Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
300 x 250 (Medium Rectangle)Gold und Silber zu gün
Ad
Ad
Ad
Ad
screenshot youtube
Politik & Aktuelles

Die EU zerstöre die staatlichen Souveränitäten Polens: Regierungschef warnt vor zunehmenden EU-Zentralismus

6. November 2021
Hier bestellen!

Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki warnt vor dem wachsenden E-Zentralismus. Es gebe immer weniger demokratische Kontrollen.

Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki warnt vor dem wachsenden E-Zentralismus. Es gebe immer weniger demokratische Kontrollen. Die EU entwickele sich zu einem bürokratischen Selbstläufer. Dies sei eine gefährliche Entwicklung, welche die Zukunft der EU bedrohe [siehe Bericht »Tagesspiegel«].

Wörtlich sagte er unter anderem:

»Ich meine die schrittweise Umgestaltung der EU in ein Subjekt, das nicht mehr der Bund von freien, gleichen und souveränen Staaten ist – sondern zu einem zentral regierten Organismus wird, der von Institutionen ohne die demokratische Kontrolle der Bürger Europas geführt wird.«

Polen wolle zwar EU-Mitglied bleiben, betonte Morawieck, aber nicht diese Entwicklungen mittragen.


Quelle: freiewelt.net