screenshot youtube
Wirtschaft & Finanzen

Reddit-User sorgen für Aufsehen an der Börse

19. Mai 2021

Reddit ist eine Plattform mit einer treuen Fangemeinde und der Ursprung vieler einflussreicher Trends. Vor kurzem erreichte eine Gruppe auf dem Social-Media-Kanal allerdings etwas, das ihr die Aufmerksamkeit von einigen der größten Unternehmen der Welt einbrachte. Gemeinsam gingen sie gegen finanzstarke Aktionäre vor und sorgten damit  für Aufruhr an der Börse. Einigen großen Investoren kostete das Ereignis Millionen und löste vereinzelt sogar eine Krisensituation aus.

Durch die Spekulation darüber, wie sich der Kurs einer Aktie verändern wird, verdienen Hedgefonds weltweit enorm viel Geld. Sie analysieren dabei Unternehmen und werten aus, wie wahrscheinlich es ist, dass ihre Aktien an Wert gewinnen oder verlieren. Werden bestimmte Krisen bei einer Firma frühzeitig erkannt, können sie Millionen verdienen, indem sie auf den Fall des Unternehmens setzen.

So auch im Fall GameStop, einem Händler von Videospielen aus den USA, bei dem alles für einen fallenden Kursverlauf zu sprechen schien. Große Hedgefonds investierten unheimlich große Summen, da sie davon überzeugt waren, dass sie so profitieren könnten.

Was Nutzer auf Reddit schafften, nennt sich Shortsqueeze: Es gelang ihnen, den Wert des Kurses der Aktie in die Höhe zu treiben und dabei die Investition der Aktiönäre, die auf den Fall der Aktie gewettet hatten, negativ zu beeinflussen.

Reddit kommt aus dem Nichts und sorgt für Aufruhr

Doch sie hatten nicht mit Reddit gerechnet. User, die die GameStop Corp.-Aktie bereits besaßen, entschieden sich, nicht zu verkaufen und andere dazu zu animieren, ebenfalls an ihren Investitionen festzuhalten. Ihr Glaube an die GME-Aktie verleitete wiederum andere zum Kauf, was sich positiv auf den Kurs auswirkte. Langsam bildete sich eine Fangemeinde, die sich das Ziel gesetzt hatten, GameStop vor dem Untergang zu retten. Was sie am Ende aber erzielten, hätten selbst sie sich wahrscheinlich nicht vorstellen können.

Der GameStop-Kurs schnellte um sagenhafte 900 % in die Höhe und die Marke schaffte es aufgrund des Kursanstiegs weitere 3,5 Millionen Aktien zu verkaufen und nahm etwa 550 Millionen Dollar ein. Das Unternehmen wurde nicht nur vom Ruin gerettet, sondern konnte sogar langjährige Schuldenberge begleichen und internationales Interesse auf sich ziehen.

Obwohl GameStop einen unglaublichen Anstieg erleben konnte, hielt der Trend nicht an. Der Kurs begann wieder langsam zu fallen als das Unternehmen bekanntgab, Aktien im Wert von 1 Milliarde Dollar verkaufen zu wollen. Damit versucht die Einzelhandelskette, die Videospiele und Software anbietet, vom Erfolg, den Reddit ausgelöst hat, voll auszuschöpfen.

Kleininvestoren sind nicht fehl an der Börse

Das Handeln an der Börse ist nicht nur großen Hedgefonds vorbehalten, sondern ist auch auf kleinerer Ebene möglich. Viele Reddit-Investoren verdienten durch ihre Beteiligung an der Aktion beachtliche Beträge. Kleininvestoren können natürlich auch auf fallende Kurse spekulieren und sich so am Aktienmarkt beteiligen. In vielen Fällen ist es so möglich, hohe Gewinne zu erzielen. Es gibt außerdem noch weitere Trading-Optionen. Die Handelsplattform MetaTrader 4 erlaubt den Handel am Devisenmarkt der ebenfalls lukrativ sein kann, wenn der Kursverlauf einer Währung richtig erkannt wird. Auch das CFD-Trading ist eine Möglichkeit, sich am Börsengeschäft zu beteiligen.

Die Erfolge der Reddit-Gruppe inspierierte andere dazu, eine ähnliche Strategie bei anderen Wertpapieren anzuwenden. Der Versuch, den Silberpreis in die Höhe zu treiben, scheiterte allerdings.