Europas Abstieg in Klima-Lock­downs — Wird Amerika der Nächste sein?

Wenn Energie Leben ist und Ener­gie­mangel Tod, dann kommt Europas Abbau der eigenen Ener­gie­si­cherheit zivi­li­sa­to­ri­schem Selbstmord gleich

(von Michael Bas­tasch, Reporter für die Daily Caller News Foundation)

Europa steht wieder einmal kurz vor Lock­downs – obwohl das Ziel diesmal nicht darin besteht, die „Aus­breitung“ eines Virus zu „stoppen“. Diesmal führen die Mit­glieder der Euro­päi­schen Union und sogar das Ver­ei­nigte König­reich Ener­gie­ra­tio­nie­rungs­systeme ein, um zu ver­hindern, dass die Men­schen diesen Winter erfrieren.

In Deutschland werden Schwimm­bäder nicht mehr beheizt, Ampeln abge­schaltet und Stadt­brunnen abge­stellt. Ungarn wies die Schulen an, sich mit Holz­ver­brennung zu befassen, um sich warm zu halten. Die Nie­der­lande fordern die Bürger auf, weniger zu duschen, und Spanien regu­liert buch­stäblich die Ther­mo­state der Bürger.

Groß­bri­tannien bereitet sich nicht nur auf mög­liche Strom­aus­fälle vor, sondern auch auf atem­be­rau­bende Strom­tarife. Die Strom­rech­nungen werden vor­aus­sichtlich 5.000 US-Dollar pro Jahr erreichen, was, ein Drittel der Haus­halte in „Ener­gie­armut“ treiben wird, so die Warnung der End Fuel Poverty Coalition (EFPC) Gruppe.

Auch die Schwer­industrie sieht sich mit Ein­schrän­kungen, wenn nicht gar mit Schlie­ßungen kon­fron­tiert, da die Strom­preise und die Inflation in die Höhe schnellen. Einige Chemie‑, Dün­ge­mittel- und Stahl­werke werden bereits geschlossen, diese neue, wirt­schaft­liche Anste­ckung breitet sich aus.

Natürlich werden Ihnen die Euro-Eliten, die über den Kon­tinent herr­schen, sagen, dass dies alles Russ­lands Schuld ist. Natürlich drosselt Russland die Gas­lie­fe­rungen, aber was sie nicht erwähnen, ist, das Europa im Sank­ti­onswahn Russland ver­boten hat, wei­terhin Erdgas zu liefern.

Tat­sache ist, dass Europa Jahr­zehnte damit ver­bracht hat, fossile Brenn­stoffe durch inter­mit­tie­rende, unzu­ver­lässige erneu­erbare Energien zu ersetzen, die größ­ten­teils aus Wind und Sonne stammen. Jah­relang haben die poli­ti­schen Eliten Europas die­je­nigen igno­riert, ent­lassen und sogar ver­spottet, die wegen ihrer „grünen“ Ablässe Alarm geschlagen haben.

Die Fall­stricke dieser fehl­ge­lei­teten Politik sind offen­sichtlich – Wind- und Solar­energie benö­tigen auf­grund ihrer inter­mit­tie­renden Natur enorme Mengen an Ersatz-Ener­gie­quellen [Gas betriebene Kraft­werke sollen zum back-up bereit­stehen]. Deshalb wurde Europa, ins­be­sondere Deutschland, süchtig nach bil­ligem rus­si­schem Gas. Je mehr erneu­erbare Energien sie ins Netz ein­speisten, desto abhän­giger wurden sie von der Energie des rus­si­schen Prä­si­denten Wla­dimir Putin.

Nir­gendwo wird dies deut­licher als in Europas Wirt­schafts­macht Deutschland. Unter der ehe­ma­ligen Bun­des­kanz­lerin Angela Merkel leitete die soge­nannte „Ener­gie­wende“ ein, um auf „grüne“ Energie, vor allem auf die unzu­ver­lässige Wind- und Son­nen­en­ergie umzusteigen.

Deutschland hat Hun­derte von Mil­li­arden Dollar in diese grüne Fan­tasie ver­senkt, während es Grundlast-Koh­le­kraft­werke geschlossen und die poten­ziell reich­lichen Erd­gas­re­serven direkt unter seinen Füßen gemieden hat. Merkel hat nach der Kata­strophe von Fuku­shima 2011 sogar mit der offen­kundig ver­rückten Politik der Schließung von Atom­kraft­werken begonnen. Die aktuelle Regierung über­denkt diesen desas­trösen Kurs erst jetzt [noch immer nicht].

Das Ergebnis dieser grünen Wende? Deutsch­lands Wirt­schaft steht am Rande des Ruins, und die Poli­tiker sind besorgt über soziale Umwäl­zungen und weit ver­breitete Unruhen, wenn es in diesem Winter wirklich zum Schlimmsten kommt.

Unruhen könnten sehr wohl aus­brechen – aber warum sollten sich die Ame­ri­kaner Sorgen machen? Abge­sehen von den offen­sicht­lichen wirt­schaft­lichen und geo­po­li­ti­schen Folgen muss daran erinnert werden, dass Europa trotz seiner Fehler von vielen der poli­ti­schen Linken immer noch als Mus­ter­staaten in Sachen Kli­ma­po­litik ange­sehen wird.

Europa ist seit langem ein Vor­reiter dafür, wohin die ame­ri­ka­nische Linke steuert, sei es bei den For­de­rungen nach einer sozia­li­sierten Medizin oder dem Green New Deal . Tat­sächlich hat sich die Biden-Regierung Europa ange­schlossen, indem sie sich dem lächer­lichen Ziel von „Netto-Null“-Emissionen in den kom­menden Jahr­zehnten ver­schrieben hat.

Es stellt sich heraus, dass sich „Netto-Null“ wirklich nur auf das bezieht, was auf Ihrem Bank­konto ver­bleibt, wenn die Ener­gie­preise in die Höhe schnellen. Obwohl die Gas­preise gesunken sind, sind sie dank Prä­sident Joe Bidens Krieg gegen fossile Brenn­stoffe immer noch unnötig hoch.

Trotz der halb­her­zigen Pro-Ölför­de­rungs-Rhe­torik des Prä­si­denten gibt es keinen Hinweis darauf, dass er den Kurs grund­legend ändern wird, wenn es um die Umsetzung einer Kli­ma­po­litik geht, die der­je­nigen ähnelt, die die euro­päi­schen links-grünen Eiferer begeistert hat.

In unserem Fall werden wir [in USA] nicht der rus­si­schen Energie hin­terher trauern. Statt­dessen werden wir von der Kom­mu­nis­ti­schen Partei Chinas abhängig, wenn es um die ent­schei­denden Mine­ralien geht, um Bidens „grüne“ Revo­lution voranzutreiben.

Chinas Fehl­ver­halten  hat bereits zu einer COVID-19-Sperre geführt – es wäre ein mas­siver, unge­zwun­gener Fehler, dies noch einmal geschehen zu lassen.

Inhalte, die von The Daily Caller News Foun­dation erstellt wurden, stehen jedem berech­tigten Nach­rich­ten­verlag, der ein großes Publikum erreichen kann, kos­tenlos zur Ver­fügung. …Die in diesem Kom­mentar geäu­ßerten Ansichten und Mei­nungen sind die des Autors (und Über­setzers) und spiegeln nicht die offi­zielle Position der Daily Caller News Foun­dation wider.

https://www.dailysignal.com/2022/08/12/europe-is-descending-into-climate-lockdowns-will-america-blindly-follow-suit/

Über­setzt durch Andreas Demmig


Quelle: eike-klima-energie.eu