Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches

Ein Virus hat die Menschheit in Geiselhaft genommen, aber „niemand hat die Absicht“, eine Weltregierung zu errichten…

31. Oktober 2020

Es deuten allerdings immer mehr Indizien darauf hin, dass gerade die sehr erfolgreiche Generalprobe für eine weltweite Diktatur unter eifriger Beteiligung der zu Beherrschenden abläuft. Über uns allen schwebt nun das Damoklesschwert eines weiteren kompletten Lockdowns. Und so läuft gerade der orchestrierte Countdown für den nächsten Hausarrest dramatisch an – sichtbar auf allen TV-Kanälen. Dieses Szenario könnte noch Jahre so weitergehen…

Und danach schaut es leider aus. Die WHO hat zwei valide Parameter zur Definition einer Pandemie einfach gestrichen und durch einen willkürlichen Faktor ersetzt – der Beweis für eine Plandemie?

Die WHO hat schon 2009 – bestimmt nur aus Verantwortung für die Weltgesundheit – die zwei wichtigsten Kennzeichen für die Ausrufung einer Pandemie gestrichen. Nämlich die Zahl der Erkrankten und die Zahl der Verstorbenen. Stattdessen gilt seither die Zahl der Infizierten als Auslöser für weitreichendste Maßnahmen – weit jenseits jeglicher parlamentarischen Legitimation. Unsere Angst vor Ansteckung wird permanent getriggert. Die Masken erinnern uns bei jedem Schritt an die latente Lebensgefahr.

Da bleiben das logische Denken und der Hausverstand auf der Strecke, Journalisten sind mit der Panikmache beschäftigt

Hier bestellen!

Sogar fadenscheinige Hochstapler wie der angebliche Virologe Drosten werden trotz dubioser Doktorarbeit nicht kritisch gesehen. Ebenso wenig wie die gar nicht zugelassene Testmethode und die daraus abgeleiteten wenig aussagekräftigen Statistiken. Gerade die aber lassen durch Vervielfachung der Testungen eine exponentiell ansteigende Kurve lediglich Infizierter aber symptomfreier Probanden als lebensbedrohlich erscheinen. Erfreulicherweise wagen dennoch immer mehr Unerschrockene auf der ganzen Welt den Protest gegen die immer rigider vorgehende Staatsmacht. Eine Sammelklage wurde bereits auf den Weg gebracht. https://www.pt-magazin.de/de/gesellschaft/aufgespiesst/f%C3%BCllmich-eine-pandemie-wird-zur-kasse-gebeten_kfnplvfl.html

Ohne den Drosten-Test, so die Argumentation des Juristen, hätte es keine weltweit zu bekämpfende Pandemie gegeben, weil die Opferzahlen im Rhythmus der jährlichen Grippewellen unauffällig geblieben wären – Stichwort ›Übersterblichkeit‹.

UNO und WHO als Institutionen weltweiten Regierens? 

Zu den Ausführenden der heute auch gerne als „Deep State“ bezeichneten Schattenmacht zählen bedauerlicher Weise aber auch gerade jene supranationalen Institutionen, denen wir nicht nur unser Vertrauen, sondern jedes Jahr auch viele Steuermillionen schenken. Als da wären: Allen voran die UNO und ihre zahlreichen Unterorganisationen, die durch Vertreter fast aller Nationen bereits als zukünftige Weltregierung angelegt wurde. Donald Trump hat der Organisation die Beiträge der USA entzogen… 

Die Publikation „Kleines Lexikon der Politik“. München (Beck) 2001, schreibt unter dem Titel:

Was ist Global Governance?

„Die Frage der politischen Beherrschbarkeit von Weltproblemen und der Globalisierungstendenzen ist zum zentralen Problem der Weltpolitik geworden. Weil sich die Schere zwischen der Globalisierung der Weltprobleme … und der Fähigkeit der Staatenwelt, sie mit den herkömmlichen Verfahren und Instrumenten der nationalstaatlichen Macht- und Interessenpolitik zu bewältigen, immer weiter öffnet, muss sich auch die Politik globalisieren. Dazu genügt auch nicht mehr ein punktuelles und reaktives Krisenmanagement, sondern es müssen neue Ordnungsstrukturen geschaffen werden.“

Ist das nur Zufall, oder gehört es zur Strategie jener Eliten, die ja eh keine Weltregierung errichten möchten…, und ist es doch mehr als eine Verschwörungstheorie?

Der Boden für die angebliche Notwendigkeit der weltweiten „Koordinierung“ von Maßnahmen wird gerade mit Hochdruck beackert. Man versucht uns weis zu machen, dass wir die Welt vor dem Klimawandel retten müssen und sich das Weltklima ändern wird, wenn wir alle den Regierenden nur genug Geld geben… Der „Green New Deal“ ist nur ein anderer Name für eine Ökodiktatur samt ihren weitreichenden Einschränkungen.

Nicht nur unser Klima, auch unsere Gesundheit sollen wir supranationalen Institutionen anvertrauen, deren Legitimität gerade massiv in Verruf gerät. Die globalen Institutionen für Gesundheit sind ein verzweigtes Netzwerk von regierungsnahen Instituten, NGOs und wohlklingenden Stiftungen, die mit noblen Floskeln ihren Zweck, ihre perfiden Absichten und ihre Ziele umschreiben. Die Verstrickungen von Pharmaindustrie und Milliardären wie Bill Gates mit eigentlich unabhängigen Institutionen wie der WHO, der Berliner Charité, den diversen US-Gesundheitsbehörden und auch noch den Medien wurden hier ausreichend beschrieben. https://www.contra-magazin.com/2020/05/bill-gates-und-das-verfilzte-netzwerk-der-globalen-gesundheits-mafia/

Die offiziellen Akteure auf der Weltbühne müssen entweder machtgierig, geldgierig oder durch ihre dunklen Geheimnisse korrumpiert sein. Wer nicht spurt, fliegt zuerst auf und dann raus… 

Wer nicht auf irgendeine Weise erpressbar ist, wird es gar nicht erst in die obersten Positionen von Politik, Institutionen und Finanzwelt und schaffen. Die Weltbank, die Bank des Vatikans, die Bank für internationalen Zahlungsausgleich BIZ, der internationale Währungsfonds IWF managen elegant und unauffällig die globalen Geldflüsse. Für die Finanzierung sorgen vor allem die vielen weltweiten privaten Zentralbanken in der Hand der Rothschilds, welche den Nationalbanken das staatliche Monopol des Gelddruckens aus der Hand genommen haben und durch Zins- und vor allem Zinseszins den Staaten unvorstellbare Summen abgepresst haben. Dem Euro und der EZB sei Dank, die Gemeinschaftswährung erleichtert der Finanzelite ihr Geschäftsmodell. Die Geldblase wurde immer größer… Allerdings wurde der Bogen überspannt und zur Verhinderung des Zusammenbruchs dieses absolut sittenwidrigen Geldsystems hilft nur mehr die Nullzins-Politik. Das Geschäftsmodell stagniert…

Bisher wurden von eben diesen Eliten zu eben diesem Zeitpunkt Kriege angezettelt, deren verheerendes Chaos den wahren Grund für den Finanzcrash verschleierte

Der Wahlsieg von Hillary Clinton hätte unweigerlich Krieg gegen den Aggressor Putin und sein Russland bedeutet und Europa wäre in diesem Szenario ein drittes Mal in einem einzigen Jahrhundert der Leidtragende gewesen. Da Donald Trump die sinnlosen Kriege in aller Welt beenden wollte und schon gar nicht einen neuen Krieg beginnen, muss man ihn unbedingt wieder loswerden. Sämtliche Attentatsversuche aber schlugen fehl. Für die zahlreichen Verleumdungen einer Verstrickung mit Russland fand man trotz zweijähriger intensiver Bemühungen keine Beweise. Die Arbeit des Präsidenten war trotz einem Spießrutenlaufs zwischen Amtsenthebungsverfahren und medialer Verhöhnung und all den Stolpersteinen, die ihm die ehemaligen Obama-treuen Beamten in der Administration in den Weg legten, recht erfolgreich. Die Arbeitslosigkeit sank, die Börsenkurse stiegen.

Die Beliebtheit Trumps stieg… Es drohte eine zweite Amtszeit und damit die Wiederholung des größten anzunehmenden Unfalls in der Geschichte der Demokraten

Trump würde unbeirrt fortfahren, den „Sumpf auszutrocknen“. Akteure des Deep State für ihren Hochverrat am amerikanischen Volk anzuklagen und weitere der inzwischen zigtausenden versiegelten Anklagen öffnen. Er würde die Agenda der Globalisten weiter durchkreuzen. Anstatt undurchsichtiger Welthandelsabkommen wie NAFTA und TTIP lieber mit den Nationalstaaten direkt Verträge abschließen. Und vor allem den Handelskrieg gegen die Chinesen gewinnen wollen… Womöglich mit dem Clinton–Erzfeind Putin gemeinsame Sache machen und weitere Friedensverträge zwischen den verfeindeten Staaten im Nahen Osten aushandeln. Adieu schöne neue Welt der NWO. Good Bye Globalisierung… Hallo Freiheit in für die Menschheit souveränen Nationalstaaten!

Nur ein richtiger Supergau könnte vielleicht Trumps Wiederwahl verhindern…

Da wurde der Plan B des Deep State aktiviert. Diese Schattenmacht hat immer einen Plan B! Und dieser Plan ist eine Pandemie namens Corona. Dass sich dieses Virus ausgerechnet in China auszubreiten begann, könnte daran liegen, dass sich die Weltmacht China und vor allem die Kommunistische Partei Chinas nach und nach als mächtigster Player im perfiden Spiel des Deep State und seiner Neuen Weltordnung entpuppt haben. Trump nennt Covid 19 in seinen Reden immer wieder das „chinesische Virus“ oder „den unsichtbaren Feind“. Diese Metaphern eignen sich auch als Synonym für die Weltmacht China.

Während wir im Rest der Welt nicht mal wirklich wissen, was in den nächsten 5 Tagen auf uns zukommt, arbeiten die Chinesen schon wieder am nächsten 5-Jahresplan, die Pandemie scheint vorüber zu sein…

Denn das BIP Chinas wächst bereits wieder beachtlich. Das chinesische Modell der Unterdrückung und lückenlosen Überwachung samt drakonischen Strafen bei Nichtbefolgung könnte aber wie das Virus auf den Rest der Welt überschwappen. Das wäre für den Deep State ein Erfolg auf der ganzen Linie und für die Menschheit das Ende der Welt wie wir sie kennen…

Die Gelegenheit zu Gegenwehr und Selbstermächtigung – demnächst auch in Ihrer Nähe!!

Es liegt an uns, ob wir zulassen, dass es zur Dauereinrichtung wird und wir systemkonformen Pseudo-Wissenschaftlern, einem Bankkaufmann in Deutschland und in Österreich einem Volksschullehrer als Gesundheitsminister mehr glauben als renommierten Fachleuten abseits von Politik und Mainstream.

Auf diesem sehr informativen und täglich aktualisierten Blog finden Sie rechts unten eingebunden eine Terminliste für alle Städte und Gemeinden, sich mit Gleichgesinnten zu treffen und ein Zeichen gegen den Corona–Irrsinn zu setzen: https://traugott-ickeroth.com/liveticker/