Categories:

ver­raten — ver­kauft — ver­loren?: Der Krieg gegen die eigene Bevölkerung

26,00  Preis inkl. MwSt., versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands

SKU: A0037

Beschreibung

Der Krieg gegen die eigene Bevölkerung

Unser täg­liches Leben ist von einem unvor­stellbar großen Lügennetz umspannt. Dieses Stan­dardwerk ver­mittelt Ihnen einen Über­blick, welche Lebens­be­reiche bereits infil­triert sind und wie wir damit umgehen können.

Wir Men­schen werden – spe­ziell in der west­lichen Welt – gezielt mani­pu­liert. Wir wissen, dass die Poli­tiker unfrei sind und selten zum Wohle des Volkes ent­scheiden. Medien werden für Pro­pa­ganda genutzt. Es ist mitt­ler­weile auch bekannt, dass Kon­zerne poli­tische Ent­schei­dungen dik­tieren. Dass wir jedoch in sämt­lichen All­tags­be­reichen absichtlich ver­raten, belogen und betrogen werden, ist der Bevöl­kerung meist nicht bekannt. Wussten Sie bei­spiels­weise, dass Ex-Papst Benedikt vom Inter­na­tio­nalen Tri­bunal für die Auf­klärung der Ver­brechen von Kirche und Staat (ITCCS) wegen ritu­ellen Kin­des­mordes ange­zeigt wurde? Oder dass Fluorid bereits vor 75 Jahren ein­ge­setzt wurde, damit die Men­schen stumpf­sinnig wurden und nicht auf die Idee kamen, zu rebellieren?

Es ist ein unvor­stellbar großes Netzwerk, das wie ein Schim­melpilz die gesamte Bevöl­kerung und alle Lebens­be­reiche über­wu­chert. Wer sind die Drahtzieher?

Es ist fünf Sekunden vor Zwölf und wir haben nur die Chance, in Freiheit zu über­leben, wenn wir die Gefahr erkennen und reagieren. Die Autorin hat akri­bisch recher­chiert und deckt Zustände auf, die uns „die Haare zu Berge stehen lassen“. Während die all­ge­meine Meinung dahin geht, dass wir ohnehin nichts ver­ändern können und den Mäch­tigen aus­ge­liefert sind, wird im zweiten Teil des Buches gezeigt, dass wir sehr wohl die Mög­lichkeit haben, Ein­fluss zu nehmen. Wir sollten damit bei uns selbst beginnen.

Die Autorin stellt Lösungswege vor, wie wir mit dieser Situation umgehen und die Ver­ant­wortung für unser Leben selbst über­nehmen können.

Zusätzliche Informationen

Autor

Gabriele Schuster-Haslinger

ISBN

978-3-938656-32-7