Gesundheit, Natur & Spiritualität

Leben ohne Lächeln

10. Oktober 2019

Bei einem Gespräch von Angesicht zu Angesicht spielen Mimik und Gestik zweifellos eine sehr wichtige Rolle. Der Großteil von direkter Kommunikation spielt sich nicht in den Worten ab, die gewechselt werden, sondern viel mehr in unserer Ausstrahlung, die unsere Gegenüber auf der emotionalen Ebene erreicht und ihnen zeigt, wie wir uns selbst über die Themen, die wir ansprechen, fühlen, und was für eine Reaktion wir von der anderen Person erwarten. Eine Aussage wird komplett anders aufgefasst, je nachdem, ob wir vermittelt bekommen, dass es sich hierbei um etwas positives und erfreuliches oder negatives und bedrückendes handelt. Die Wichtigkeit dieser Faktoren ist in der Werbeindustrie wohl bekannt, weshalb bei Werbungen auch immer stark darauf geachtet wird, dass sie eine freundliche Ausstrahlung tragen; damit wird eine positive Assoziation geschaffen, wodurch das Publikum sich leichter dazu verleiten lässt, das beworbene Produkt zu kaufen, oder der beworbenen Idee offen zu stehen.

Es ist daher nicht schwer vorstellbar, was für immense Schwierigkeiten damit verbunden sind, wenn ein Lächeln – die grundlegendste Form eines freundlichen Gesichtes – nicht mehr positiv, sondern als abstoßend empfunden wird. Personen mit beschädigten Zähnen kämpfen hier mit Faktoren, die für Menschen ohne diese Probleme kaum nachvollziehbar sind. Das Bild der weißen Reihe an Zähnen ist bei uns allen der Standard eines einladenden Ausdrucks. Wenn man eine solche aufgrund von Zahnproblemen schlichtweg nicht mehr präsentieren kann, hat das oftmals weitgehend Auswirkungen im sozialen und beruflichen Leben.

Implantate stellen hierbei eine erstaunlich effektive Lösung dar. Zahnärzte können durch spezielle Behandlungen Patienten eine ganze, gesund aussehende Zahnreihe wiederherstellen. All on 4 Implantate sind beispielsweise eine Möglichkeit, ein komplettes Gebiss zu ersetzen und sind mit nur einem Eingriff zu einem vergleichsweise günstigen Preis erhältlich. Auch Menschen mit sehr stark beschädigten Zähnen können mithilfe dieser Prozedur wieder ein freundliches Lächeln präsentieren, und Rückmeldungen von Patienten zeichnen hier auch ein äußerst positives Bild, nachdem sich Personen in weiterer Folge nach des Eingriffs als sehr zufrieden mit den Auswirkungen zeigen. Die Implantate fühlen sich auch für den Patienten selbst wie authentische Zähne an und wirken von außen genauso wie eine echte Zahnreihe.

Menschen mit gesundheitlichen Problemen haben meist Schwierigkeiten, die das reine physische Leiden weit übersteigen. Die sozialen Konsequenzen, die Menschen davon mittragen, einfach nicht mehr richtig lächeln zu können, sind von außen leicht zu unterschätzen und nur schwer zu verstehen. Zahnimplantate und andere Behandlungen sind nicht nur eine Methode um dem konkreten physischen Problem entgegenzuwirken, sondern dienen auch dazu, alle weiteren Auswirkungen zu mindern. Dank moderner Medizin müssen Patienten nicht ihr Leben lang mit diesen Schäden zurechtkommen, ganz zu schweigen von der Einsamkeit, alleine mit solchen Problemen zu kämpfen. Prozeduren wie „All on 4” sind hoch angesehen, da sie Patienten wieder ein Gefühl von Normalheit vermitteln, sodass sie sich nicht mehr isoliert fühlen, sondern wieder regulär leben können.

Und das ist doch etwas sehr wertvolles…