Gesundheit, Natur & Spiritualität

Die C-Plandemie 2020: Perfekt synchronisiert mit dem Evolutionsplan?! Eine Analyse auf Basis des Mayakalenders

20. November 2020

Seitdem der Mayakalender TZOLKIN 1995 in unser Leben getreten ist, leben wir nicht nur tagtäglich bewusst mit den Qualitäten dieser multidimensionalen Zeitmatrix, sondern beobachten und erforschen auch das Weltgeschehen in Beziehung zu seinen fraktalen Zeitzyklen. Dadurch lässt sich erkennen, inwieweit die wichtigen Ereignisse in unserer Entwicklung, sowohl auf individueller Ebene als auch im gesellschaftlichen globalen Kontext, von diesen übergeordneten Schöpfungsprogrammen initiiert, und welche konkreten Ereignisse und Entwicklungen dadurch angestoßen werden.

(von Martin Strübin – www.blaubeerwald.de)

Unsere bisher durchgeführten Studien belegen nicht nur die perfekte Synchronisierung des persönlichen Lebensweges, wie es aus dem individuellen Geburtskosmogramm abgeleitet werden kann, und sich in Hunderten Mayakosmogramm-Beratungen bestätigt hat, die wir mit Menschen aus allen Gesellschaftsschichten unterschiedlichsten Alters durchgeführt haben. Noch faszinierender ist die Beobachtung der kollektiven Entwicklungsthemen im morphischen Feld der Menschheit, und ebenso der sich manifestierenden Ereignisse und Veränderungen im Rahmen unserer globalen Zivilisation, als äußerer Ausdruck der inneren psycho-spirituellen Entwicklung.

So lässt sich beispielsweise verstehen, warum das spirituelle Erwachen der Menschheit ausgerechnet Anfang der 1990er Jahren derart Fahrt aufgenommen hat, was sich u.a. in der Entstehung des esoterischen Marktes manifestiert hat. Oder warum in diesem Zeitraum auch das Internet seinen Siegeszug als unverzichtbares Netzwerk unserer Gesellschaft angetreten hat. Ebenso die Anschläge des 11. Septembers 2001 und der daraus resultierende Kampf gegen den Terror mit seinen vielschichtigen Folgen lassen sich in ihrer Synchronisierung zu den fraktalen Zeitzyklen des Tzolkin verständlich verorten. Sogar die übergeordneten evolutiven Entwicklungsphasen der unterschiedlichen Lebensstufen auf der Erde scheinen nach dieser Zeitmatrix ausgerichtet zu sein.

Leider hat der Hype um die Wintersonnenwende 2012 mit seinen Weltuntergangs- also auch Aufstiegsprophezeiungen der Verbreitung über die kosmischen Zusammenhänge der vertikalen Zeit und der Bedeutung des Mayakalenders sehr geschadet. Denn unsere Welt ist ja nicht untergegangen, wie von Millionen von Menschen befürchtet, und wir sind auch nicht kollektiv in eine lichtvollere und göttlichere Welt aufgestiegen, wie es zahlreiche Esoteriker gehofft hatten. So wurde die Bedeutung und Wichtigkeit des Tzolkin als multidimensionales Steuerprogramm des irdischen Lebens ins Lächerliche gezogen, und von den Meisten wieder sang- und klanglos vergessen.

Dabei kennzeichnet das Ende und der Neubeginn der 9 Fraktalzyklen des Mayakalenders mit dem 21.12.12 tatsächlich ein Nadelöhr der Zeit, an dem sich aus kosmologischer Betrachtung sowohl der Untergang als auch der Aufstieg unserer Welt klar erkennen lässt. Natürlich erleben wir dies nicht an einem einzigen Tag, aber als überlappende Schnittstelle zwischen diesen 13-, 260-, 5200-jährigen und noch längeren Zeiträumen kann man die Transmutation der Erde und all ihrer Bewohner deutlich erkennen. Diese Zeit des Weltenwandels wurde nicht von ungefähr in vielen Prophezeiungen aus Dutzenden unterschiedlichsten Kulturen genau in unserer heutigen Zeit gesehen. Und Kenner der okkulten Zeitreise-Projekte (Montauk, Projekt Phoenix) mögen sich daran erinnern, dass Zeitreisen über das Jahr 2012 hinaus für die Forscher sehr irritierende Ergebnisse brachten, da diese damals noch zukünftige Welt von den Reisenden selbst wie auch von den Wissenschaftler als nicht fest und als überaus dynamisches Gefüge erfahren wurde. Also eine Zeitphase, in der nichts konkret und die Realität noch nicht aus dem Quantenraum kristallisiert sei, und demnach sämtliche Möglichkeiten, was sich nach diesem ominösen Jahr als irdische Realität manifestieren könnte, noch offen stünden.

Wie wir inzwischen alle ganz deutlich mitbekommen, veränderte sich unsere Welt in diesen mittlerweile 7 Jahren seit 20:13 wirklich dramatisch. Es macht tatsächlich den Eindruck, dass sämtliche Strukturen und Gesetzmäßigkeiten aus dem alten Zeitalter (3113 BC – 2012 AC) immer mehr kollabieren. Und die gerade entstehende Gesellschaft der ‚Neuen Zeit‘ scheint zwischen zwei miteinander ringenden Kräften aufgespannt zu sein: Die dunklen Gruppierungen streben die vollkommene Versklavung der Menschheit über die orwellsche Weltdiktatur einer KI-dominierten und transhumanistischen NWO an, die lichten Vertreter hingegen wirken mit all ihren Möglichkeiten an der Erhöhung der Menschheit in ein goldenes Zeitalter.

Betrachten wir nun die Bedeutung der ersten 13 Jahre im fraktalen Evolutionsprogramm von 20:13 bis 2025, werden diese von der Qualität des Roten Drachens IMIX und des Neubeginns bestimmt. Unsere innere spirituelle Entwicklung strebt einen Quantensprung auf eine höhere Bewusstseinsebene und Dichtestufe an. Das kosmische Feuer erzeugt unglaublichen Druck auf allen Ebenen, um uns von den dunklen und negativen Altlasten der vergangenen 5.200 Jahre (und länger -> Atlantis) zu befreien. Dazu gehören natürlich auch unsere Identifikationen als rein fleischliche Säugetiere, unsere überaus begrenzten Weltbilder des Materialismus und des Atheismus u.v.m. In diesem doch kurzen Zeitraum kommt unsere gesamte bisherige Welt auf den Prüfstand, im Persönlichen wie im Kollektiven, und wird im alchemischen Feuer des Athanors von seinen Schlacken gereinigt und transmutiert. Das Leben legt nun den Grundstein für eine neue Menschheit und eine neue Welt, die sich nach Jahrmillionen des Abstiegs bis in die Tiefen der Höllenräume endlich wieder auf den vergeistigenden Aufstiegsweg zurück nach Hause begeben darf. Dass ein solch einzigartiger Weltenwandel nicht über Nacht oder in wenigen Jahren vollzogen werden kann, müsste jedem verständlich sein.

Parallel zu den inneren Entwicklungszyklen des Tzolkin laufen auf der äußeren Ebene die sogenannten 13-Monde-Kalender ab, die sich mit ihren 365 Tagen auf den Jahresumlauf der Erde um die Sonne beziehen. Diese ebenfalls jeweils 13 Jahre dauernden Zeiträume zeigen auf, wie sich die im Bewusstsein der Menschen bereits vollzogenen Reifungen und Entwicklungen im Außen als Veränderungen unserer Kultur und Gesellschaft manifestieren. So begann im 7. (verflixten) Jahr dieses neuen Zeitalters Ende Juli 2019 der aktuelle 13-jährige Zyklus des weißen Magiers IX, der bis Ende Juli 2032 dauern wird und den Umbau unserer Weltgesellschaft auf eine höhere Lebensebene begleitet.

Vereinfacht ausgedrückt ist die Absicht des weißen Magiers, unsere scheinbar so vernünftige, materialistische und technisierte Welt wieder mit den Kräften der Magie und der Multidimensionalität zu füllen. Dies betrifft zum einen das Erkennen und Akzeptieren all der magischen Kräfte und Gruppierungen, die im Hintergrund unserer globalen Kultur schon seit Jahrtausenden die Macht der Magie nutzen, um ihre Ziele und Pläne zu verwirklichen. Zum anderen werden alle Menschen nun aufgefordert, ihre eigenen magischen Fähigkeiten, die sowieso jeder besitzt und in Form von Gedanken, Gefühlen und Worten unbewusst auch ständig verwendet, nun konsequent zum Bau einer neuen goldenen Weltkultur zu einzusetzen, die auf lebensgerechteren, lichtvolleren und liebeserfüllteren Grundlagen steht. Die Welt der Magie wird wieder in unseren irdischen Alltag integriert werden, nicht nur ihre rituelle Form der schwarzen oder weißen Ritualmagie, sondern auch die Technomagie mit ihrer Verwendung von Geräten und Maschinen, die multidimensional funktionieren und nicht nur auf die reine 3D-Ebene begrenzt sind wie ‚Freie Energie‘, Antigravitation, Replikatoren oder ganzheitliche Energie- und Informationsheilsysteme. Aber auch Frequenzsysteme wie 5G, Haarp und andere Strahlenwaffen, die auch auf negative Weise eingesetzt werden, gehören dazu.

Als wir uns anfangs 2019 mit der Qualität des neuen 13-jährigen Magierzyklus beschäftigten, ahnten wir bereits, dass sich große und unvorhergesehene Veränderungen in unserer Gesellschaft anbahnen werden. Denn die alltägliche Integration der magischen Welt mit ihren vielfältigsten Möglichkeiten ist für den normalen Menschen mit seinem genormt begrenzten Weltbild und Wissen doch eine ungeheure Herausforderung und sehr schwer vorstellbar (außer in immer beliebter werdenden Fantasy-Filmen wie Harry Potter u.v.m.). Auch dass es zu Offenbarungen all der hintergründigen okkulten Verschwörungen, Black-Projects und Psy-Ops komme, wies die Zeitqualität des weißen Magiers hin. Aber wie sich dies letztlich konkret entfalten würde, war uns damals nicht wirklich klar, auch wenn wir gewisse Ahnungen und Vorstellungen empfingen. Doch mit einem Szenario wie der weltweiten C-Plandemie und seinen immensen vielschichtigen Auswirkungen auf unsere globale Gesellschaft und unser Alltagsleben hatten wir nicht gerechnet.

Dass es sich bei Covid-19 um eine künstlich magische Plandemie handelt, die für den großen Weltenumbau benutzt wird, ist mittlerweile vielen aufwachenden Zeitgenossen klar. Für uns war es allerdings faszinierend zu erkennen, wie exakt der Ablauf des Szenarios mit dem Mayakalender und dem 13-Monde-Zyklus synchronisiert ist. Ob die verantwortlichen Strippenzieher dies bewusst gemacht haben, wage ich zu bezweifeln. Es macht eher den Eindruck, dass diese globale Agenda letztlich von übergeordneter Instanz verwendet wird, um uns Menschen als verantwortliche Mitschöpfer zu trainieren und genügend Evolutionsdruck auf der Weltenbühne zu erzeugen. Dadurch werden wir letztlich derartig gestärkt, so dass wir den anstehenden Quantensprung auf eine deutlich höhere Bewusstseinsebene auch wirklich vollziehen können, und uns nicht weiterhin als Sklaven dunkler Herren im Sumpf des rein materiellen Seins einsperren und missbrauchen lassen. Hier nun also die Timeline der C-Plandemie in Verbindung mit dem 13-Monde-Kalender und dem Tzolkin…

  • Januar 2020 – Der 7. Mond der Seelenverbindung mit der Zeitqualität von IK 13, dem weißen kosmischen Wind: In diesen zentralen 28 Tagen des 13-Mondejahres geht es immer um eine Resonanzverbindung zur geistig-seelischen Welt, und IK 13 wies darauf hin, dass es sich bei den kommenden Ereignissen um ein höheres kosmisches Programm zur Meisterung der männlichen Mitschöpferkraft unseres Geistes handelt. Wir sollen bewusst lernen, über unsere Gedanken, Gefühle und Worte unsere kollektive Mitwelt aktiv mit zu erschaffen.
    In diesem Mond ging die Verkündung des Ausbruchs von Covid19 in China um die Welt und legte den Grundstein für die Plandemie-Agenda.
  • Februar 2020 – Der 8. Mond der Verdichtung mit der Zeitqualität von OC 2, dem weißen lunaren Hund: In diesen 28 Tagen komprimiert sich das Jahresgeschehen, und OC 2 prüfte uns, inwieweit wir im irdischen Alltag Liebe oder Nicht-Liebe (insbesondere Angst) leben.

In diesem Mond wurden die konkreten Maßnahmen für die Plandemie vorbereitet und im Hintergrund bereits installiert.

  • März 2020 – Der 9. Mond der Zündung mit der Zeitqualität von ETZNAB 4, dem weißen selbstexistierenden Spiegel: In diesen 28 Tagen wird die Jahresenergie energetisch gezündet, und ETZNAB 4 brachte uns viel Klarheit darüber, welche Gruppierungen für welche Ereignisse im Hintergrund des Weltgeschehens verantwortlich sind.
    In diesem Mond wurde der weltweite Lockdown ausgerufen, was dazu führte, dass sich Millionen von Menschen mit den Hinter- und Abgründen unserer globalen Gesellschaft beschäftigten und Unzählige aus der konditionierten Matrix zu erwachen begannen.
  • April 2020 – Der 10. Mond der Manifestation mit der Zeitqualität von CIMI 6, dem weißen rhythmischen Weltenüberbrücker: In diesen 28 Tagen manifestiert sich das Jahresgeschehen und die in den Vormonden vorbereiteten Entwicklungen in unserer Welt, wobei CIMI 6 uns mit der ausgleichenden Kraft des Todes, des Loslassens und der Hingabe konfrontierte.
    In diesem Mond erreichten wir den weltweiten Höhepunkt des LockDowns mit seinen extremen sozialen, wirtschaftlichen und gesundheitlichen Konsequenzen. Die Gefahr vom C-Virus wurde mit unzähligen gefälschten Statistiken und falschen Bildern von Tausenden von Toten auf die Spitze getrieben. Gleichzeitig explodierte die alternative Aufklärung über die finsteren Machenschaften des Deep States, viele erkannten die Lügen der offiziellen Weltbilder und lösten sich von ihnen, aber viele verloren auch ihre existentielle Lebensgrundlage.
  • Mai 2020 – Der 11. Mond der Auflösung mit der Zeitqualität von IX 8, dem weißen galaktischen Magier: In diesen 28 Tagen bricht das Jahresgeschehen auf, und der Druck lässt wieder nach, wobei uns IX 8 aufforderte, in uns und unserem Leben eine erkenntnisreiche Bestandsaufnahme zu machen, da alle Menschen durch den LockDown getriggert, und in allen Lebensbereichen tiefgreifende Prozesse ausgelöst wurden.
    In diesem Mond wurden die Restriktionen wieder gelockert, die Konsequenzen des LockDowns wurden langsam sichtbar, aber auch der Widerstand, die Aufklärung und das Erwachen ließ etwas nach und erste Müdigkeit machte sich breit.
  • Juni 2020 – Der 12. Mond der Vernetzung mit der Zeitqualität von IK 10, dem weißen planetaren Wind: In diesen 28 Tagen vernetzt sich das Leben mit seinen durchlebten Erfahrungen, insbesondere die Menschen untereinander auf sozialer Ebene, und IK 10 machte uns bewusst, dass wir die geistigen Schöpfer unseres Lebens und Mitschöpfer der globalen Realität sind.
    Das gesellschaftliche Leben nahm in diesem Mond wieder Fahrt auf, auch wenn weiterhin versucht wurde, die Angst vor sozialen Kontakten zu schüren. Aber die Bewusstheit um die Wichtigkeit von Beziehungen nahm deutlich zu und immer mehr Menschen nahmen sich das Recht heraus, die Infektionsschutzregeln zu brechen, ihre eigene Wahrheit zu leben und ihre souveränen Rechte durchzusetzen.
  • Juli 2020 – Der 13. Mond der Transzendenz mit der Zeitqualität von OC 12, dem weißen kristallenen Hund: In diesen 28 Tagen findet die Verarbeitungs- und Erkenntnisprozesse des vergangenen Jahres statt, und OC 12 erinnerte uns an die Wichtigkeit von liebevollen Kontakten und dem Bewusstsein, dass die Menschheit eine große Seelenfamilie ist, und wir liebevoll und aufrichtig zusammenhalten müssen.
    In diesem Mond erlebten wir die Aufarbeitung der Konsequenzen in allen Bereichen, die Aufklärung nahm wieder Fahrt auf, verschiedenste Widerstandsgruppen organisierten sich und begannen, konkrete Aktionen gegen die Plandemie und ihre gefakten Restriktionen umzusetzen. Gleichzeitig nahm auch die Propaganda des Deep States wieder Wind auf, und eine starke Spaltung wurde in der Bevölkerung erzeugt, weshalb sich vielen Menschen aufgrund der extremen Oppositionen von Freunden und Bekannten trennten, und sogar schwere Konflikte innerhalb von Familien ausbrachen.
  • 7. – 22.8.20 – Start des neuen 13-Mondjahres (26.7.20 – 25.7.21) und der 1. Mond der Absicht mit der Zeitqualität von CAUAC 2, dem blauen lunaren Sturm: Dieses 2. Jahr innerhalb des 13-jährigen Zyklus konfrontiert uns mit dem Preis, den wir ganz konkret im irdischen Sinne bezahlen bzw. leisten müssen, damit wir das Ziel auch erreichen, bewusste Magier zu sein. Die Ursachen wie Folgen der schwarzmagischen Kräfte in unserer Gesellschaft wollen soweit möglich geheilt und transformiert werden. Und CAUAC 2 fordert uns auf, alles Dunkle, Dichte, Schwere und Negative aufzudecken, um es zu erleuchten und zu läutern. Erst selbstverantwortlich in uns selbst, und dann auch im Außen in den Gesetzmäßigkeiten und Strukturen unserer globalen Zivilisation.
    In diesem Mond wurde uns klar, dass der Sturm wirklich da ist, dass diese Plandemie zu einer gigantischen globalen Herausforderung unseres irdischen Lebens führen wird, und dass die Welt nicht mehr so sein wird wie zuvor. Es verdeutlichte sich uns, welch großes Werk von uns allen umzusetzen ist, falls wir nicht als Sklaven in einer dystopischen NWO enden wollen. Es zeigte sich immer klarer, wer die Spieler im Hintergrund sind und wie sie ihre Pläne umsetzen wollen – wie z.B. die Pläne des Weltwirtschaftsform (WEF) mit dem Great Reset und der 4. Industriellen Revolution, die UNO mit ihrer Agenda 2030 und ihrer Klimadiktatur, die WHO/Gates/GAVI mit ihrer Pharmadiktatur u.a. Doch auch der Widerstand formierte sich nun straffer wie die Querdenken Demos, Ärzte für Aufklärung, Anwaltsvereinigungen, Elternvereinigungen u.v.m. mit ihren vielschichtigen Aktionen und langfristigem Widerstand gegen die faschistischen Maßnahmen.
  • 8. – 19.9.20 – Der 2. Mond der Herausforderung mit der Zeitqualität von MANIK 4, der blauen selbstexistierenden Hand: In diesen 28 Tagen geht es ebenfalls darum, den Preis und die Leistung (wie beim 2. Jahr) zu definieren, und MANIK 4 zeigte uns auf, dass wir nun lösungsorientierte Pläne schmieden und diese Projekte selbstverantwortlich anpacken sollen. Wir sind diejenigen, die die Transformation unserer Gesellschaft durchführen müssen, und nicht ‚die da oben‘. Jeder Einzelne sollte sich bewusstwerden, was er/sie konkret beitragen kann, die große Transformation unserer Gesellschaft in eine positive Richtung zu lenken.
    In diesem Mond wurden die Massentests eingeführt, regionale HotSpots und gefährdete Regionen mit verschärften Maßnahmen belegt, die 2. Welle verkündet, die Ängste verstärkt und die Polizeigewalt deutlich erhöht. Gleichzeitig erkennen immer mehr Menschen, dass die Plandemie eine Lüge ist, aber aufgrund der sozialen wie wirtschaftlichen Konsequenzen noch mit sich hadern und sich der Gewalt doch beugen, obwohl immer mehr mutige Menschen und Aktionsgruppen in der Öffentlichkeit Präsenz zeigen.
  • 9. – 17.10.20 – Der 3. Mond der Begeisterung mit der Zeitqualität von MEN 6, dem blauen rhythmischen Adler: In diesen 28 Tagen geht es um die Aktivierung unserer emotionalen Begeisterung und intuitiven Entscheidungsfähigkeit für den weiteren Weg. MEN 6 zeigte uns auf, dass wir alle im gleichen Boot sitzen, egal auf welcher Seite wir stehen, und wir alle mitverantwortlich am Weltgeschehen sind. Nur gemeinsam können wir die negative Zeitlinie der NWO abwenden und unsere Welt auf die positive Zeitlinie einer goldenen Menschheit bringen. Global denken und lokal handeln war die Devise.
    in diesem Mond wurden die Restriktionen und Maßnahmen wieder deutlich verstärkt, Bußgelder erhöht, Quarantäne als Massenware angeboten, Länder und Regionen in den 2. LockDown geschickt und die Hoffnung auf eine alte Normalität zur Gänze zerstört. Doch auch die Maßnahmen der Opposition greifen immer mehr, Gerichte kippen Beschlüsse, Ärzte und Experten gehen verstärkt an die Öffentlichkeit, Promis outen sich und immer mehr erwachende Menschen rebellieren. Allerdings nimmt auch der Konfliktdruck mit den C-Gläubigen immer mehr zu, weil die Emotionen immer mehr hochkochen.
  • 10. – 14.11.20 – Der 4. Mond der Planung mit der Zeitqualität von AKBAL 8, der blauen galaktischen Nacht: In diesen 28 Tagen findet die mentale Planung und Ausarbeitung der Geschehnisse der nächsten Monde statt. Und AKBAL 8 zeigt uns auf, dass viele lösungsorientierte Ideen vorhanden sind, und auch der Zugriff zur Fülle der Möglichkeiten im Quantenfeld besteht, Lösungswege jetzt konkret auszuarbeiten, um ihre Verwirklichung ab dem nächsten Mond souverän umzusetzen.
    In diesem Mond erleben wir in Deutschland (aber auch in anderen Ländern) gerade den 2. ungerechtfertigten LockDown mit weiteren verheerenden Folgen für die Bevölkerung und die Wirtschaft. Und ein weiteres wichtiges Ereignis ist sicherlich die Wahl des US-Präsidenten. Diese steht in direkter Verbindung mit den führenden Gruppierungen des aktuellen Weltkrieges, und je nach Ausgang werden sich ihre verschiedenen Agenden des Weltenumbaus entsprechend offenbaren. Wie es sich bereits im Vorfeld abgezeichnet hat, ist das Wahlergebnis mit intensiven Kämpfen und verlogenen Auseinandersetzungen verbunden, und ein schnelles und klares Resultat ist nicht in Sicht. Das dadurch entstehende Vakuum wird uns noch in den nächsten Wochen und Monden beschäftigen. Doch unabhängig davon werden wir alle gefordert, uns in aller Deutlichkeit zu positionieren und souverän für unsere Wahrheit einzustehen. Dazu müssen wir natürlich auch konkrete Pläne und Konzepte ausarbeiten und alle dafür nötigen Dinge und Unterstützungen organisieren.

Nun kommen wir in die zukünftigen Monde, deren Geschehnisse sich aufgrund der intensiven Dynamik auf der Weltenbühne nur vermuten lassen…

  • 11. – 12.12.20 – Der 5. Mond des Handelns mit der Zeitqualität von CHUEN 10, dem blauen planetarem Affen: In diesen 28 Tagen geht es um unser Handeln und die konkrete Umsetzung unserer Pläne, die jetzt mutig angepackt und fokussiert angegangen werden wollen. CHUEN 10 fordert uns auf, unsere begrenzten Kindheitsprägungen und -konditionierungen zu überwinden und das Göttliche Kind zu manifestieren. Also der Aspekt unseres Seins, der weiß, ein Ausdruck des Göttlichen mit magischen Fähigkeiten zu sein, das sich hier und jetzt freiwillig auf der Erde inkarniert hat, um in Leichtigkeit und mit schöpferischer Freude seine Spiele zu verwirklichen.

Wir gehen davon aus, dass in diesem Mond der Sturm erst richtig losgehen wird, und wir alle gefordert sind, unsere göttliche Verbindung zu halten und unsere Liebe, Weisheit und Macht für das Leben kompromisslos aber spielerisch umzusetzen. In dieser Zeit werden sich sicherlich auch die Folgen der noch nicht entschiedenen US-Wahlen verstärkt auf die globale Stimmung auswirken.

  • 12.20 – 9.1.21 – Der 6. Mond des Ausgleichs mit der Zeitqualität von CAUAC 12, dem blauen kristallenen Sturm: In diesen 28 Tagen wird das Gleichgewicht auf rhythmische Weise hergestellt, und CAUAC 12 wird unsere Beziehungen verwandeln und unsere Vernetzung innerhalb der gesellschaftlichen Strukturen auf eine höhere Ebene bringen, auch wenn es mit Schmerz und Kämpfen verbunden sein wird.
    In diesem Mond ist ein Gleichgewicht der verschiedenen Gegenseiten möglich, eine Art Waffenruhe aufgrund einer Pattsituation, die jedoch nicht passiv ist, sondern dazu führt, dass sich die Menschen neu formieren und wirkkräftigere Verbindungen eingehen.
  • 1. – 7.2.21 – Der 7. Mond des Seelenverbindung mit der Zeitqualität von MANIK 1, der blauen magnetischen Nacht: In diesen 28 Tagen geht es wieder um unsere Seelenverbindung und den Kontakt zur geistigen Welt, wobei MANIK 1 uns dazu animiert, jetzt unser Möglichstes zu tun und selbstverantwortlich zu handeln. Keine Projektionen mehr auf Täter oder Retter, keine Opferklagen und kein Lamentieren mehr. Nun wollen und müssen wir alle handeln, jeder so gut er kann, und gleichzeitig vernetzt mit den passenden Gruppen. Dies wird sicherlich eine sehr dynamische Zeit mit vielen inspirierten Aktivitäten, da in diesem Mond auch endgültig der neue Präsident der USA vereidigt wird.
  • 2. – 6.3.21 – Der 8. Mond der Verdichtung mit der Zeitqualität von MEN 3, dem blauen elektrischen Adler: In diesen 28 Tagen verdichten wir wieder unsere Handlungen, in dem wir uns alles auf allen Ebenen besorgen, was wir zur Erreichung unserer Ziele benötigen. MEN 3 fördert unser globales Bewusstsein und die Verantwortlichkeit jedes Einzelnen am Ausgang dieser Plandemie. Wir können über unsere kleine Individualität hinauswachsen und die Macht des Kollektivs erfahren. Dabei erhalten wir Visionen und auch die Möglichkeit, diese in unserer irdischen Welt zu manifestieren. Ein globaler Umschwung der Ereignisse wird möglich.
  • 3. – 4.4.21 – Der 9. Mond der Zündung mit der Zeitqualität von AKBAL 5, der blauen Oberton Nacht: In diesen 28 Tagen wird die Jahresenergie wieder energetisch gezündet, und AKBAL 5 unterstützt nochmals die Verwirklichung unserer Träume und Wünsche. Dafür müssen wir unsere Konzentration jedoch konsequent von unseren Ängsten und den negativen Plänen des Deep States abziehen und uns ganz auf die Verwirklichung unserer positivsten Zeitlinie fokussieren. Keine Ablenkungen mehr, keine Angsttrigger mehr, keine faulen Kompromisse mehr, sondern vollumfängliches Umsetzen dessen, was unsere vollkommensten Visionen beinhalten. Alles ist möglich, und das Leben unterstützt uns dabei.
  • 4. – 2.5.21 – Der 10. Mond der Manifestation mit der Zeitqualität von CHUEN 7, dem blauen resonanten Affen: In diesen 28 Tagen verwirklicht sich wieder das Ziel des aktuellen Jahresgeschehens, und CHUEN 7 flutet uns nochmals mit unserem Aspekt des Göttlichen Kindes, allerdings mit der Absicht, uns selbst ehrlich zu erforschen, inwieweit wir immer noch von den Prägungen und Konditionierungen unserer Kindheit durch unsere Eltern und die Gesellschaft beeinflusst und beschränkt werden. Die geistige Welt unterstützt die Befreiung unseres Inneren Kindes von den begrenzten Verhaltensweisen und Weltbildern, mit denen wir gefüttert wurden, und fördert die Rückkehr des Göttlichen Kindes und seiner Macht in uns und unserem Erdenspiel.
  • – 29.5.21 – Der 11. Mond der Auflösung mit der Zeitqualität von CAUAC 9, dem blauen solaren Sturm: In diesen 28 Tagen bricht der Druck wieder auf und die Dynamik des Jahresgeschehens lockert sich wieder. Allerdings fegt die transformierende Energie von CAUAC 9 nochmals ganz gewaltig durch unsere Welt, und der Sturm zeigt sich mit unglaublicher Feuerkraft, so dass wir uns nicht mehr wehren und uns dem Sturm hingeben müssen.
    In diesem Mond findet auch der nächste Kongress des Weltwirtschaftsforum (WEF) statt mit ihrer lebensfeindlichen NWO-Agenda ‚The great Reset‘. Inwieweit die scheinbar Mächtigen unserer Welt den globalen Sturm noch verstärken oder selbst vom Sturm erfasst werden, wird sich zeigen. Es hängt von uns allen ab, ob wir uns dieser mächtigen Sturmenergie auch hingeben und die Welt radikal befreien können.
  • 5. – 26.6.21 – Der 12. Mond der Vernetzung mit der Zeitqualität von MANIK 11, der blauen spektralen Nacht: In diesen 28 Tagen geht es wieder um unsere Vernetzung, sowohl gesellschaftlich in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen als auch multidimensional mit den unterschiedlichen Ebenen des Lebens selbst. MANIK 11 hilft uns dabei, unsere Handlungsfähigkeit zu klären und zu verbessern, so dass nun wirklich jeder seiner einzigartigen Berufung bewusst wird und sein durch einzigartiges Tun mutig umsetzt.
  • 6. – 24.7.21 – Der 13. Mond der Transzendenz mit der Zeitqualität von MEN 13, dem blauen kosmischen Adler: In diesen 28 Tagen findet wieder die Verarbeitung und die Erkenntnisprozesse der Jahresgeschehnisse statt, und MEN 13 verstärkt unser globales Bewusstsein und Mitverantwortlichkeit an dem Weltgeschehen. Was haben wir getan oder unterlassen, was unsere Aufgabe betrifft? Haben wir Verantwortung übernommen und unsere daraus resultierenden Visionen machtvoll verwirklicht? Jetzt nutzt es nichts mehr, die Schuld auf andere zu projizieren, denn wir müssen uns endlich der übergeordneten Zusammenhänge und unserer Rolle im Weltgeschehen bewusst werden. Dies ist entscheidend für unsere individuelle wie globale Zeitlinie und die zukünftigen Geschehnisse im Rahmen des magischen Weltenumbaus.

Fazit: Die globale Transformation unserer irdischen Gesellschaft im Rahmen des Magierzyklus wird uns noch bis 2032 beschäftigen und in Atem halten. Durch den mit Hilfe der C-Plandemie erzeugte Entwicklungsdruck auf der gesellschaftlichen Weltbühne werden wir regelrecht dazu angetrieben, unsere magischen Kräfte endlich bewusst zu nutzen, und unsere Welt und all ihre Strukturen von den negativen Kräften zu befreien, die im dunklen babylonischen Zeitalter der vergangenen 5.200 Jahren auf den Grundlagen des luziferischen Geistes gewachsen ist. Wir müssen jetzt zu Beginn des neuen Zeitalters unsere Innenwelt erforschen und sämtliche Räume durchschreiten, wobei wir unsere eigene Dunkelheit erkennen und durch unsere bedingungslose Liebe heilen dürfen. Dann werden wir auch im Außen fähig, das Leben zu heilen und in seiner Vielfalt zu lieben, und mit unserer göttlichen Liebe sogar die Dunkelheit wieder nach Hause ins Licht zu holen. Die Welt ist mitten in einem multidimensionalen Wandel, und Du entscheidest, welche Rolle Du dabei spielst!