Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
300 x 250 (Medium Rectangle)Gold und Silber zu gün
Ad
Ad
Ad
Ad
Wirtschaft & Finanzen

Warum Unternehmen in Bitcoin investieren

17. November 2021

Trotz des jüngsten Preisverfalls von Bitcoin nehmen viele Unternehmen den Bitcoin zunehmend in ihre Portfolios auf. Finden Sie heraus, warum das so ist.

Die Medienplattformen werden seit einigen Monaten mit Nachrichten über die Übernahme von Bitcoin durch große Institutionen und Einzelhandelsunternehmen überschwemmt. Die bemerkenswerteste war Anfang 2021, als der Automobilriese Tesla bekannt gab, dass er Bitcoin-Bestände im Wert von 1,5 Milliarden Dollar gekauft hat. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass sie bald aufhören werden, denn Bitcoin hat seinen Wert als hochprofitables Wertaufbewahrungs- und Zahlungsmittel weiterhin unter Beweis gestellt.

Neben Tesla haben auch mehrere andere führende Unternehmen Bitcoin eingeführt, darunter MicroStrategy und PayPal. Die Akzeptanz hat sich über die Finanzmärkte hinaus auf das Gesundheitswesen, die Unterhaltungsindustrie, das Transportwesen, den elektronischen Handel, den Einzelhandel und andere Bereiche der Weltwirtschaft ausgedehnt. Was macht Bitcoin zu einer so großen Sache für Unternehmen? Nun, hier sind die Hauptgründe für die schnelle Akzeptanz von Bitcoin.

Eine bessere Absicherung gegen Inflation

Zentralbanken und Regierungen reagieren auf Finanzmarktkrisen in erster Linie mit dem Drucken von mehr Geld, um ihre Volkswirtschaften anzukurbeln. Zwar kann die quantitative Lockerung Länder in die Lage versetzen, einen Zusammenbruch zu vermeiden, doch kann sie auch zu einer massiven Wertminderung von Fiat-Währungsbeständen führen. Dies führt dazu, dass die Unternehmen, die größere Währungsreserven halten, große Verluste erleiden.

Bitcoin ist eine neue Anlageklasse, aber sie hat sich tadellos entwickelt und fast alle Anlageklassen im Jahr 2020 übertroffen. Der stetige Anstieg des Bitcoin-Preises und seine Widerstandsfähigkeit im Laufe der Zeit haben viele Unternehmen davon überzeugt, dass Bitcoin eine hervorragende Möglichkeit zur Diversifizierung von Investitionen darstellt. Dies ist möglich, weil Bitcoin ein dezentraler Finanzwert ist, der nicht den Unzulänglichkeiten von Fiat-Währungen unterliegt.

Wie viele Experten festgestellt haben, hat Satoshi Nakamoto Bitcoin im Jahr 2009 aufgrund der Finanzkrise von 2008 eingeführt. Das Angebot ist auf nur 21 Millionen Bitcoins begrenzt, was zu einer Verknappung führt und den Preis in die Höhe treibt. Bitcoin bietet eine bessere Absicherung gegen die Inflation, da er nicht die gleichen Schwachstellen aufweist wie Fiat-Währungen und andere gängige Anlageklassen.

Institutionelle Akzeptanz

Viele Kritiker sagten, dass Bitcoin als Tauschmittel keine institutionelle Akzeptanz erlangen würde. Viele Menschen haben diese Meinungen jedoch widerlegt, da Bitcoin weltweit anerkannt und akzeptiert wird, um für Waren und Dienstleistungen sowie Anlageinstrumente zu bezahlen.

Heute sind mehrere professionelle Börsen und Investitionsplattformen wie bit-iq.de darauf spezialisiert, Unternehmen, die ihre Fiat-Bestände in Bitcoin umwandeln wollen, den Kauf und Verkauf großer Mengen von Bitcoins zu erleichtern. Es gibt auch viele andere Krypto-Dienstleister, die Investoren beim Erwerb und der Verwaltung ihrer Bitcoin-Investitionen unterstützen.

In der Kryptowelt tummeln sich inzwischen zahlreiche seriöse Anbieter, die institutionelle Standards erfüllen und die traditionellen Barrieren beseitigen, die viele Unternehmen daran gehindert haben, ihre Investitionen zu diversifizieren. Viele Bankinstitute und andere Finanzdienstleister weltweit bieten nun Bitcoin-Überweisungen an, die zuverlässiger, schneller und billiger sind als andere elektronische Methoden.

Niedrigere Transaktionskosten

Jedes Unternehmen sucht ständig nach Möglichkeiten, die Kosten zu senken und die Rentabilität zu steigern. Das ist jedoch eine ziemliche Herausforderung, vor allem wegen der hohen Transaktionskosten und Verzögerungen, die mit Überweisungen in Fiat-Währung verbunden sind. Bitcoin ist die beste Lösung, die den Nutzern kostengünstige und schnelle Geldüberweisungen ermöglicht.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Geldtransfers, die eine Authentifizierung durch Dritte erfordern, validiert die Blockchain-Technologie von Bitcoin alle Transaktionen. Das trägt dazu bei, dass Bitcoin-Zahlungen schneller abgewickelt werden und die Transaktionskosten deutlich niedriger sind.

Bitcoin bietet auch ein hohes Maß an Transparenz und Sicherheit, was für jeden Anleger immer wichtig ist. Die Bitcoin-Blockchain führt ein genaues und aktuelles öffentliches Buch aller Transaktionen, was es für jeden Nutzer einfacher macht, seine Transaktionen jederzeit und überall zu verfolgen. Außerdem wird das Bitcoin-Netzwerk durch Verschlüsselungen geschützt, was es für Nichtnutzer sehr schwierig macht, in das Netzwerk einzudringen.

Insgesamt ist Bitcoin eine äußerst lukrative und dezentralisierte digitale Währung, die das Potenzial hat, Ihr Unternehmen wirksam vor den Auswirkungen von Finanzkrisen zu schützen. Unabhängig davon, ob Ihr Unternehmen Bitcoin zur Diversifizierung seines Anlageportfolios oder als Zahlungsmittel einsetzt, gibt es mehrere Möglichkeiten, erhebliche Renditen zu erzielen.

 


Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad