Politik & Aktuelles

Blockchain als Technologie der Zukunft

17. Oktober 2021

Blockchain kann alle Papierunterpagen in der digitalen Welt ersetzen. Mit dem Aufkommen von Bitcoin, oder besser gesagt mit der Trennung der Blockchain in eine eigene Technologie, hat die digitale Welt eine neue Entwicklungsrichtung erhalten. Auf der Blockchain gespeicherte digitale Daten können nicht verfälscht oder gelöscht werden. Informationen innerhalb der Blockchain sind noch zuverlässiger vor Fälschungen geschützt, als wenn sie auf Papier gedruckt wären. Eine Papierkopie kann sehr einfach zerrissen oder vernichtet werden, und in der Blockchain wird eine große Anzahl von Kopien jedes Datensatzes erstellt, und die Zerstörung einer davon wird keine schwerwiegenden Folgen haben. Blockchain ersetzt Papier in der digitalen Welt und schützt digitale Daten sicher, als wären sie auf Papier oder auf andere Weise in der physischen Welt gespeichert.

Künftig wird es Programme geben, die alle Computer der Welt zu einem riesigen Netzwerk vereinen. Jeder kann die Fähigkeiten eines solchen Supercomputers für seine Berechnungen nutzen. Um die Ergebnisse von Berechnungen vor Fälschungen zu schützen, werden sie in der Blockchain gespeichert, deswegen muss man keine Angst haben, Kryptowährungen mit Immediate Profit zu handeln. Digitales Geld ist wahrscheinlich das sicherste Geld, das uns jetzt zur Verfügung steht.

Die Blockchain kann mit digitalen Währungen interagieren. Nachdem die Ergebnisse der Berechnungen erhalten wurden, können alle erforderlichen Geldüberweisungen und Gebühren durchgeführt werden.

Ein solches Netzwerk könnte beispielsweise Informationen über Versicherungsansprüche bei Autounfällen verarbeiten. Unfallbeteiligte laden Fotos von Schäden, Videoaufzeichnungen hoch, geben Datum und Ort des Unfalls an. Der Supercomputer verarbeitet diese Daten, sammelt zusätzlich Informationen von den nächstgelegenen CCTV-Kameras, berechnet die Trajektorien, erstellt ein Unfallszenario und -schema, erkennt Verkehrsverstöße, ermittelt den Unfallverursacher, schätzt die Schadenshöhe anhand von Fotos und einigt sich unverzüglich zwischen den Unfallbeteiligten. Bedenkt man, dass ein Computer über die Rechenleistung aller Computer der Welt verfügt, dauert eine solche Verarbeitung nur wenige Minuten.

Ähnliche Beispiele sind für Medizin, Bildung, Forschung, Patente, Immobilien, Logistik und die meisten anderen Branchen denkbar. Blockchain kann die Technologie werden, die andere Errungenschaften des menschlichen Geistes vereint: Big Data, neuronale Netze, künstliche Intelligenz – und auf ihrer Basis etwas völlig Neues schaffen wird.

Es sind die erstaunlichen Möglichkeiten für die Konvergenz der physischen und digitalen Welt, die in der Blockchain verborgen sind, die Forscher und Entwickler jetzt dazu inspirieren, diese Technologie zu studieren und neue Blockchains zu schaffen, die eine Vielzahl von Problemen lösen.

Technisch gesehen ähnelt die Blockchain der E-Mail: Jeder Benutzer hat seine eigene eindeutige Adresse, die öffentlich ist. Alle öffentlichen Adressen sind in einem Netzwerk vereint, das als Bitcoin-Netzwerk bezeichnet wird. Innerhalb dieses Netzwerks können Adressbesitzer Nachrichten über ein spezielles Protokoll austauschen.

Blockchain ist ein vollautomatisches System, das streng programmierte Aktionen ausführt. Die Blockchain gehört niemandem. Dies gibt uns einerseits volle Handlungsfreiheit, andererseits aber entsteht aus dieser Freiheit auch Verantwortung. Also können wir uns innerhalb der Blockchain nur auf uns selbst verlassen. Es gibt keinen technischen Support, keine Manager oder Programmierer, die bei Problemen helfen können: ein vergessenes Passwort wiederherstellen, eine Transaktion abbrechen, das Konto des Betrügers sperren und das gestohlene Geld zurückgeben.

Bei der Anbindung an die Blockchain müssen wir keine Angaben zu unserer Person machen. Namen, Nachnamen, Ersatzadressen, eine Telefonnummer zur Passwortwiederherstellung, der Mädchenname der Mutter usw. sind nicht erforderlich. Aus diesem Grund spricht man oft von Anonymität innerhalb der Blockchain. Tatsächlich gibt es beim Erstellen eines Kontos keine explizite Möglichkeit, den Eigentümer zu identifizieren.

Die Blockchain ist transparent. Alle darin enthaltenen Informationen sind für alle Netzwerkteilnehmer sichtbar. Jeder kann sehen, was in Ihrem Wallet gespeichert ist, welche Überweisungen und an welche Adressen Sie getätigt haben. Aber wir wissen nicht, wer hinter diesen Adressen steckt. Daher kann man in der transparenten Welt der Blockchain tatsächlich immer sehen, dass die Adresse A den Betrag an die Adresse B überwiesen hat. Stimmen Sie zu, in den meisten Fällen ist dies nicht sehr informativ.