NWO - foto: udra / 123RF Standard-Bild
Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches

Der Green New Deal ist die Agenda 21: Der wachsende Drang sie in Gesetze zu gießen

1. Juni 2020
  1. April 2020, American Policy Center

Seit über 30 Jahren trage ich nun schon einen Aluhut, weil ich und ein paar andere in der Lage waren, zwischen den Zeilen der Agenda 21 der Vereinten Nationen zu lesen. Als dann im vergangenen Jahr die Globalisten eine schwachsinnige Kellnerin benutzten, um ihren Green New Deal auf den Weg zu bringen, lachte die Republikanische Partei, aber ich erkannte sofort ganz genau, was dort geschah. Wieder einmal war es die Agenda 21, diesmal jedoch auf Steroiden.

(von Tom DeWeeze – Übersetzung©: Andreas Ungerer)

Hier bestellen!

Also, machen Sie sich bereit, denn nun sind sie im Begriff, den Green New Deal in Amerika auf allen Regierungsebenen durchzusetzen. Ihre Inspiration für diesen neuen Spielplan stammt aus den Lehren, die sie aus Lockdown wegen des Coronavirus‘ gezogen haben. Angst ist der Schlüssel. Die neue Unabwendbarkeit wird der Klimawandel sein, wobei sie die Pandemie-Taktiken anwenden werden. Ironischerweise ist die Politik, die uns alle vor dieser sehr alten, jedoch wieder aufgewärmten Krise retten soll, ihre dreißig Jahre alte Lösung – die nun in „Green New Deal“ umbenannte „Agenda 21“.

Lassen Sie uns zunächst eine Tatsache ganz klar vor Augen führen: Der Green New Deal ist die Agenda 21, die zuletzt in Agenda 2030 umbenannt worden ist. Sie unterscheiden sich durch nichts, und wenn Republikaner im Kongress wie Senator Mitch McConnell und die Führung der Konservativen des Landes in Washington, DC im Laufe der Jahre auf meine Warnungen gehört hätten, wäre ihnen das klar. Tatsächlich hätten wir diesen Wahnsinn beenden können, als er erstmals die nationale Politik unter Bill Clintons Regierung befiel. Stattdessen waren sie verblüfft und amüsiert, als ihnen eine unbekannte Kellnerin aus New York plötzlich den Fehdehandschuh vor die Füße warf, der nun unser Regierungs- und Wirtschaftssystem selbst zu beseitigen und zu ersetzen droht.

Lassen Sie mich meine Aussage beweisen: Überprüfen wir zunächst, was der Green New Deal tatsächlich fordert. Laut einem Bericht der Grünen in den Vereinigten Staaten besteht der Plan, „um Amerika schnell aus der Krise in eine sichere, nachhaltige Zukunft zu führen, aus einem vierteiligen Programm“. Sie bezeichnen diese vier Punkte als die vier Säulen des Green New Deal.

Laut einem Bericht eines wichtigen Befürworters, der Grünen Partei USA: Der Plan ist ein „vierteiliges Programm, um Amerika schnell aus der Krise in eine sichere, nachhaltige Zukunft zu führen“. Sie bezeichnen diese vier Punkte als die „vier Säulen“ des Green New Deal.

  1. Die „Economic Bill of Rights“ besteht aus dem Recht auf Vollbeschäftigung und der Beendigung der Arbeitslosigkeit durch die Gewährleistung eines Arbeitsplatzes zu einem existenzsichernden Lohn an einem von den Gewerkschaften durchgesetzten sicheren Arbeitsplatz; auf ein für alle einheitliches Gesundheitssystem; auf kostenlose Bildung vom Kindergarten bis zur Fachhochschule und dem Recht auf erschwinglichen Wohnraum“. Dieser letzte Teil setzt die Gründung einer Bundesbank voraus, die faule Hypotheken ablösen (natürlich mit Steuergeldern) und den öffentlichen Wohnungsbau ausweiten soll. Die Zahlung dieser Steuern wird einkommensabhängig sein.
  1. Ein grüner Wandel, wobei hier die Steuergelder wirklich in die Höhe schießen werden, um Investitionen in grüne Unternehmen durch Zuschüsse und zinsgünstige Darlehen bereitstellen zu können. Der Green New Deal legt sogar fest, wie das Geld, das mit diesen Investitionen verdient werden und ausgegeben werden soll, und in wessen Taschen der neue Reichtum fließen wird, denn er besagt, dass das Geld nicht in die Taschen reicher, im Ausland ansässiger Investoren fließt. Also, adieu Aktienmarkt. Natürlich sieht der Plan, neben der Errichtung einer nachhaltigen Land- und Forstwirtschaft, vor, Investitionen in Wind- und Sonnenenergie zu lenken und weg von fossilen Brennstoffen. Und natürlich wird es Vollbeschäftigung für grüne Arbeitsplätze, Massenverkehrsmittel sowie Rad- und Gehwege, anstatt für Autos geben. Fügen Sie nun noch die „regionalen Lebensmittelsysteme hinzu, was bedeutet, dass keine Waren per LKW oder Flugzeug transportiert werden müssen. Das jedoch setzt voraus, dass in allen Teilen des Landes genügend Nahrungsmittel für die dort ansässige Bevölkerung produziert werden können – was bestenfalls weit hergeholt erscheint.
  1. Tatsächliche Finanzreform. Oberflächlich betrachtet könnte dies wünschenswert erscheinen, insbesondere der Teil, in dem die Abschaffung der Federal Reserve und die Zerschlagung des Bankenmonopols gefordert wird. Aber auch hier zielen sie auf private Investoren ab, ohne die der einzige Weg zur Deckung des Finanzbedarfs über die Regierung führen würde. Diese Lösung bedeutet Steuergelder durch die Verstaatlichung der Banken, die dann als gemeinnützige Versorgungsunternehmen fungieren. Bei der Umsetzung dieser „echten Finanzreformen“ wird es also interessant sein zu beobachten, welcher mächtige politische Führer dann emporsteigt, um die gesamte Geldmenge für seine eigenen persönlichen Pläne zu kontrollieren.
  1. Funktionstüchtige Demokratie. Ein Satz in dem Bericht der Grünen sagt alles: „Ebenso, wie wir die alte Wirtschaftsform durch eine neue ersetzen, benötigen wir eine neue Form der Politik, um das Versprechen der amerikanischen Demokratie wiederherzustellen.“ Natürlich hat es ein solches Versprechen nie gegeben, denn Amerika ist keine Demokratie. Wir sind eine Republik, was bedeutet, dass nicht die Mehrheit regiert. Die Rechte und das Eigentum einer Minderheit sind geschützt, ganz gleich, was die Mehrheit an einem bestimmten Tag begehren mag. Die einfache Einhaltung der Verfassung in ihrer jetzigen Form würde all die Verletzungen beheben, die sich im Green New Deal abzeichnen, einschließlich der Gewährleistung des Wahlrechts. Der Green New Deal fordert die Schaffung einer „Körperschaft für Wirtschaftsdemokratie“, einer neuen föderalen Körperschaft, die Öffentlichkeitsarbeit, Ausbildung, Bildung und die direkte Finanzierung für kooperative Entwicklung gewährleisten soll, sowie demokratische Reformen, um Regierungsbehörden, private Verbände und Wirtschaftsunternehmen partizipativer zu gestalten. Konkret handelt es sich um eine föderale Propaganda- und Wirtschaftskontrollmaschine, die auch Kommunismus genannt wird.

Beachten Sie, wie viele dieser so genannten Lösungen tatsächlich bei dem derzeitigen landesweiten Lockdown wegen des Coronavirus‘ zum Einsatz kommen.

Nun lassen Sie uns einen Blick auf die 17 Ziele werfen, die im Jahr 2015 für die Agenda 2030 bestimmt worden sind, welche schlicht eine detailliertere Überarbeitung der grundlegenden Agenda 21 ist.

Die Ziele der Agenda 2030

Ziel 1. Armut beenden – Armut in all ihren Formen und überall beenden Die einzige Antwort,

die der Plan zur Beseitigung der Armut bietet, ist die Umverteilung des Reichtums. Das Dokument fordert „gleiche Rechte auf wirtschaftliche Ressourcen“. Das bedeutet, dass die Regierung die absolute Macht beansprucht, Sie um Ihr gesamtes Eigentum zu bringen, um es dem zu geben, den sie für seiner würdiger erachtet. Das ist von der Regierung sanktionierter Diebstahl. (GND-Säule 1?)

Ziel 2. Ernährung sichern – den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern UN-Dokumente gehen sehr detailliert auf die Kontrolle der Nahrungsmittelversorgung ein. Sie enthalten Einzelheiten zur Durchsetzung „nachhaltiger landwirtschaftlicher Praktiken“, welche die Kosten der Nahrungsmittelproduktion nachweislich in die Höhe treiben und gleichzeitig die Erträge verringern. Es ist im Grunde die alte sowjetische Praxis der Kontrolle der Landwirtschaft, welche die einstige Kornkammer der Welt in unproduktives Ödland verwandelt hat. (GND-Säule 2?)

Ziel 3. Gesundes Leben für alle – ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern Das bedeutet die Kontrolle über unseren Wohnort und unsere Lebensverhältnisse und der erlaubten Lebensmittel von der Wiege bis zur Bahre. Das gesunde Leben, das sie fördern, bedeutet im Grunde genommen, dass wir unsere Autos aufgeben und una nur noch zu Fuß oder Fahrrad fahrend fortbewegen dürfen, da wir in überwachte, von der Regierung genehmigte Hochhäuser umgesiedelt werden. (GND-Säule 2?)

Ziel 4. Bildung für alle – inklusive, gerechte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern Es seit langem bekannt, dass lebenslanges Lernen das Mittel zur kontinuierlichen Anwendung von Praktiken zur Verhaltensänderung ist, um sicherzustellen, dass wir für das Leben in einem globalen Dorf die gewünschten Einstellungen, Werte und Überzeugungen beibehalten. (GND-Säule 1?)

Ziel 5. Gleichstellung der Geschlechter – Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen Während die Regenbogenfahne im Winde flattert, ignorieren wir die Scharia und ihren Krieg gegen die Weiber. (GND-Säule 4?)

Ziel 6. Wasser und Sanitärversorgung für alle – Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten Fragen Sie den Bundesstaat Kalifornien, wie nachhaltige Wasserkontrolle für sie funktioniert, da diese Politik die Wasserversorgung zerstört und Staudämme niedergerissen hat, um „die Flüsse zu befreien“. (GND-Säulen 1&2?)

Ziel 7. Nachhaltige und moderne Energie für alle – Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und zeitgemäßer Energie für alle sichern Ernsthaft? Ihre Lösung besteht im Verbot fossiler Brennstoffe und der Erzwingung vermeintlich „regenerativer“ Wind- und Sonnenenergie.

(GND-Säulen 1&2?)

Ziel 8. Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit für alle – dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern Und wer entscheidet darüber, welche Arbeit „produktiv“ und „menschenwürdig“ ist? Überlassen wir diese Entscheidung den Bürokraten? (GND-Säule 2?)

Ziel 9. Widerstandsfähige Infrastruktur und nachhaltige Industrialisierung – eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen Keine wirkliche Industrie kann unter

einer staatlich gelenkten Wirtschaft mit ihren wechselnden Regeln und ständig steigenden Steuern lange bestehen. Die Regierung schafft weder Industrie noch Wohlstand. (GND-Säule 2?)

Ziel 10. Ungleichheit verringern – Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern Das ist eine andere Form der Umverteilung des Wohlstands, welche die Unternehmen der Industrienationen zum Abzug in Entwicklungsländer zwingt. Wie soll das funktionieren, Amerika, wenn nahezu alles, einschließlich unserer Medikamente, in China produziert wird? (GND-Säule 4?)

Ziel 11. Nachhaltige Städte und Siedlungen – Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten Dies ist die Utopie des intelligenten Wachstums, die ein Miteinander von Familien und Nachbarn verspricht, welche gemeinsam spielen, arbeiten und in stressfreien Gemeinden zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Arbeit gelangen. Das bedeutet schlicht das Ende allen privaten Vermögens und Wohneigentums, und ersetzt diese durch vielgeschossige Wohnsilos, in denen die Bewohner überbesteuert und überreguliert sind, die Mieten hoch sind und individuelles Denken und Handeln für die „wohlgeordnete Gesellschaft“ als Bedrohung angesehen wird. (GND-Säule 1?)

Ziel 12. Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen – nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen Ist dem noch etwas hinzuzufügen? Kontrolle von oben nach unten. Genau das erleben wir jetzt unter dem Namen Pandemie-Notstand hautnah. (GND-Säule 2?)

Ziel 13. Sofortmaßnahmen ergreifen, um den Klimawandel und seine Auswirkungen zu bekämpfen Hier ist sie! Die Wurzel allen Übels, fast am Ende der Liste, unscheinbar eingebettet. Der Klimawandel. Wie viele wissenschaftliche Berichte müssen echte Wissenschaftler noch vorlegen, um zu zeigen, dass dies der größte Betrug ist, der je erdacht worden ist, um der Regierung einen Grund dafür zu liefern, alle Aspekte unseres Lebens zu kontrollieren? (GND-Säule 2?)

Ziel 14. Bewahrung und nachhaltige Nutzung der Ozeane, Meere und Meeresressourcen Wer das Wasser kontrolliert, kontrolliert die Gesellschaft. Dieser Punkt zielt in Wahrheit auf die Zerstörung der Ölindustrie ab, um Wind- und Sonnenenergie durchzusetzen. (GND-Säule 2?)

Ziel 15. Landökosysteme schützen – Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern, Wälder nachhaltig bewirtschaften, Wüstenbildung bekämpfen, Bodendegradation beenden und umkehren und dem Verlust der biologischen Vielfalt ein Ende setzen Haben Sie in den Nachrichten gesehen, wie die größten Brände der Geschichte Millionen Hektar Wald vernichten? Warum geschieht dies? Etwa der nachhaltigen Forstwirtschaft wegen, welche die Entfernung toter Bäume (Brennstoff für sehr heiße Brände) vom Waldboden zuzulassen. (GND-Säule 2?)

Ziel 16. Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen. Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern, allen Menschen Zugang zum Recht ermöglichen und leistungsfähige, rechenschaftspflichtige und inklusive Institutionen auf allen Ebenen aufbauen Diese Form der sozialen Gerechtigkeit bedeutet in Wahrheit Social Engineering. (GND-Säule 2?) 

Ziel 17. Umsetzungsmittel und globale Partnerschaft stärken – Umsetzungsmittel stärken und die „globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben füllen Das bedeutet den Neustart der Agenda 21, des Ursprungs der „globalen Partnerschaft für Nachhaltige Entwicklung”. (GND-Säule 4?)

Im Jahr 1992 haben Sie uns erzählt, dass die Agenda 21 nur ein Vorschlag sei. Heute, nachdem wir die von Al Gore geforderte „vernichtende Umgestaltung“ unserer Gesellschaft erlebt haben, wissen wir, dass es viel mehr war als das. Und wir haben unter den Folgen gelitten, denn die Regierung ist auf allen Ebenen außer Kontrolle geraten, die Eigentumsrechte sind praktisch verschwunden, die Mittelschicht ist im Verschwinden begriffen und die Welt ist in Aufruhr.

Jetzt ist die Machtelite, welche die Armen und Hilflosen ausbeutet, entschlossen, ihre Aufgabe zu Ende zu bringen. Sie nähern sich rapide dem Ziel, einzelne Nationalstaaten zu beseitigen, individuelles Handeln zu kontrollieren und Privateigentum vom Angesicht der Erde zu tilgen. Ihr Ziel ist es, uns alle, in ein und denselben Ketten liegend, „gleich“ zu machen, um sicherzustellen, dass keiner von uns in der Lage ist ihren wohlgeordneten utopischen Alptraum zu stören.

Wir haben gesehen, wie Nancy Pelosi und ihr Team versucht haben, die Notstandsgesetzgebung für die Wirtschaft mit großen Teilen des Grünen New Deal zu kombinieren. Jetzt, da die Krise abzuflauen beginnt und die Menschen sich darauf freuen, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen, bereiten sich die Kräfte hinter dem Grünen New Deal darauf vor, noch härter darauf zu drängen, ihn, vor allem auf lokaler Ebene, in Gesetze fassen.

Sobald die gegenwärtige Bedrohung vorüber ist, werden die Verfechter der Nachhaltigkeit in dem Bestreben, einen Großteil dieser Notstandsgesetze aufrechtzuerhalten, in einem Hohlraum verschwinden. Während die meisten von uns vor Ort zu Hause gefangen gehalten wurden, waren die Verfechter des Green New Deal damit beschäftigt Platz für unsere Zukunft zu schaffen.

Sie sind entschlossen, viele der massiven Kontrollen beizubehalten. Sie haben besonders das freie Unternehmertum, individuelle Wahlmöglichkeiten und das Privateigentum im Visier.

Während der landesweiten Shutdowns gelang es mir mehrere ihrer Pläne abzufangen. Hier sind nur einige Mitteilungen der radikalen Befürworter des Green New Deals darüber, auf welche Weise sie die Coronavirus-Taktik zur Förderung ihrer grünen Agenda einsetzen können.

  • „Die Verfechter des globalen Green New Deals drängen die Staats- und Regierungschefs der Welt zur Bewältigung der Klimakrise vom Coronavirus zu lernen.”
  • „Die Coronavirus-Pandemie hat bestätigt, was wir bereits wussten: Wir benötigen einen Green New Deal zur Verhinderung des Klimawandels, der Schaffung dringend benötigter Arbeitsplätze und zur Vermeidung künftiger Pandemien.”
  • „Zeit, um auf Plan-B umzuschalten – einer weltweit kooperierenden Menschheit, die diese Bezeichnung verdient … Dieser Plan hat einen Namen: Green New Deal.“
  • „Die New Yorker Kongressabgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez, die Hauptsponsorin des Green New Deals, nutzt die durch die Coronavirus-Krise verursachte Panik, um die Eigentumsrechte der Vermieter anzugreifen, indem sie sagt, dass „die Leute nicht ausschließlich mit dem Besitz von Wohneigentum Geld verdienen sollten“. Sie hat die Vermieter im Visier, da der Staat nach deren Vernichtung gezwungen wäre ausschließlich Wohnraum in Staatsbesitz anzubieten – so wie es der Green New Deal fordert.“
  • Eine „Security and Sustainability Forum“ genannte Truppe hat während der Pandemie eine Reihe von Internetkonferenzen veranstaltet um sich mit gewählten Behördenvertretern zu treffen und Aktivisten in der Förderung dieser Agenda auszubilden.
  • Der Umweltaktivist und Senatskandidat von Colorado, Arn Menconi, sagte, „das Coronavirus hat gezeigt, dass wir den Green New Deal umsetzen können…“

Fakt ist, dass die globalen Kräfte, die hinter der Schlacht um den „Klimawandel“ stehen, gelernt haben, dass die Bedrohung durch die globale Erwärmung ein müdes, abgenutztes Thema ist, von dem der größte Teil der Welt es leid ist zu hören und es daher ignoriert. Die durch die Coronavirus-Pandemie ausgelöste Panik hat diesen Kräften neuen Schwung verliehen. Und sie beabsichtigen, diese Energie aufrechtzuerhalten, um den Green New Deal durchzusetzen, indem sie die Taktiken anwenden, die sie während der Panik gelernt haben. Kann, was die globalistische Linke für die Freiheiten der Vereinigten Staaten im Sinn hat, noch offensichtlicher sein?

Quelle: https://americanpolicy.org/2020/04/21/green-new-deal-is-agenda-21-the-growing-drive-to­make-it-law/

Alle im Text enthaltenen Links wurden zusätzlich eingefügt.

Quelle der Übersetzung©: https://giftamhimmel.de/der-green-new-deal-ist-die-agenda-21-der­wachsende-drang-sie-in-gesetze-zu-giessen/