Politik & Aktuelles

Polen bietet 200 Mann für Grenzschutz an (+Videos)

10. März 2020

Die Republik Polen schwafelt nicht nur, sondern will Griechenland gegen Erdogans Erpressung helfen.

Außerdem ist man beim östlichen Nachbar nicht dabei, die Rüstungsindustrie zu ruinieren (wie bei uns Heckler und Koch), sondern erfüllt Bündnisverpflichtungen.

Wann hat Dr. Merkel die Fa. Rheinmetall das letzte Mal besucht? Nie. Stattdessen ruiniert die Kanzlerin den Betrieb. Der Waffenhersteller Rheinmetall will nach einem Bericht des „SPIEGEL“ die Bundesregierung wegen des Lieferstopps für Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien verklagen. In einem Brief an das Bundeswirtschaftsministerium drohte Rheinmetall bei einer Fortsetzung des Embargos damit, wegen der eigenen Umsatzausfälle Schadenersatz zu fordern. Der polnische Premier Morawiecki scheut sich dagegen nicht, in der Waffenschmiede Zakładach Mechanicznych Bumar Łabędy S.A in Gleiwitz persönlich aufzulaufen und den Arbeitern die Hand zu reichen.

Man merkt deutliche Qualitätsunterschiede beim politischen Personal.


Quelle: prabelsblog.de