Gesundheit, Natur & Spiritualität

Das Wort zum Sonntag: Es reicht, wann kommt die Erlösung?

17. Oktober 2021

So denken sehr viele Menschen, und Menschen untereinander sprechen es offen aus.

Die Menschheit durchwandert seit vielen Monaten ein Zeitfenster außerordentlicher Herausforderungen. Es gibt die unterschiedlichsten Meinungen darüber, wo uns dieses „Spiel mit der Angst“ hinführen wird, oder heißt dieses Spiel etwa: „Mensch ärgere dich nicht – hab Selbstvertrauen und folge nicht der Möhre des Verführers.“

Aufgrund der allgemeinen Medienberichte ist es auch nicht verwunderlich, dass die überwiegende Masse der Menschen sich noch in einem Schlaf(Schaf)zustand befindet. Sie folgen brav den scheinbaren Anführern dieser durchprogrammierten Welt. Wir alle haben dazu beigetragen, dass es so weit gekommen ist.

Hier bestellen

Täglich sprießen Panik- und Angstmeldungen über den Nachrichtenticker, und da viele Menschen an diese Nahrung gewöhnt wurden, folgen sie brav diesen destruktiven Energien.

Was können wir tun, um uns aus dieser Umklammerung der Angst(mache) zu befreien?

An dieser Stelle möchten wir von einer Begebenheit im Leben Jesus, dem Christus, berichten. „Aber er (Jesus) wandte sich um und sprach zu Petrus: „Heb dich, Satan, von mir! Du bist mir ärgerlich; denn du meintest nicht, was göttlich, sondern was menschlich ist.“ 

Wenn dem so ist, so wäre es doch jetzt an der Zeit, diese Worte zu beherzigen, um sie wirklich in die Tat zu offenbaren. Wie viele leidvolle Erfahrungen möchte der Mensch noch ertragen, bis ihm ein Licht aufgeht?

Immer wenn ein Mensch sein wirkliches Selbst aufdeckt und ablässt von Gewalt, Angst, Neid, Verdorbenheit, vom Ver- und Beurteilen, vom Töten usw., wird dieser Mensch zu einem strahlenden Lichtsender der ‚bedingungslosen Liebe‘. Der Versucher, also Satan und seine Schergen (auch diese in Menschengestalt), haben dann keinen Nährboden mehr, um ihr Unwesen zu treiben. Liebe ist die Essenz, die letztlich diese Welt in ein strahlendes Licht verwandeln wird. Wo Licht scheint, löst sich die Dunkelheit auf. Somit haben wir doch das All-Heilmittel, um diese Matrix zu deaktivieren.

Die Göttliche Quelle, Jesus Christus, Maria Magdalena, Maria, Saint Germain, alle aufgestiegenen Meisterinnen und Meister, eine Vielzahl an Sternengeschwistern mit erhabenen Raumschiffen aus Licht (und auch ohne, da es noch andere Möglichkeiten gibt) begleiten diesen Aufstiegsprozess der Erde und dessen Lebewesen. Die gesamte Galaxis ist daran beteiligt, doch „WIR“ sollten Vertrauen in unser Göttliches Einssein haben.

Die Sonnenbotschaft an diesem Sonntag möchte eure Herzen berühren, euch motivieren und ein Licht in der scheinbaren Dunkelheit sein.

Liebes Menschenwesen, Du göttliches Schöpferwesen, entzünde das Feuer in Dir und brenne für diese Liebe in Deinem Herzen. Das Licht Christi ist unbeschreiblich in seiner Strahlkraft und heller als die Sonne. Hab Selbstvertrauen und wisse, ob arm oder reich an Materiellen, es spielt keine Rolle, was Du bist, wenn nur die ‚bedingungslose Liebe‘ Dein Kleid ist. Was meinst Du, wie die Störungen in Dir und Deinem Umfeld sich auflösen, wenn Du in jedem Augenblick in der Liebe, Dankbarkeit und Freude wandelst.

Wir alle sind das „WIR“, die ICH BIN GEGENWART, das Licht Christi und ohne Wenn und Aber – es ist eine absolute Wirklichkeit, dass dieses „WIR“  die Essenz der Liebe ist. Wir sind die Auferstehung und das Leben. Die Schauspieler der Dunkelheit verabschieden sich und ein Teil von ihnen wird sich vor diesem „Licht der Erlösung“ verneigen.

Ruft es in Euer Bewusstsein, was es heißt, ‚bedingungslos‘ zu lieben und dabei selbst Deinen Feind mit dieser Liebe zu segnen. Was sagte unser geliebter Bruder Jesus: „Richte nicht, das du nicht gerichtet wirst.“ Seid im Wissen, das all die Menschen, die dem satanischen Prinzip dienten, ihren Lohn bekommen werden. In vielen Fernseh-, Kinofilmen gibt es Schauspieler, die in das Kostüm von Täter und Opfer schlüpfen. Letztlich hat der Film ein Ende und es liegt in der Verantwortung vom/der Drehbuch-Autor/in, dem/der Regisseur/in und der Produktionsleitung, wie der Film endet. Es ist also eine erschaffene Illusion und wie ist das mit den Inkarnationen, den vielen Kostümen, die der Mensch dabei wählen darf? Gibt es da einen Richter/in oder richten wir uns selbst, indem uns unser Gewissen plagt? Leben wir in einem Sünder- und Schuldner-Drama? Wer ist dafür verantwortlich, wenn nicht wir selbst. Gott kann es nicht sein, da „ES“ eine neutrale Lebensenergie ist, die wir Liebe nennen.

Wir befinden uns in einer finalen Phase, doch wir sollten bedenken, dass unsere Zeit auf der Ebene der Materie im Reiche Gottes nicht von Bedeutung ist. Die Energie- bzw. Informationszentren des menschlichen Körpersystems (im Sanskrit werden sie als Chakren bezeichnet), dürfen sich behutsam an diese Frequenzerhöhung gewöhnen.

Es gibt sehr viele Störungsquellen auf dieser Ebene. Der Mensch folgt oft Irrlichtern und braucht viele Jahre, oft ganze Inkarnationen, um sich davon zu befreien. Aberglauben ist ein tiefer Sumpf.

Wir haben „ES“ also selbst in uns, um den Kurs zu bestimmen. Du wirst vielleicht überrascht sein, was die Wirklichkeit ist und was für ein Spiel diese Möchtegern-Weltführer tatsächlich spielen. Wir sollten allen unseren destruktiven Gewohnheiten keine Energie mehr geben. Schalte Deine Sendeempfangseinheit, Dein Gehirn samt den „noch“ außergewöhnlichen Drüsen, auf den Empfangsmodus für das Außergewöhnliche, und liebe es, in Aktion zu sein. Deine intelligenten Zellen tragen diese Information in sich und sind immer in Bereitschaft, Deinen souveränen Anweisungen zu folgen.

So wie es eine Göttliche Präsenz gibt, so ist da auch eine dunkle Macht, die alles Leben auf diesem Planeten kontrollieren will. Sie spielen ein raffiniertes Spiel mit Euch, wo Täuschung, Suchtprogramme und Ablenkungsmanöver an der Tagesordnung sind. Du hast immer eine Wahl, diesen Empfangsmodus auszuschalten. „Wähle doch einfach das Leben, anstatt das Überleben.“

Die ‚Göttliche Allianz‘ ist anwesend und beobachtet in jedem Augenblick das gesamte Spiel des Lebens. Nichts wird den Aufstieg aufhalten. Vertraut darauf – „ICH BIN die Auferstehung und das Leben und bin in allem Leben.“

Überall in dieser Welt gibt es Göttliche Helfer und Helferinnen, die immer im rechten Moment erwachen, um aktiv bei diesem glorreichen Aufstiegsprozess mitzuhelfen. In jedem Menschen steckt ein Lichtförderer, denn Christus ist das Licht der Liebe und das Leben. In jedem Individuum ist dieses Licht, zündet „ES“ an! Du hast dieses Leben gewählt, um die Glorie Gottes zu offenbaren.

Auf das Leben und die Liebe, denn sie beziehungsweise „ES“ ist das Licht der Welt!

Das Licht in mir grüßt das Licht in Dir

Medium Johannes