wenn wir einmal die Zusam­men­hänge ver­stehen, ist es ganz leicht, auch ohne phar­ma­zeu­ti­schem Son­dermüll zu leben und den Ideo­logen ihre Macht zu nehmen.
Abschließend noch ein Link zur Zuver­läs­sigkeit der Vor­her­sagen von Klima-Experten (mit zahl­reichen Fund­stellen): Es steht momentan 0:41, keine Vor­hersage trat ein, 41 waren falsch. Aber jetzt glauben vor allem junge Men­schen die aktuelle Vor­hersage Nummer 42, dass in 12 Jahren die Welt untergeht. Wenn es nicht so bitter ernst wäre, klänge es wie ein schlechter Witz.
https://www.breitbart.com/environment/2019/09/20/nolte-climate-experts-are‑0–41-with-their-doomsday-predictions/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_term=daily&utm_campaign=20190920&utm_content=Final
Und inhaltlich zur Studie Nr. 42 zusätzlich noch zwei span­nende Links hin­sichtlich der wirk­lichen Wis­sen­schaft­lichkeit dieser Angst-Erzeugung. Was Du wissen musst: Kli­ma­wandel ist ein gigan­ti­sches Geschäfts­modell von Investment-Bankern mit einer finalen Ver­mö­gensum­ver­teilung von arm zu super-reich. Das Ganze funk­tio­niert nur über die Kon­trolle des Bewusstseins.

  1. https://sciencefiles.org/2019/09/08/in-trummern-neues-paper-zerstort-klimamodelle-und-co2-hoax-vollstandig/
  2. https://kenfm.de/tagesdosis-30–8‑2019-klimabetrug-gerichturteil-stuerzt-co2-papst-vom-thron-podcast/