Unmengen an Neben­wir­kungen: #Ich­be­reue­die­Impfung (+Video)

Nach dem Twitter-Hashtag „Wir­ha­ben­aus­ge­grenzt“, melden sich nun die Geimpften zu Wort, die es schwer bereuen, dass sie sich die gen­ver­än­derte Spritze haben geben lassen. Und zu der unsäg­lichen Dis­kri­mi­nierung Unge­impfter geschwiegen haben. Ihr Hashtag #Ich­be­reue­die­Impfung trendet

Dazu der Account „Hartes Geld“: „Unter #Ich­Be­reue­Die­Impfung findet man unglaub­liche Geschichten von Men­schen, die die Größe haben, Fehler ein­zu­ge­stehen! Respekt vor diesen Leuten! Ver­achtung für all jene, die diese Leute poli­tisch, medial oder durch Druck zur #Impfung genötigt haben. Da gibt es kein Verzeihen!“

Angst, sozialer Druck und Unmengen an Nebenwirkungen

Einige Bei­spiele:

  • Aus Exis­tenz­angst, Quarantäne=kein Lohn habe ich mich Impfen lassen. Seitdem leide ich wie­der­kehrend unter Gelenk-Mus­kel‑u. Ner­ven­schmerzen. Hab Herz­rasen und meinen Zyklus möchte ich gar­nicht ansprechen. Ich hätte auf meinen Bauch hören sollen.
  • #Ich­be­reue­die­Impfung die ich nie wollte und zu der ich gegen meinen Willen gezwungen wurde. Ich hab es mit­ge­macht um meinen Betrieb weiter zu führen und meine Familie weiter ernähren zu können. Ich wusste, dass es Mist ist. Ich wurde erpresst. Ich werde das nie vergessen.
  • Kreuz­ge­impft u. geboostert. Schwere Pso­ria­sis­schübe seither. Wer mir immer noch erzählt, dass Impfung vor schwerem Verlauf schützt, ist für mich ein Glas­ku­gel­schwätzer. Bin jetzt 2fach genesen u. werde mich mit ange­passten Impf­stoffen nicht mehr impfen lassen.
  • #Ich­be­reue­die­Impfung die Guten Glaubens waren…bei mir nach dem Booster, hoher Puls und ent­spre­chende HF über mehrere Tage…ich war bei sehr vielen Ärzten denen ich mein Ver­dacht im Zusam­menhang mit der Impfung geäußert habe. Leider in den meisten Fällen abge­blockt und ignoriert
  • Das Schlimmste ist, dass diese Men­schen dazu genötigt wurden und ihnen teils eine neben­wir­kungs­freie Impfung ver­sprochen wurde… Und jetzt werden Sie auch noch alleine gelassen bzw. man ver­harmlost ihre Krankheit… einfach unfassbar!
  • Erst sehr spät, und als der Druck durch die Politik, und der Druck durch die Familie (2xRisiko), zuge­nommen hat, habe ich mich Impfen lassen, plus den Booster. Ich bereue und ich hasse es, denn ich war mas­sivem Druck aus­ge­setzt. Es war nicht freiwillig.
  • Weil ich seit sieben Monaten schwerste Neben­wir­kungen habe. Weil es mit der Soli­da­rität vorbei ist, sobald man Schäden durch die Spritze bekommt. Weil ich nicht richtig zugehört habe, als davor gewarnt wurde.
  • Ich war lange skep­tisch, habe mich dennoch im Dezember impfen lassen. Seit dem, Mus­kel­be­schwerden, Herz­pro­bleme, Band­schei­ben­vorfall. 8 Monate Arbeits­un­fähig, Job Verlust, Dau­er­schmerzen etc.
  • Hätte ich mich nicht impfen lassen, wäre es mir ver­wehrt geblieben, mich von einem ster­benden Ange­hö­rigen zu ver­ab­schieden. Dass ich das für ihn getan habe, bereue ich nicht, dass ich erpressbar war, macht mir zu schaffen. Und in dem Sinne #Ich­be­reue­die­Impfung
  • Ich war einer der Ersten Sys­tem­re­la­vanten mit Impfung – Astra. Ich hatte unschöne Neben­wir­kungen, sah U30 Leute mit neu­ro­lo­gi­schen Pro­blemen wie beim Schlag­anfall und sogar einen jungen Mann sterben – hin­terließ Klein­kinder. Für mich per­sönlich gilt seitdem: #Ich­be­reue­die­Impfung

System der Men­schen­ver­achtung unterstützt

Schließlich sei auch auf diesen Tweet hingewiesen:

  • Ich freue mich nicht daran, dass Leute nun sagen #Ich­be­reue­die­Impfung, da der Aus­löser meist gesund­heit­liche Ein­schrän­kungen sind, die ich keinem wünsche. Viel mehr würde ich mich darüber freuen, wenn Leute bereuen würden, bei der Aus­grenzung Unge­impfter mit­ge­macht zu haben.

Tat­sächlich gibt es auch viele solcher Tweets, die genau das tun. Wie etwa jener hier:

  • Ich habe damals mit­ge­macht. war eine der ersten Geimpften und sogar Booster bekommen. Ich bereue es, diesen Müll im Körper zu haben und ein System der Dis­kri­mi­nierung und Men­schen­ver­achtung unter­stützt zu haben.
  • Sehe dass #Ich­be­reue­die­Impfung die Impfung trendet. Ich selber bin geimpft und ich bereue es zutiefst. Ich war immer Skep­tiker gewesen, hätte es aber nie für möglich gehalten, das Unge­impfte so dis­kri­mi­niert, dif­fa­miert, beleidigt und aus Familien ver­stoßen worden sind.

Auch diese Opfer ver­dienen Gerechtigkeit

All diese Men­schen, die hier zu Wort kommen, haben die Größe etwas zu tun, was unsere Poli­tiker kom­plett ver­lernt haben: ein­zu­ge­stehen, dass sie einen Fehler gemacht haben. Ganz unab­hängig von der Frage, warum sie diesen Fehler begangen haben, ver­dienen alle diese Äuße­rungen Respekt für ihren Mut und ihre Vorbildfunktion.

Sie alle wurden Opfer eines Corona-Regimes, das auch reichlich Täter hat. Auch um diesen Opfern Gerech­tigkeit zukommen zu lassen und zu deren Schutz vor Selbst­justiz, müssen die Täter dringend vor Gericht gestellt werden.

Und wer denkt, das seien nur Lau­terbach und all die anderen Poli­tiker im Bun­destag, die zum Bei­spiel die Impf­pflicht for­derten, der soll genau solche Pro­pa­gan­disten nicht vergessen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Erst­ver­öf­fent­li­chung auf dem Blog von David Berger www.philosophia-perennis.com