Gesundheit, Natur & Spiritualität

TCM meets Hightech: Titannadel-Permanent-Akupunktur – schnelle, wirksame Hilfe bei Schmerzen, Alzheimer und Parkinson (+Videos)

9. Oktober 2020

Dr. Rosa Aguilar im Gespräch mit Niki Vogt

Parkinson ist nach Alzheimer die zweithäufigste altersbedingte neurodegenerative Erkrankung. Gegenwärtig sind etwa 10 Millionen Menschen weltweit von dieser Krankheit betroffen. Gerontologen prognostizieren das sich diese Zahl innerhalb einer Generation verdoppeln wird, das würde bedeuten, dass jeder zehnte ältere Mensch an Alzheimer erkrankt wäre.

Die klassische Schulmedizin hat noch kein Heilmittel für diese Leiden gefunden. Aber es besteht jetzt die Möglichkeit, den Zustand von Patienten mit neurodegenerativen Erkrankungen zu verbessern und sie wieder in ein normales Leben zurückzuführen, versichert die Neuroimplantat-Klinik. In dieser Klinik werden diese Krankheiten mit der Methode der Implantation von Neuroimplantaten behandelt.

Dr. Rosa Aguilar, eine junge Ärztin der Neuroimplantat-Klinik in Valencia, erklärt der Journalistin Niki Vogt, wie die Ausbreitung neurodegenerativer Erkrankungen wirksam behandelt werden kann und welche Erfolge die winzigen Titan-Dauerimplantat-Akupunkturnadeln zeigen. Diese Methode ist eine von Dr. Werth erfundene und perfektionierte Weiterentwicklung der in der chinesischen Medizin angewandten Akupunkturtechnik.

Der deutsche Neuropathologe und promovierte Mediziner Dr. Ulrich Werth kam 2001 als Ergebnis seiner Forschungen zu dem Schluss, dass Titannadeln zur konstanten Produktion von Substanzen beitragen, die Produktion von Dopamin (eine Glückssubstanz) im Gehirn anregen und so zu einer Verbesserung der Symptome neurologischer Erkrankungen, wie zum Beispiel bei Parkinson und Alzheimer führen.

Es gibt viele Fälle, in denen Patienten mit langjährigem Leiden eine enorme Verbesserung erfahren konnten, die Dosis ihrer Medikamente senken konnten und wieder eine deutlich bessere Lebensqualität erfuhren. So beispielsweise die 58jährige Janet Martinos. Sie entdeckte 2011, dass sie krank war. Bei ihr wurde Parkinson diagnostiziert, eine chronisch fortschreitende neurologische Erkrankung. Dabei leidet der Patient an Tremor, unwillkürlichem Zittern, er kann seine Bewegungen nicht kontrollieren. Im Jahr 2016, als ihre Krankheit begann fortzuschreiten, wandte sich Janet an die Neuroimplantat-Klinik, dort half man ihr, ihren Zustand mithilfe der neuen Technologie zu verbessern: durch die Methode der Implantation von Neuroimplantaten (Titan-Mikronadeln). Heute ist Janet zu 90% symptomfrei, sie fühlt sich gut, lebt ein erfülltes Leben und treibt sogar Sport.

Bei der Methode der Implantation von Neuroimplantaten, werden 2 mm große Titan-Mikronadeln in die Ohrmuschel implantiert, sie agieren ein Leben lang in aktiven Neurozentren und senden Signale an die inneren Organe, so regen sie die Produktion der Hormone und Neurotransmitter an, die für den Patienten nötig sind, um ein vollwertiges und gesundes Leben zu führen

Die Methode wird zur Behandlung von vier komplexen neurodegenerativen Erkrankungen eingesetzt: Parkinson, Alzheimer, Multiple Sklerose und Restless-Legs-Syndrom. Allerdings wirkt sie auch oft bei chronischen Schmerzen, wie eine Patientin in diesem Video berichtet.

In dem Film werden drei weitere Patienten zu Wort kommen. Auch sie haben eine erstaunliche Verbesserung ihres Zustandes erfahren und berichten, wie sie dazu kamen, wie es ihnen vorher erging und welche Unterschiede sich bemerkbar machten. Wie sie voller Freude wieder selbständig agieren konnten und können und wie sie sich ihr Leben wiedererobern konnten.

Wenn Sie interessiert sin, beantworten wir Ihnen gerne alle Fragen hierzu und beraten sie gern unverbindlich.

ZENTRUM FÜR NEUROREGENERATIVE MEDIZIN

Webseite: alternativeparkinson.org
Telefon: +49 30 46 72 42062
Telefon: +34 963 516 680
WhatsApp: +34 610 14 15 41
Email: info@weracu.org
Adresse: Calle La Floresta 18,bajo
46022 –Valencia, SPANIEN