Neue Artikel Islamismus & Terror Video

Saudi-Arabien droht junger Frau mit Stockhieben, weil sie Freizeitkleidung trägt – Deutschland schaut zu

21. Juli 2017

(Ein Kommentar von Udo Schulze)

Haben Sie in den Nachrichten und Zeitungen auch das kurze Video einer jungen Frau aus Saudi-Arabien gesehen, die in Freizeitkleidung durch halb verfallenes Gemäuer spaziert?

Diese junge Frau,  anscheinend ein Fotomodell, soll jetzt dafür mit Stockhieben bestraft werden und wurde festgenommen.  Ja, geht`s noch? Nein, es geht nicht mehr, denn das ist brutal, barbarisch, frauenfeindlich und faschistisch zugleich.

Und genauso barbarisch ist das Verhalten deutscher Frauenverbände und weiblicher Parteiorganisationen in diesem Fall.

Wo bleibt denn der Aufschrei der Öko-Weiber mit dem grauhaarigen Kurzschnitt, den Pluderhosen und den für ihre Gestalt viel zu großen und schweren, schwarzen Fahrrädern, die sie nur mit äußerster Anstrengung zum Bioladen schieben? Wo bleibt der Aufschrei von Menschenrechtsorganisationen? Ach ja, die müssen sich an den illegalen Schleppungen für „Asylbewerber“ beteiligen, dafür ist für die junge Frau aus Arabien keine Zeit. Wenn ich daran denke, dass Claudia Roth bei einem Besuch in einem islamistischen Land ihren Kopf in Tücher hüllte, werte ich das als Verrat. Wo bleibt denn Euer Geschwafel von den „Schwestern in aller Welt“? Wo bleiben Eure Demonstrationen, die Ihr doch für die „Gäste“ mit hysterischer Inbrunst veranstaltet? Ach so, sich für die junge Frau einzusetzen bringt keine Kohle, was? Wo bleibt „Human Rights Watch“, wo der Gerichtshof für Menschenrechte?

Ihr seid allesamt Scheinheilige bis dort hinaus.

Noch einmal zum Mitschreiben: Eine junge Frau nimmt sich ihr natürliches Recht heraus, in völlig normaler Kleidung auf die Straße zu gehen und sich nicht in schwarze Säcke zu hüllen, ihr Gesicht nicht hinter Gittern zu versperren und drei Schritte hinter dem Mann zu wackeln. Ist es das billige Öl, was Euch dazu veranlasst, zu schweigen, ist es Eure Zustimmung zu barbarischen Ritualen, die des Teufels sind? Billiges Öl gibt es übrigens auch in USA und vor allem Russland, aber da sitzt ja Putin, der Grausame, dem Ihr nicht das Schwarze unter dem Fingernagel gönnt. Da nehmt Ihr kalt lächelnd lieber Menschenrechtsverletzungen Eurer „Geschäftspartner“ hin.

Kommt endlich mal ins Überlegen!

 

Foto: Screenshot Youtube


Ad
Ad
Ad

Jetzt eintragen und News kostenlos per E-Mail erhalten:

Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad
Ad