Bill Gates, OnInnovation.com Interview, Bildquelle: Flickr.com, Bildlizenz: CC BY-ND 2.0
Politik & Aktuelles

Der nächste Schachzug der Globalisten? Bill Gates warnt vor einer »Pockenepidemie«

5. Januar 2022

Der Microsoft-Gründer schlug vor, dass die »Keimspiele« die Nationen auf Bio-Terrorismus wie Pockenangriffe auf Flughäfen vorbereiten könnten.

Je größer die Krise ist, desto mehr kann die globale Elite ihre falsche Autorität durchsetzen und den Menschen die grundlegenden bürgerlichen Freiheiten (und Menschenrechte) entziehen. Deshalb biete sich eine Krankheit als effektivste Strategie an, um die Menschheit weiter zu versklaven und die Freie Welt zu zerschlagen.

Die gute Nachricht ist, dass das Impfstoffmandat von Biden mit ziemlicher Sicherheit vom Sechsten Bundesberufungsgericht gekippt werden wird. Dies wird Biden eine vernichtende Niederlage seiner versuchten Agenda zur Massenimpfung des amerikanischen Volkes durch »Impfstoffe« bescheren.

Die schlechte Nachricht ist, dass die Globalisten nach der Aufhebung des Impfstoffmandats gezwungen sein werden, zu ihrer nächsten verheerenden Strategie zu greifen, um ihre Ziele des Völkermords und der Entvölkerung zu erreichen. Es sieht so aus, als ob ihre nächste Waffe Marburg, Ebola oder die Pocken sein werden, wie Natural News berichtet.

Die Pocken sind die wahrscheinlichste Wahl, da sie extrem ansteckend sind und fast niemand eine Immunität dagegen hat. Bill Gates hat wiederholt gewarnt, dass Amerika auf einen Pockenterroranschlag auf US-Flughäfen vorbereitet sein sollte. Wenn Bill Gates vor etwas warnt, dann in der Regel, weil Globalisten die Durchführung planen.

Yahoo News berichtete dass Bill Gates diese Woche die Regierungen gewarnt, sich auf Pocken-Terrorangriffe und künftige Pandemien vorzubereiten und Milliarden in Forschung und Entwicklung zu investieren.

Der Microsoft-Gründer schlug vor, dass die »Keimspiele« die Nationen auf Bio-Terrorismus wie Pockenangriffe auf Flughäfen vorbereiten könnten. Gates warnte, dass durch Bioterrorismus verursachte Epidemien schlimmer sein könnten als natürlich auftretende Epidemien.

Warum hat Bill Gates gerade Pocken und Flughäfen als Beispiel gewählt? Weil dies für die Bioterroristen – d. h. die Globalisten der Entvölkerung – der effektivste Weg ist, ihren nächsten Biokrieg zu beginnen.

Darüber hinaus würde eine globalistische Freisetzung von Pocken wahrscheinlich viele Impfstoffskeptiker und Maskengegner in die Falle locken, die sich daran gewöhnt haben, in der Öffentlichkeit nur wenige Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Während sich Corona als kaum mehr als eine umbenannte Grippe herausstellte, liegt die Sterblichkeitsrate bei waffenfähigen Pocken bei mindestens 30% und kann je nach Konfiguration noch viel höher liegen. Um die Pocken zu überleben, müssten sich die Amerikaner für einen längeren Zeitraum einschließen – vielleicht ein ganzes Jahr lang, ohne Vorräte an Lebensmitteln, Treibstoff, Medikamenten, Wasser oder anderen lebenswichtigen Dingen. Viele Menschen, die den Ernst der Lage nicht erkannt haben, würden sich ungewollt den Pocken aussetzen, was verheerende Folgen hätte.

Werden sie wirklich den Abzug betätigen und ein solches Virus freisetzen?


Quelle: freiewelt.net


Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad