Verschwörungen, Enthüllungen & Unglaubliches

Covid-1984: die Masken fallen!

11. März 2021

Manche Mitmenschen versetzt diese Aussage in Wallung, aber ich habe sie in meinem neuen Buch „LOCKDOWN 2“ hinlänglich belegt: Mund-Nasen-Masken bieten nicht nur KEINEN Schutz vor einer Ansteckung mit Krankheitserregern, sie sind sogar bewiesenermaßen gesundheitsschädlich – vor allem für Kinder! Darüber ist sich die überwiegende Mehrheit der Experten einig. Doch Masken spielen in der gegenwärtigen Situation eine zentrale Rolle als Symbol der Unterwerfung der Massen. Wenn die Masken fallen, dann bricht das Kartenhaus der Plandemie in sich zusammen – und genau das scheint nun endlich zu passieren!

In den USA haben jüngst 16 der 50 Bundesstaaten die Maskenpflicht wieder abgeschafft, Texas hat sogar alle Corona-Beschränkungen fallen gelassen, da laut Gouverneur Greg Abbott „die staatlich verordneten Einschränkungen nicht mehr von Nöten seien“. Auch in anderen Staaten gibt es ähnliche Bestrebungen, was den Lockdown-Hardlinern sehr missfällt. Um diesem Trend der Wahrheitsfindung entgegen zu wirken, warfen die Organisatoren dieser Covid-1984-Farce zuletzt alles in die Waagschale: Plötzlich reichten einfache Papier- oder Stoffmasken nicht mehr aus und alle sollten FFP-2-Masken tragen, wenn möglich gleich mehrere übereinander. Doch sowohl das Schweizer Bundesamt für Gesundheit, als auch die oberste Europäischen Gesundheitsbehörde ECDC rieten nun offiziell vom Tragen von FFP2-Masken ab.

Als Gegenreaktion darauf schnallen die Betreuer des angeblichen US-Präsidenten Joe Biden, dem dementen alten Mann, der nicht mehr weiß, wer und wo er ist, nun täglich zwei Masken übereinander um, was seinen geistigen Verfall dank akuten Sauerstoffmangels im Gehirn offenbar noch beschleunigen können, wie seine Auftritte der letzten Tage befürchten lassen. Dr. Anthony Fauci, oberster Seuchenguru der USA, trägt mittlerweile sogar DREI Masken übereinander, was manche Zyniker dazu veranlasste zu mutmaßen, er sei von derselben heimtückischen Covid-1984-Mutation befallen wie der oberste Medizin-Gaukler Deutschlands Karl Lauterbach.

Zugegeben, das ist jetzt keine wissenschaftliche Betrachtung der Situation im eigentlichen Sinne, aber im Vergleich zu dem, was man uns seit 2020 als solche verkaufen möchte, ist das ganz hohes akademisches Niveau. Die sogenannten „Experten“ diverser Regierungen zeichneten sich zuletzt nicht nur durch krasse Widersprüchlichkeit aus, sondern zeigten vielfach Anflüge geistiger Umnachtung oder verhöhnten die Bevölkerung regelrecht.

Ich habe im Buch „LOCKDOWN 2“ exemplarisch zehn seriöse wissenschaftliche Studien der letzten Jahre aufgeführt, die belegen, dass das Tragen von Masken nicht nur sinnlos, sondern schädlich ist. Wir alle haben erlebt, dass all jene, die nun seit einem Jahr mehr oder weniger freiwillig immer und überall Masken tragen, zusehends abgestumpft sind und sichtbar ihre Lebensenergie verloren haben. Wurde ich vor einem Jahr noch regelmäßig von Mitmenschen für meine Verweigerung der Maske außerhalb des Karnevals gemaßregelt oder angeschrien, so haben dieselben Hilfspolizisten mittlerweile aufgegeben, weil sie auf Grund des Sauerstoffmangels nicht mehr können. Sie haben oft schlicht keinen Lebenswillen mehr. Gleichzeitig halten sie aber verbissen an ihrer Maske, dem Symbol ihrer Unterwerfung, fest.

Es ist zwar wissenschaftlich belegt, dass ein erheblicher Teil der Bevölkerung unter dem Tragen von Masken sowohl psychisch als auch physisch leidet, doch ging der organisierte Irrsinn mittlerweile so weit, dass Behörden Ärzten die Zulassung entzogen, weil sie Geschädigten Atteste zur Maskenbefreiung ausstellten, um deren Gesundheit zu schützen. Es geht vielen Behörden also nicht mehr um den Schutz der Bevölkerung, sondern nur noch um das Demonstrieren von Macht.

Dass der Wahnsinn Methode hat, merkt man auch daran, dass Grün-Wähler nach neuesten Umfragen das politische Lager mit der größten Zustimmung zu den Lockdown-Einschränkungen sind, inklusive des Maskenzwangs. Dabei sollten gerade die Anhänger der Grünen vehement gegen den Gebrauch von Einwegmasken und Gummihandschuhen auf die Barrikaden gehen, weil bereits aus einer Studie französischer Meeresbiologen vom Juni 2020 bekannt ist, dass dank der Plandemie weltweit monatlich geschätzte knapp 200 BILLIONEN Masken und Handschuhe weggeworfen werden, von denen letztlich die meisten in den Meeren und an Stränden enden. Die Einführung der Corona-Maßnahmen ist damit eines der größten Umweltskandale der Menschheitsgeschichte. Dabei wurden in bisherigen Studien noch nicht einmal die Schäden mit einbezogen, die durch eine enorme Zunahme weggeworfenen Verpackungsmaterials entstehen, dank des explodierenden Online-Handels.

Den Maskenbefürwortern gehen langsam die Argumente aus. In den USA fällt daher der Maskenzwang immer öfter, und es bleibt abzuwarten, wann die Europäer ihren Politikern endlich deren Grenzen aufzeigen. Masken sind – wissenschaftlich bewiesen – sinnlos bis gesundheitsschädlich. Sie sollen vorwiegend den Willen der Bevölkerung brechen und stets an die Bedrohung erinnern, um alle im Dauerzustand von Angst zu halten und die Menschen auseinander zu dividieren. Diejenigen, die auf diese Angstmache ansprechen, werden sich vermutlich demnächst auch freiwillig drei, vier oder fünf Masken umbinden, was wohl der effektivste Weg wäre, um dem Martyrium rasch ein Ende zu setzen. All jene, die nicht an den Schwindel glauben, sondern auf ihr Bauchgefühl und auf seriöse Wissenschaft statt Scharlatanerie vertrauen, sollten sich endlich gegen den Blödsinn zusammentun und ihm ein Ende bereiten.