Gesundheit, Natur & Spiritualität

Apfelmus mit Pestizid! Verbraucher-Experten haben zahlreiche Produkte getestet – ein Apfelmus war so stark belastet, dass es vom Markt genommen wurde

4. August 2020

Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht vor irgendeinem industriell hergestellten Nahrungsmittel gewarnt wird, weil es mit Keimen oder Giften belastet ist. Schauen Sie bitte schnell in den Kühlschrank:

Sollten Sie „Streichmettwurst fein 125g“ oder „Teewurst 125g“ von der Rostocker Wurst- & Schinkenspezialiäten GmbH mit den Mindesthaltbarkeitsdaten zwischen 3.8.2020 und 11.8.2020 gekauft haben, sollten Sie die auf keinen Fall essen, es droht eine Salmonellenvergiftung! Die Wurst wurde in Filialen von Edeka, Rewe, Norma, Globus, Real und Netto verkauft. 

Ökotest hat Apfelmus und Apfelmark unter die Lupe genommen. Sieben Mal vergaben die Verbraucher-Experten die Note „sehr gut“, neun Mal „gut“ und zwei Mal „befriedigend“. Zwei Produkte schnitten mit „mangelhaft“ oder sogar „ungenügend“ ab. In beiden Produkten steckten Pestizide und jeweils ein Wachstumsregulator. Ein Apfelmus war so stark mit Pestiziden belastet, dass es vom Markt genommen werden musste: das „Globus Apfelmus 100 % Golden Delicious“. Wer das Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.10.2022 gekauft hat, kann es zurückgeben und sich den Einkaufspreis erstatten lassen. Im „Odenwald Apfelmus“ von Andros Deutschland fanden die Tester erhöhte Mengen eines Pestizids und Spuren zweier weiterer Pestizide. Darunter Carbendazim, ein Fungizid, das im Verdacht steht, die Fortpflanzung zu schädigen und krebserregend zu sein.

Die Empfehlung von Öko-Test: wenn Sie ein pestizidfreies Apfelmus oder –mark kaufen möchten, sollten Sie zu einem Bioprodukt greifen, und da am besten zu Apfelmark; das von dm und das von Alnatura sind mit großem Abstand die Testsieger.

Ein weiterer Kritikpunkt: Apfelmus enthält oft zu viel Zucker. Wenn „100 % Golden Delicious“ auf dem Etikett draufsteht, muss das nicht zu 100 % stimmen. Damit Apfelmus so heißen darf, muss es nämlich 16,5 Prozent Zucker enthalten. Das schaffen die meisten Äpfel von Natur aus nicht, deswegen süßen die Hersteller nach. Natürlich mit billigem, ungesundem Haushaltszucker, den man durchaus als Schadstoff bezeichnen darf. Wieder einer der Tricks der Nahrungsmittelindustrie. Bei Apfelmark muss nicht nachgesüßt werden. Das ist also prinzipiell die gesündere Alternative. Die beste Alternative ist natürlich, Apfelbrei selbst zu machen ohne Zucker.

2 kg Bioäpfel kleinschneiden und mit 200 ml Wasser in einen Topf geben. Damit das Apfelmus nicht braun wird, den Saft einer halben Zitrone hinzufügen, für das Aroma gebe ich noch eine Zimtstange und eine Vanilleschote ins kochende Wasser. Bei mäßiger Hitze 20 Minuten köcheln lassen, pürieren und in saubere Einmachgläser füllen. Fertig ist das leckere Mus, garantiert ohne Pestizide und Industriezucker, der Gift für den Körper ist.

Quellen:

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=%C3%96kotest+Apfelmus

https://www.produktwarnung.eu/2020/07/29/rueckruf-salmonellen-hersteller-ruft-streichmettwurst-und-teewurst-via-netto-norma-edeka-rewe-globus-und-real-zurueck/20503?cookie-state-change=1596104686297

www.weihrauchplus.de