Wirtschaft & Finanzen

Britischer Finanzminister warnt vor schwerstem Wirtschaftseinbruch seit 300 Jahren

10. Dezember 2020

Großbritannien blickt in ein tiefes Finanzloch und mit Sorgen in die Zukunft. Finanzminister Rishi Sunak warnt vor der größten britischen Wirtschaftskrise seit 300 Jahren.

Hier bestellen!

Es sind große Sorgen, welche die britischen Finanzelite und das britische Finanzministerium umtreiben. Der britische Finanzminister Rishi Sunak warnte vor nicht weniger als der »größten Wirtschaftskrise der letzten 300 Jahre«, die auf das Königreich zukommen könnte [siehe Bericht »n-tv«].

Der Grund seien die Folgen des Corona-Lockdowns und der weltweiten Corona-Maßnahmen. Einen solchen massiven Wirtschaftseinbruch hatte Großbritannien schon seit Generationen nicht mehr erlebt.

Der britische Wirtschaftsrückgang im Jahr 2020 betrage 11,3 Prozent, erklärte der Finanzminister Rishi Sunak im Parlament. Dabei habe der wirtschaftliche Notstand gerade erst begonnen. Die Arbeitslosigkeit werde auf 2,6 Millionen ansteigen. Außerdem befinde man sich in Zeiten der Rekordverschuldung.

Als erste Notlösung schlägt der Finanzminister vor, die Entwicklungshilfe zu kürzen oder zu streichen und die Gelder im eigenen Lande auszugeben. Doch das ist nur ein Anfang. Es werden viele Kürzungen und Einsparungen folgen.


Quelle: freiewelt.net