Politik & Aktuelles

Ocasio-Cortez hofft darauf, dass die Corona-Wirtschaftskrise noch bis zur Wahl anhält

16. Juli 2020

Alexandria Ocasio-Cortez wünscht, dass die Wirtschaftsbeschränkungen wegen Corona noch bis zu den Wahlen anhalten, denn eine wirtschaftliche Erholung würde Trump zur Wiederwahl verhelfen.

Alexandria Ocasio-Cortez, prominente Politikerin der US-Demokraten und bekennende Sozialistin, zeitweise sogar als US-Präsidentschaftskandidatin der Demokraten im Gespräch, hatte im Mai einen »Tweet« veröffentlicht, der das ganze Denken der Demokraten verrät. Sie hat ihren »Tweet« später gelöscht, doch da war er schon über 20.000 Mal gelesen.

Der Inhalt ihres »Tweets«:

Hier bestellen!

»Es ist wichtig, dass die Gouverneure die Wirtschaftsbeschränkungen noch bis nach der Wahl im November aufrecht erhalten, denn eine wirtschaftliche Erholung würde nur helfen, dass Trump wiedergewählt wird. Ein paar Unternehmenspleiten oder Jobverluste sind nur ein kleiner Preis, der zu zahlen wäre, um von seiner Präsidentschaft befreit zu werden.«

Der wirtschaftliche Schaden durch die Corona-Einschränkungen ist so groß, dass die Regierung ein Hilfsprogramm in Billionen-Höhe verabschieden musste. Die Arbeitslosigkeit stieg zeitweise auf über 40 Millionen an. Viele Firmenpleiten stehen noch aus. Die Langzeitauswirkungen sind immer noch nicht absehbar. Es ist die größte US-amerikanische Wirtschaftskrise seit fast 100 Jahren.

Doch die Demokraten und linken Ideologen denken nur daran, wie sie Trump aus dem Amt bekommen können.


Quelle: freiewelt.net