Gesundheit, Natur & Spiritualität

Whiskey und andere, unkonventionelle Tipps für den Zeitvertreib bei Erkältungen

12. April 2021

Eine Erkältung ist vor allem eines: lästig. Zumal die Beschwerden das allgemeine Wohlbefinden erheblich beeinträchtigen. Werden sie nicht behandelt, bleiben die Symptome lange erhalten und die Genesung gestaltet sich langwierig. Dabei ist es wichtig, eine Erkältung auszukurieren und nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, denn der Körper wird durch sie erheblich geschwächt. Dabei können neben den altbekannten Mitteln auch etwas andere Methoden helfen, um sich die Zeit bei einer Erkältung zu vertreiben und sich ohne Langeweile auszuruhen.

Um Erkältungsbeschwerden in den verschiedensten Formen zu behandeln, gibt es auf dem Markt eine ganze Reihe von Präparaten. Dabei muss, glaubt man Dr. William Schaffner aus den USA, nicht unbedingt auf Medikamente ausgewichen werden. Der Vorsitzender der an der Vanderbilt University von Tennessee ansässigen Präventivmedizin erklärte gegenüber ABC News, dass der Whiskey-Genuss selbst zwar den Virus an sich nicht beeinflusst, dieser aber durchaus dazu beitragen kann, dass die Beschwerden für den Körper gelindert werden.

So trägt der Whiskey dazu bei, dass sich die Blutgefäße leicht erweitern, wodurch dem Körper letzten Endes der Kampf gegen die Erkältungsviren deutlich leichter fällt. Darüber hinaus kann die Spirituose die bei einer Erkältung entstehenden Schmerzen lindern.

Es gibt natürlich viele Möglichkeiten, um den Whiskey zu genießen. Für Erwachsene bietet sich insbesondere der Hot Toddy an. Bei diesem Erkältungsgetränk handelt es sich um einen Grog, der mit Whiskey zubereitet und warm getrunken wird. Neben der Spirituose sollen weitere Bestandteile die Erkältungsbeschwerden positiv beeinflussen können.

Zudem legt er sich auf die Bronchien, sodass der Hustenreiz gelindert werden kann. Wenige Tropfen Whiskey und Zitronensaft werden hier mit 200 ml kochendem Wasser aufgebrüht. Wer den Whiskey-Geschmack überdecken möchte, kann zusätzlich zu anderen Kräutern greifen. Neben Zimt bieten sich beispielsweise auch Knoblauch und Ingwer an.

Natürlich helfen nicht nur Whiskey, Zitrone und Honig bei einer lästigen Erkältung, sondern auch antialkoholische Mittelchen. Diese schmecken zwar nicht so gut, können aber Bakterien und Viren effektiv bekämpfen. Dazu zählen beispielsweise Kurkuma und Ingwer, die scharf aber bestimmend die Erkältungsbeschwerden abklingen lassen. Auch Omas klassische Knochensuppe kann Abhilfe schaffen.

Im Endeffekt heilt die Zeit auch hier alle Wunden. Sich ausruhen und einfach mal nichts tun beschleunigt den Heilungsprozess ebenso wie die altbekannten Hausmittelchen oder eben Whiskey. Das Problem: Oftmals ist das recht langweilig, kann man schließlich nichts machen außer im Bett bleiben. Lesen, Rätseln oder Gaming sind da willkommene Ablenkungsmanöver. Wer sich aber lieber berieseln lassen will, der sollte sich mit Streaming auseinandersetzen, denn hier lauert sehr viel Potenzial, welches gerade in der Erkältungsphase Gold wert ist.

„Ideal geeignet für einen Filmmarathon bei Langeweile sind beispielsweise mehrteilige Klassiker wie Herr der Ringe, Fast & Furious oder Star Wars. Die Trilogie Herr der Ringe umfasst in der Extended Edition insgesamt 695 Minuten Filmmaterial, ein Fast & Furious Marathon dauert um die 15 Stunden”, wissen die Streaming-Profis der Website Latenightstreaming. Dabei vergeht der Tag schließlich wie im Fluge, kann man das Nichtstun so sogar etwas mehr genießen.

Viel trinken ist ebenfalls angesagt, im Idealfall greift man ergänzend zum Whiskey auf Kräutertees zurück wie Spitzwegerich, Eibisch, Kamille oder Malve. Sich jeden Tag zwei Liter von dem leckeren Schnaps einzuverleiben mag zwar ebenfalls die Symptome beseitigen, jedoch ist das nicht besonders nachhaltig und in Anbetracht des bevorstehenden Katers weniger erholsam.